Big City-Life: Sky Pool eröffnet im Londoner Embassy Gardens

Londoner Architekturprojekt: Der 25 Meter lange „Sky Pool“ des urbanen Stadtbezirks Embassy Gardens verbindet zwei zehnstöckige Gebäude

Sky Pool eröffnet im Londoner Embassy Gardens
Source & Copyright by Embassy Gardens EcoWorld Ballymore

Autor: Elena Geiger

  • Nach einjährigem Stillstand eröffnet der Londoner Sky Pool im Mai
  • 14 der 25 Meter bestehen aus transparentem Acryl und sind freischwebend
  • Der Pool gehört zum modernen Work-Life Quartiers Embassy Gardens

Schwimmen und Relaxen „with a view“ ist stark im Trend. Dabei lassen sich die Betreiber luxuriöser Hotels, Ferienwohnungen und Apartments gerne neue Möglichkeiten einfallen, ihre Gäste zu begeistern und für Aufmerksamkeit zu sorgen. Etwa mit außergewöhnlich großen Becken oder kantenlosen „Infinity Pools“, die in der Unendlichkeit zu verschwinden scheinen. Und auch freischwebende Pools sieht man immer häufiger.

Sky Pool als Teil des urbanen Stadtquartiers Embassy Garden

Der neue Pool des Stadtquartiers Embassy Gardens in London ist ebenfalls freischwebend, aber doch ein ganz besonderes Projekt. Denn der Sky Pool verbindet zwei Wohngebäude in rund 35 Metern Höhe und ist durchsichtig, sodass die Schwimmenden das Gefühl haben, sich unmittelbar über den Straßen Londons zu bewegen. Während sie im beheizten Wasser auf Themse, London Eye und die Houses of Parliaments schauen, können die Fußgänger sie vom Boden aus sehen – wie in einem Aquarium.

Dabei zeigt das urbane Embassy Gardens im Londoner Nine Elms wie Work-Life-Fusion in Zukunft aussehen kann. Architektur und Landschaftsgestaltung bringen Bewohner, handwerklichen Einzelhändlern und Kreativen zusammen. Embassy Gardens ist ein ganzes Viertel, das so gestaltet ist, wie Leben und Arbeiten heute in einer Stadt sein sollten. Neben dem spektakulärem Pool stehen vor allem die Grünanlagen im Mittelpunkt. Der ein Kilometer lange "Linear Park" und die ruhige Gartenfläche des "The Ravine" definieren das Stadtpark des 21. Jahrhunderts neu.

Quelle & Copyright by Embassy Gardens EcoWorld Ballymore

Wie entstand die Sky-Pool-Idee?

Der Embassy-Gardens-Apartmentkomplex ist für seine luxuriöse Ausstattung bekannt. Unter anderem haben die Bewohner Zugang zu einer weitläufigen Dachterrasse mit Essbereich, einem Innenpool, Privatkino und Fitnessstudio. Ein Outdoor-Pool zum Abkühlen im Sommer fehlte allerdings noch, fand der Bauträger der Wohnanlage, Ballymore. Als Standort kamen nur die Dächer infrage, aber auch hier fehlte es an Platz. So entstand die Idee, einfach den Zwischenraum zu nutzen und zwei Wohngebäude miteinander zu verbinden. Im neuen Sky Pool sollen sich die Bewohner der Embassy Gardens am heißen Tagen erfrischen, aber auch nachts den außergewöhnlichen Ausblick genießen können.

Eine architektonische Herausforderung

Wie lässt man ein mit Wasser gefülltes Becken 35 Meter in der Luft schweben – ohne zu riskieren, dass es irgendwann herunterstürzt? Um die Vision des Sky Pools Realität werden zu lassen, holte sich der Bauträger Unterstützung von Architekten und Baustatikern, die das Konzept erarbeiteten und umfangreiche Tests durchführten.

Quelle & Copyright by Embassy Gardens EcoWorld Ballymore

Ganze 14 Meter des Sky Pools sind freischwebend. Nicht nur die Erdanziehungskraft wird hier zur Herausforderung, sondern auch Wasserdruck und Wind. Die Architekten entschieden sich letztendlich für folgende Lösung: Für den Mittelteil des Pools kamen bis zu 20 Zentimeter dicke Acrylplatten zum Einsatz, gehalten von einem Stahlrahmen. Der Acrylkasten wiegt allein 50 Tonnen – dazu kommen ganze 375 Tonnen Wasser. Damit die Statik nicht durch Schwankungen gefährdet wird, denen Gebäude dieser Größe typischerweise unterliegen, ist der Pool an beiden Enden nicht starr angebunden und hat dadurch eine gewisse Bewegungsfreiheit. Die Endstücke bestehen aus Edelstahlbecken, aus denen die Gäste über Treppen aus dem Sky Pool steigen können. Hier sind auch die Filtersysteme angebracht.

Nutzung des Sky Pools bleibt exklusives Vergnügen

Eröffnet wurde der Sky Pool offiziell am 19. Mai 2021, nachdem das Projekt Corona-bedingt für fast ein Jahr pausiert werden musste. Allerdings steht er ausschließlich Anwohnern der Embassy Gardens zur Verfügung. Die meisten Londoner und auch Touristen können den Sky Pool also höchstens vom Boden aus bestaunen.

Mehr über Embassy Gardens finden Sie hier 

BRAND-GUIDE

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
teppiche ohne schadstoffe
Teppich ohne Schadstoffe – Design Unikat für das Zuhause Erfahren Sie was einen Design Teppich ohne Schadstoffe ausmacht und wo Sie diese finden...
Eco Design
Nachhaltige Möbel – Eco Design für Zuhause Wie umweltfreundlich ist das eigene Zuhause? Nachhaltige Möbel und die Wahl unserer Einrichtung, wir zeigen worauf es...
Feng Shui
Feng Shui Wohnzimmer: Die innere Mitte im eigenen Zuhause finden Feng Shui verspricht mehr Ordnung und eine gemütliche Atmosphäre. Mit diesen Tipps können auch Sie ihr Feng Shui...