Wallmakers Haus: Preisgekrönte Architektur mit Sinn für Nachhaltigkeit

Der Architekt Vinu Daniel gilt als architektonischer Pionier. Wie er modernen Häuserbau nun nachhaltig revolutioniert, zeigt sein Wallmakers Haus Shikhara

Wallmakers nachhaltige Architektur
Quelle & Copyright by Wallmakers

Autor: July Becker

  • Wallmakers will weg von Zement, zurück zur Natur
  • Gründer Vinu Daniel ist ein preisgekrönter indischer Architekt mit Sinn für das Ungewöhnliche
  • Die Residenz Shikhara in Pothencode, Kerala, ist sein wohl beeindruckendstes Werk

Lehm ist ein nachhaltiges, langlebiges und vor allem natürliches Material. Lange war es das Material der Wahl für die ersten Siedlungen der Menschheit. Mittlerweile leben aber nur noch weniger als 30 Prozent der Weltbevölkerung in Häusern aus Lehm. Vinu Daniel, Gründer von Wallmakers, möchte den Fokus wieder auf natürliche Materialien für den Bau von Gebäuden lenken. Weg von Zement sowie deprimierenden Grautönen, zurück zur erdfarbenen Natur. Für atemberaubende architektonische Meisterwerke braucht Daniel nur Lehm, Wasser und Abfall. Abfall definiert Wallmakers dabei als alles, “was produziert, benutzt und dann von seiner ursprünglichen Funktion entfernt wurde”.

nachhaltige Architektr

Quelle & Copyright by Wallmakers

Vinu Daniel, Gründer von Wallmakers

Vinu Daniel schloss seinen Bachelor of Architecture 2005 am College of Engineering in Trivandrum ab und arbeitete danach mit dem Auroville Earth Institute für die Konstruktion des UNDP (Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen) zusammen. Nach seiner Rückkehr im Jahr 2007 gründete der junge indische Architekt sein Unternehmen Wallmakers. Inspiriert sowie angetrieben von den Folgen des Klimawandels baut er seither preisgekrönte, nachhaltige Häuser und Gebäude. Und zwar so stabil, dass sie den Bedingungen ihrer tropischen Umgebung problemlos standhalten.

Shikhara: Das nachhaltige Wallmakers Haus in Indien

Sein wohl beeindruckendstes Werk ist Shikhara, eine Residenz in Pothencode, Kerala. Die Wände wurden ausschließlich aus den Materialien, die der Ort bereithält, errichtet. Der felsige Geländeboden enthält Kieselsteine sowie Schutt, weshalb er sich eigentlich nicht für die Herstellung von Lehmziegeln eignete. Deshalb entwickelte Daniel die patentierte Wandbautechnik “Shuttered Debris Wall”. Bei dieser Technik werden Zement, Erde sowie Abfallmaterialien verschiedener Größen miteinander gemischt, um eine starke Wand zu formen.

nachhaltige architektur

Quelle & Copyright by Wallmakers

Voller Licht und in warmen Erdtönen versprüht Shikhara Ruhe, Behaglichkeit sowie zeitlose Eleganz – und kompromisslose Nachhaltigkeit, denn selbst Dekor und Möbel sind aus Abfallprodukten hergestellt.

Wallmakers

Quelle & Copyright by Wallmakers

BRAND-GUIDE

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Bienensterben
Morgan Freeman – eine Ranch gegen das Bienensterben Mehr als nur Honig – warum sich Schauspieler Morgan Freeman mit einer Ranch gegen das Bienensterben einsetzt und was...
Gunther Kleinert über gutes Design und die Hinterfragung des Konsums Der Ästhet und Produktdesigner ist Gewinner des German Design Award...
KPM
KPMs neue Chefin Martina Hacker über Tradition & Trends Im Dialog mit Martina Hacker, Geschäftsführerin der KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin. Eine starke Frau...