Gemütliches Wohnen: Zeitloses Hygge-Design für eine nachhaltige Wohnungseinrichtung

Hygge-Einrichtung ist seit Jahren im Trend. Aber was genau ist das und wie kann man in dem Stil einrichten?

Hygge Design
©Followtheflow_Shutterstock

Autor: Haus von Eden

Die Themen Umwelt- und Klimaschutz sind in den Köpfen der Bundesbürger nach wie vor fest verankert. Zu diesem Ergebnis kam bereits eine 2022 publizierte Studie zum Umweltbewusstsein in Deutschland. Die vom Umweltbundesamt veröffentlichte Untersuchung zeigt, dass Umweltthemen zu den fünf wichtigsten politischen Schwerpunkten innerhalb der Bevölkerung zählen. 57 Prozent und damit knapp die Hälfte der Befragten gab an, sich dafür zu interessieren. Dementsprechend verwundert es nicht, dass auch in Sachen Wohnen und Einrichten Nachhaltigkeitsaspekte eine Rolle spielen.

Gemütlichkeit und Nachhaltigkeit - passt das zusammen?

Beim Hausbau sind Energieeffizienz und Nachhaltigkeit aus politischer und gesellschaftlicher Sicht inzwischen bedeutende Eckpunkte. Bei der Einrichtung der eigenen Wohnung sieht es jedoch häufig anders aus. Eine Statista-Umfrage aus dem Jahr 2022 konnte aufzeigen, dass nur 24 Prozent der Teilnehmer:innen beim Shoppen besonders auf nachhaltiges Mobiliar achtet. Bei etwas mehr als 30 Prozent ist das Interesse an diesem Kaufkriterium nur gering ausgeprägt, rund 29 Prozent stehen ihm neutral gegenüber. Die Gründe dafür sind vielfältig, jedoch kristallisiert sich einer deutlich heraus. So mancher verbindet nachhaltige Möbel mit ungemütlichen Materialien und Designs.

Allerdings schließen sich eine klimafreundliche Inneneinrichtung und Wohnkomfort keinesfalls aus. Das beweist ein bereits mehrere Jahre anhaltender Trend: der Hygge-Stil. Der ursprünglich aus dem Skandinavischen stammende und inzwischen eingedeutschte Begriff „hyggelig“ bedeutet so viel wie „angenehm“, „gemütlich“ oder „heimelig“. Er beschreibt eine Wohnungseinrichtung, in der von der Natur inspirierte Farben, natürliche Materialien und ein schlicht-elegantes Ambiente vorherrschen. Gleichzeitig steht Hygge für Zeitlosigkeit, was dem Wohntrend einen nachhaltigen Charakter verleiht.

Die Wohnung hyggelig und nachhaltig einrichten - so geht’s

Hygge gehört seit Jahren zu den beliebten Einrichtungstrends in Deutschland. Neben dem hohen Gemütlichkeitsfaktor treffen die hochwertigen Naturmaterialien, die sanfte Farbgebung und die geradlinigen Designs auf Wohlwollen. Dieses Zusammenspiel verleiht einer hyggeligen Inneneinrichtung eine schlichte und gleichzeitig behagliche Ästhetik, die ohne großen Pomp auskommt. Vielmehr verkörpert der auch unter dem Namen „Skandi“ bekannte Trend den „kuscheligen Minimalismus“. Wer sich diesen selbst in die Wohnung holen möchte, sollte auf folgende Tipps achten:

Naturmaterialien sind das A und O

Eine Wohnung im Hygge-Stil strahlt Ruhe und Natürlichkeit aus. Um diesen Eindruck zu erzeugen, werden meist hochwertige Holzmöbel für die Inneneinrichtung gewählt. Um dem Nachhaltigkeitsaspekt Tribut zu zollen, sind heimische Hölzer jenen aus exotischen Winkeln der Welt vorzuziehen. Eine gute Wahl ist Mobiliar aus Eichen-, Ahorn- und Lärchenholz. Alternativ empfiehlt der BUND ökologische Möbel aus Rotkernbuche.

Statt günstiger Spanplattenmöbel eignen sich für eine nachhaltige Hygge-Einrichtung hochwertige Massivholzmöbel. Neben ihrer hochqualitativen Optik gehen sie mit drei entscheidenden Vorteilen einher. Sie sind langlebig und pflegeleicht. Zudem lassen sie sich leichter renovieren und aufbereiten als die preiswerten Pendants.

Neben klassischen Holzmöbeln ergänzen Möbelstücke aus Materialmixen die Hygge-Einrichtung. Als gemütliche Liegewiese im Wohnzimmer eignet sich ein Loungebereich mit nachhaltigem Bezug. Dieser ist abnehmbar und lässt sich oft bei 40 Grad Celsius in der Waschmaschine reinigen. Auch Sofas und Sessel aus Holz mit Fellbezug vereinen Gemütlichkeit und lange Haltbarkeit.

Design und Deko beschränken sich auf das Wesentliche

Durch eine überladene Einrichtung wirkt eine Wohnung schnell chaotisch und ungemütlich. Diesem Risiko beugt der Hygge-Trend vor, da er das Interieur auf das Wesentliche reduziert. Das Motto lautet beim Kauf von Möbel- und Dekorationsstücken dementsprechend „weniger ist mehr“. Dennoch muss niemand die Deko-Abteilung im Laden oder Onlineshop vermeiden. Schließlich tragen einige Accessoires zum Wohlfühlfaktor in einer hyggeligen Wohnung bei:

  • flauschige Hochfloor- oder Fellteppiche
  • kuschelige Kissen und Decken
  • hochwertige Stumpenkerzen und Windlichter aus Bio-Bienenwachs

Des Weiteren sind Lampions und Lichterketten mit LED-Lampen durch die indirekte Beleuchtung sowohl einem stimmungsvollen Ambiente als auch einer nachhaltigen Gestaltung der Wohnung zuträglich. Um gleichzeitig die Natur in die eigenen vier Wände zu holen, steht eine Vielzahl pflegeleichter Zimmerpflanzen zur Auswahl. Wer auch bei deren Kauf auf die Nachhaltigkeit Wert legt, entscheidet sich für Secondhand-Gewächse statt für den Besuch im Bau- oder Pflanzenmarkt.

Farben verkörpern Natürlichkeit und Harmonie

Neben der Pflanzenpracht in der Wohnung spiegeln die Farben der Hygge-Einrichtung die Schönheit der Natur wider. Beim Mobiliar sind naturfarbene und weiße Modelle besonders beliebt. Für Polster, Heimtextilien und Accessoires kommen sanfte Naturtöne wie Grau, Blau, Grün, Beige und Braun infrage. Edle Akzente setzen Bronze, Kupfer, Gold und Silber.

Hygge bedeutet Zeitlosigkeit

Ein besonders wichtiger Aspekt bei einer hyggeligen Inneneinrichtung ist das zeitlose Design der ausgewählten Möbelstücke. Tische, Schränke oder Regale zeichnen sich durch eine schlichte und geradlinige Optik aus, dank der sie nicht aus der Mode kommen. Aufgrund ihrer Form und der Farbgebung sind sie zudem leicht kombinierbar, sodass sich das Interieur auch anderen Einrichtungsstilen anpassen lässt. Das erspart beim Umdekorieren der Wohnung den Neukauf des Mobiliars, was der Brieftasche und der Umwelt zugutekommt.

Hygge als Lebensgefühl

Hygge ist mehr als nur eine ästhetische Einrichtungsweise - es verkörpert ein tiefes Lebensgefühl. Die korrekte Umsetzung des Hygge-Stils allein löst nicht automatisch das Glücksgefühl aus, das mit Hygge verbunden ist. Vielmehr ist es entscheidend, dass der Stil nicht nur gestaltet, sondern auch aktiv gelebt wird, indem er durch die Anwesenheit von Freunden und Familie belebt wird. Das Wesentliche von Hygge zeigt sich, wenn Menschen gemeinsam um einen Tisch versammelt sind, um zu essen, oder wenn sie ausgelassen auf dem Sofa sitzen und schöne Gespräche führen. Hierin liegt der eigentliche Zauber von Hygge - in den Momenten des Zusammenseins und der Verbundenheit.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
iconic award nachhalitkgeit
Iconic Awards 2022: Innovative Architecture – Bewusstsein für nachhaltiges Bauen Die Iconic Awards 2022: Innovative Architecture honorieren zukunftsweisende Projekte und neue Ansätze für...
nachhaltig leben
Designer Portrait – Guillaume Alan minimalistischer Luxus auf neuem Niveau Mit ästhetischer Zurückhaltung setzt der französische Ausnahme-Designer auf die Essenz der Dinge sowie die Suche...
green product award
Event: Green Product Award 2021 kürt innovative Produktdesigns Der Wettbewerb für eine grünere Zukunft mit nachhaltigen und innovativen...