Luxus Home Gym: Zuhause trainieren mit Stil

Auch die Trainingsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Monaten nach Hause verlagert. Doch nicht nur in Zeiten einer Pandemie: Mit diesen Geräten kreieren Sie sich Ihr eigenes Luxus Home Gym 

Luxus Home Gym
Quelle & Copyright by PENT.® luxury fitness equipment

Autor: Talisa Moser

Zu Hause fit werden? Für viele ist es schwierig, sich in den eigenen vier Wänden zum Sport zu motivieren. Doch spätestens seit dem Lockdown bleibt Fitness-Begeisterten nichts anderes übrig. Also: Höchste Zeit für ein hauseigenes Studio! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Luxus Home Gym einrichten können.

Das Training zu Hause hat viele Vorteile. Man befindet sich in seiner gewohnten Umgebung, fühlt sich nicht von anderen Trainierenden gestört oder unter Druck gesetzt und kann in Ruhe seine Übungen ausführen. Die Geräte sind immer frei und monatliche Kosten für eine Mitgliedschaft spart man sich auch. Darüber hinaus muss man keinen Weg mehr auf sich nehmen und kann unabhängig von Öffnungszeiten sowie Verkehr und Tageszeit trainieren.

Interessante Themen: Diese Spitzensportler engagieren sich für die Umwelt

Nachhaltiges Equipment

Fitnessgeräte verbindet man häufig mit großen sowie sperrigen Metallstangen, Crosstrainern mit Plastik-Verblendungen oder kitschigen, bunten Hanteln. Ästhetische sowie hochwertige Fitnessgeräte, die auch noch nachhaltig sind, sind so nicht immer leicht zu finden. Worauf Sie deshalb achten sollten:

  • Wenn möglich, greifen Sie auf Geräte aus natürlichen Materialien wie Kork und Holz oder anderen nachwachsenden Rohstoffen zurück
  • Schaue Sie zuerst nach Second Hand Stücken - viele Geräte gibt es gebraucht in einem sehr guten Zustand zu kaufen
  • Achten Sie auf eine faire Produktion der Geräte. Im besten Fall hat das Unternehmen einen vollständig nachhaltigen Hintergrund
  • Weniger ist mehr: Investieren Sie in hochwertige Produkte, statt in viel Equipment von geringer Qualität
  • Multifunktionale Geräte sparen Ressourcen und auch Platz, zum Beispiel anpassbare Hanteln
  • Das Desinfizieren und die Reinigung von Fitnessgeräten ist wichtig, achten Sie dabei aber auf umweltfreundliche Reinigungsmittel
  • Häufig braucht man für intensive Übungen gar kein separates Gerät - das Eigengewicht reicht oftmals völlig aus

Womit kann man im Home Gym trainieren?

Trainieren ohne Fitnessstudio-Atmosphäre bringt also nicht nur Nachteile mit sich. Doch viele Menschen, die sich sportlich sonst im Studio verausgaben, wissen ohne Anweisung gar nicht, welche Geräte sie für welches Training benötigen.

Je nach Platz und Größe gibt es verschiedene Möglichkeiten, zu Hause zu trainieren. Die permanente Verfügbarkeit der Trainingsgeräte ermöglicht es, die Übungen in den Tagesablauf zu integrieren. Hier einige Ideen, wie Sie sich auch im Home Gym fit halten.

1. Klassisch und platzsparend: Die Fitnessmatte

Viele Übungen lassen sich auch ohne weitere Geräte zu Hause ausführen. Ein gepolsterter Untergrund in Form einer Fitness- oder Yoga-Matte ist hier das einzige, was Sie benötigen. Eine Matte kann platzsparend im Schrank verstaut und muss nur ausgerollt werden. Ergänzend dazu können zum Beispiel kleine Hanteln oder Pilates-Bänder verwendet werden.

Tipp: Yogamatte oder Fitnessmatte? Eine Matte sollte danach ausgewählt werden, welche Übungen man darauf ausführen möchte. Die Gymnastikmatte zeichnet sich durch eine relativ dicke Struktur und eine hohe Elastizität aus - perfekt also, um als Allrounder eingesetzt zu werden.

Passende Fitnessmatte:

Fitnessmatten sind häufig aus Kunststoff, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch schlecht für die Umwelt und unhygienisch ist. Die Yogamatten von MAATÏ MAATÏ sind aus Kork, also von Natur aus wasser- und staubabweisend und biologisch abbaubar. Das Unternehmen aus Berlin stellt umweltfreundliche Yogaartikel in der EU her. 10% des Erlöses der verkauften Artikel gehen an ein portugiesisches Hilfsprojekt insbesondere die Korkeichenfelder schützt.

2. Cardio-Geräte

Für Sportlerinnen und Sportler, die vor allem ihre Ausdauer trainieren wollen, eignet sich ein eigenes Cardio-Gerät. Das kann zum Beispiel ein Fahrrad oder ein Laufband sein. Im Gegensatz zum Laufen und Radfahren auf Asphalt garantieren diese eine weiche Dämpfung, die die Gelenke schützt.

Tipp: Achten Sie darauf, dass das Cardio-Gerät stabil ist und sicher steht. Der beste Indikator ist dafür das Eigengewicht.

Passendes Cardio-Bike:

Das Unternehmen Peloton möchte die Fitness-Welt revolutionieren. Mit Hightech-Geräten wie dem Peloton Bike können Sportbegeisterte zu Hause effektiv trainieren. Ausgestattet mit einem 21 Zoll großen Bildschirm und robustem schwarzen Rahmen bietet das Peloton Bike ein stilvolles Kardio-Gerät für jedes Zuhause.

3. Das Rudergerät

Rudergeräte nehmen zwar etwas mehr Platz ein, sind aber eine gute Anschaffung, wenn Sie sowohl die Ausdauer, als auch die Muskulatur trainieren und gleichzeitig Ihre Gelenke schonen möchten. Die Geräte arbeiten gegen Widerstand, der entweder durch Wasser oder Luft, Hydraulik, Magnetismus oder Reibung hergestellt wird.

Tipp: Der Widerstand, gegen den die Nutzerin oder der Nutzer antrainiert, ist bei jedem Gerät unterschiedlich und sollte auf das eigene Belastungsniveau angepasst werden. Für Einsteiger eignet sich vor allem ein Gerät mit Magneten, denn der kann besonders gut individuell eingestellt werden - je nach gewünschter Belastung.

Passendes Rudergerät:

Stahlrahmen war gestern: Ein wahrer Hingucker ist das WaterRower Rudergerät. Das zeitlose Design aus Holz passt sich jedem Wohnraum an. Der WaterRower bieten sogar eine individuelle Gestaltung des WaterRower an - sodass jeder sein passendes Trainingsgerät gestalten kann. Betrieben wird das Gerät mit echtem Wasserwiderstand. Es wird nachhaltig in Handarbeit und auf Anfrage produziert.

4. Kraftpaket Hantelbank

Eine Hantelbank ist vor allem für Sportlerinnen und Sportler geeignet, die ihre Muskulatur aufbauen möchten. Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und vor allem bieten sie Stabilität und Halt beim Training mit Gewichten. So können Sie gezielt die Beweglichkeit und Kraft ihrer Muskeln trainieren.

Tipp: Für eine Hantelbank ist Sicherheit besonders wichtig, denn hier wird teils mit schweren Gewichten gearbeitet. Stellen Sie also immer sicher, dass alles richtig eingerastet ist und die Hantelbank sicher steht.

Passende Hantelbank: 

Die Bench Press von NOHrD bietet neben dem natürlichen Design aus Echtholz flexible Einstellungsmöglichkeiten für ein personalisiertes Training. Die Hantelbank kann nach Belieben personalisiert werden, zum Beispiel mit einem Bezug aus Echt- oder Kunstleder. Besonders attraktiv wird sie designtechnisch zudem in Kombination mit anderen It-Sports-Pieces wie dem WaterRower. So wird Ihr Home Gym zum wahren Allrounder.

Passenden Hanteln: 

Zu einer Hantelbank gehören natürlich auch Gewichte: Das LOVA™ Luxus-Hantelset  besteht aus europäischem Walnussholz und Stahl. Die Materialien sehen nicht nur gut aus, die Holzart weist auch von Natur aus antibakterielle Eigenschaften auf und eignet sich deswegen besonders gut für den Kraftsport.

5. Sich fit boxen

Schon lange ist es kein brutaler Kampfsport mehr: Boxen hat sich in den vergangenen Jahren sogar zu einem wahren Trendsport entwickelt. Ausdauer und Kraft werden dabei trainiert - und dazu macht es noch richtig Spaß. Für die Box-Station zu Hause benötigen Sie vor allem einen Boxsack sowie Boxhandschuhe und Wickelbandagen und ein Springseil.

Tipp: Auf die Wickelbandagen sollten Sie vor allem als Anfänger nicht verzichten, denn sie schonen die Gelenke. Praktisch sind vor allem solche mit Klettverschluss - die sind schnell an- und wieder ausgezogen.

Passende Punching Bag:

Der Boxsack von Fight Camp ist ein vernetztes Fitnessgerät, dass Ihre Erfolge für Sie tracked und gezielt mit Ihnen trainiert. Digitale Coaches geben Anweisungen und ermitteln anhand ihrer Technik, was sie verbessern können. Mithilfe einer App bietet Fight Camp außerdem Box-Workouts an und vergleicht die eigene Leistung mit anderen Nutzerinnen und Nutzern Ihrer Klasse.

6. Digitale Helfer: Personal Training für zu Hause

Nicht zur der Zugriff auf Trainingsgeräte, auch das personalisierte Coaching kann sich durch smarte Geräte und Apps ins Home Gym verlagern. Mit computergesteuerten Gewichthebesystemen oder Intervall-Apps bleiben Sie auch ohne Personal Trainer fit.

Die besten Fitness Apps:

Eine weitere Möglichkeit, Inspirationen und Anleitungen für Home Workouts zu erhalten, sind Fitness Apps. Diese fünf Anwendungen sind besonders gut:

  1. Freeletics
  2. Headspace
  3. Nike Training Club
  4. YogaEasy
  5. Gymondo

1. Freeletics

Ein intelligenter Fitness- und Ernährungscoach mit vielfältigem Trainingsprogramm. Anleitungen und Tracking erleichtern das Training und ein Mind-Coach hilft nach dem harten Training, auch mal abzuschalten.

2. Headspace

Abschalten ist auch bei der App Headspace das Stichwort. Hier kann jeder Meditation und Achtsamkeit mithilfe von Guides lernen und in den Alltag integrieren.

3. Nike Training Club

Die App von Nike bietet mehrere hundert Workouts und Trainingsprogramme für diverse Fitnessziele.

4. YogaEasy

Eine App rund ums Thema Yoga: Hier finden Sie eine große Auswahl an Videos für unterschiedliche Level - vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenem.

5. Gymondo

Vielfältige Fitnessprogramme von Cardio über Zumba bis Kraft. Auswahl aus über 80 Programmen und 1000 Workouts.

Auch interessant: Best of Superfood Liste: Wir zeigen welches Food wirklich super ist

Für wen eignet sich ein Luxus Home Gym?

  • Menschen, die sich auch zu Hause fit halten möchten, können über die Einrichtung eines Home Gym nachdenken
  • Besonders in Pandemiezeiten, wenn Fitnessstudios geschlossen haben, ist ein Fitnessraum zu Hause von Vorteil
  • Trainieren ohne Bindung an Öffnungszeiten ist im eigenen Gym möglich
  • Wer die Fitnessgeräte im Gym nicht teilen möchte, kann über die Anschaffung eigener Teile nachdenken
  • Für ein Home Gym benötigt man unter Umständen viel Platz - den hat nicht jeder zu Hause

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Boho chic
Hippie, schick und etwas anders: Der Boho-Style at Home Natürliche Farben, verschiedene Materialen und Textilien für einen unperfekten Look: Der...
Skandinavisches Design
Skandinavische Deko: Schlichte und simple Einrichtung aus dem Norden Weniger ist mehr: Skandinavische Deko mit viel nordischen Wohnaccessoires aus natürlichen Materialien passen sich in...
Nachhaltiges Bauen
Nachhaltiges Bauen & Architektur im Sinne der Umwelt Mit „Green Living“ hat ein Trend in die Wohnzimmer Einzug gehalten, der das Leben in den eigenen vier Wänden...