Home Office einrichten: Interior Moods für mehr Fokus im Arbeitszimmer

Der Arbeitsplatz ist bei vielen ins eigene Zuhause gezogen: Wir zeigen wie Sie Ihr Home Office einrichten und die schönsten Interior Moods - funktional, stilvoll & nachhaltig

home office einrichten

Autor: Talisa Moser

Die Digitalisierung und die Globalisierung haben das örtlich ungebundene Arbeiten in den vergangenen Jahren attraktiv gemacht. Spätestens seit dem letztem Frühjahr arbeiten viele Menschen weltweit gezwungenermaßen im Home Office - und entdecken die New Work Strukturen für sich ganz neu. Oftmals fehlen jedoch die notwendigen Strukturen und die entsprechende Ausstattung für ein effizientes Arbeiten zu Hause. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihr Büro einrichten können, um auch im eigenen Zuhause die perfekte Konzentration zu erreichen. Die Must Have Home Office Möbel und Interior Moods für Inspiration:

Home Office Möbel - Funktionalität trifft Design

Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag des IBA (Industrieverband Büro- und Arbeitswelt) arbeitete im Dezember 2020 rund ein Drittel (34%) der Beschäftigten an einem oder mehreren Tagen pro Woche zu Hause, obwohl dort die notwendigen räumlichen Voraussetzungen fehlten. Fast die Hälfte (47%) der heimischen Arbeitsplätze war auch nach neun Monaten im Homeoffice nur unzureichend ausgestattet.

Zur passenden Ausstattung zählen vor allem Bürostuhl, Schreibtisch und Beleuchtung, aber auch elektronische Geräte. In Sachen Büro-Möbeln stehen Funktionalität und langlebiges Design für viele im Vordergrund. Aber bevor es mit dem Einrichten des Home Office losgeht, müssen zunächst individuelle Präferenzen bestimmt werden.

Darauf sollten Sie beim Home Office Einrichten achten

  • Wie viel Platz steht mir zur Verfügung?
  • Welche Arbeitsmaterialien und elektronischen Geräte brauche ich?
  • Wie arbeite ich am besten - mitten im Geschehen oder brauche ich einen Platz nur für mich?
  • Was brauche ich, um Ordnung an meinem Arbeitsplatz zu halten?
  • Wie viel meiner persönlichen Note möchte ich an meinem Arbeitsplatz wiederfinden?

Interessante Themen: Hippie, schick und etwas anders: Der Boho-Style at Home

Die wichtigsten Eco-Möbel im Home Office

Auf diese Dinge können Sie beim Home Office Einrichten nicht verzichten. Denn sie bilden die Basis für einen effizienten Arbeitsplatz. Zusätzliches Must-Have: Eco-Design.

    1. Passender (Schreib-)Tisch aus Holz
    2. Bequemer Stuhl mit natürlichem Bezug
    3. Stauraum mit Kosten und Körben
    4. Effiziente Beleuchtung
    5. Einrichtung und Utensilien aus Second-Hand

1. Passender (Schreib-)Tisch aus Holz

Die Ansprüche an einen Schreibtisch sind genauso unterschiedlich wie die Arbeiten, die daran ausgeführt werden. Arbeiten Sie zum Beispiel mit vielen Unterlagen oder haben mehrere technische Geräte gleichzeitig in Benutzung, benötigen Sie eine größere Arbeitsfläche, als die, die für das Arbeiten mit einem Laptop nötig ist. Kabelführungen oder vorinstallierte Steckdosen können für Technik-User hilfreich sein. In Sachen Material ist ein Tisch aus zertifiziertem Vollholz, Echtholz oder Massivholz vorzuziehen. Der ist zwar etwas teurer, hält dafür aber länger. Bambus bietet alternativ einen schönen filigranen Look.

Darüber hinaus spielt bei der Wahl des richtigen Schreibtisch natürlich auch eine Rolle, wie viel Platz Ihnen in den Wohnräumen zur Verfügung steht. Ein Sekretär bietet sich für multifunktionale Wohnräume an. Ein Ecktisch passt auch in kleine Zimmer, denn er spart Platz. Wählen Sie aber auf jeden Fall einen Tisch in passender Höhe und wägen Sie ab, wie viel Zeit Sie daran täglich verbringen werden. Die richtige Schreibtisch-Höhe liegt je nach Körpergröße zwischen 63 und 75 Zentimetern. Dabei liegen die Unterarme locker auf der Tischplatte und die Oberarme hängen entspannt von den Schultern.

2. Ein bequemer Stuhl mit natürlichem Bezug

Ein Schreibtischstuhl sollte nicht nur gut aussehen, er sollte vor allem die Arbeit erleichtern und den Körper entlasten. Auch hier gilt aber: Je länger Sie am Schreibtisch sitzen, desto wichtiger ist ein ergonomischer Stuhl. Viele Modelle lassen sich auf das Körpergewicht und die Größe des Arbeitenden anpassen. Eine flexible Lehne gibt bei Druck nach und schont den Rücken. Eine Nacken- und Kopfstütze hilft, diese Körperteile zu stabilisieren. Wenn Sie viel am Computer arbeiten, können auch Armlehnen hilfreich sein.

Ob Drehstuhl, Chefsessel oder Design-Klassiker: Sie entscheiden, auf welchem Stuhl Sie am besten lange sitzen können. Das richtige Material sollte dabei ebenfalls berücksichtigt werden, Stühle mit Kunststoffbezug sind zum Beispiel weniger luftdurchlässig und nachhaltig als ein Stuhlbezug aus Baumwolle. Bei der Ausrichtung sollten Sie jedoch beachten, dass Sie hoch genug sitzen und einen angemessenen Abstand zum Tisch erreichen, an dem Sie arbeiten. Außerdem sehr wichtig: So bequem der Stuhl am Ende auch sein mag, regelmäßiges Aufstehen nicht vergessen.

3. Stauraum mit Kisten und Körben

Zettelwirtschaft, Stifte oder Kabelsalat: Wie in jedem Raum ist auch im Home Office ausreichend Stauraum entscheidend. Je mehr Stauraum, desto besser - denn nur in einem gut sortiertem Büro lässt sich schnell alles finden. Wenn Ihnen ausreichend Platz zur Verfügung steht, bietet sich natürlich ein Schrank oder eine Kommode für die Arbeitsmaterialien an. Aber auch Kisten und Körbe, zum Beispiel aus nachhaltigem Rattan, können helfen, den Überblick zu bewahren und wichtige Sachen geschickt zu verstauen.

4. Effiziente Beleuchtung

Mit der richtigen Beleuchtung lässt sich besser arbeiten. Sie kann Ihre Leistungsfähigkeit steigern und Sie bleiben länger fokussiert. Welche Farbe und Intensität die richtige ist, hängt sowohl von der Art der Arbeit, als auch von der restlichen Raumbeschaffenheit ab. Drei Komponenten bieten die optimale Schreibtischbeleuchtung: Tageslicht, eine indirekte Schreibtischbeleuchtung und ein flexibles Arbeitslicht.

Ist das Arbeitszimmer bereits sehr hell und offen, brauchen Sie vielleicht nur ein kleines atmosphärisches Licht. Nutzen Sie hingegen eine Nische für Ihr Home Office, kann eine helle Tageslichtleuchte die richtige Wahl sein. Passen Sie die Helligkeit und Lichtwärme an Ihre Bedürfnisse an - zum Beispiel helles, kühles Licht zum aufmerksamen Lesen oder warmes, gedämpftes Licht für den Kaffee zwischendurch. Achten Sie beim Kauf einer Lampe auch auf die Energieeffizienz und lassen Sie sich nicht von Energiesparleuchten oder LEDs abschrecken.

5. Utensilien und Arbeitsmaterialien aus Second-Hand

Jeder benötigt unterschiedliche Materialien und Gadgets für seine Arbeit. Gerade in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen sind deswegen viele Neuanschaffungen nötig, denn nicht jeder Arbeitgeber kann seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Laptops, Headsets oder Schreibgeräte zur Verfügung stellen.

Doch mit solchen Anschaffungen kommen große Kosten auf und nicht alle Geräte sind nach der Pandemie im privaten Gebrauch noch nötig. Fragen Sie deswegen vielleicht auch mal bei Bekannten nach, ob diese einen zweiten Bildschirm für den neuen (provisorischen) Arbeitsplatz übrig haben oder kaufen Sie Geräte und Möbel aus zweiter Hand. Das schont die Ressourcen und am Ende auch die eigene Brieftasche.

BRAND-GUIDE

Die schönsten Interior Moods fürs Home Office einrichten

Das Home Office einrichten macht Spaß, denn Sie können es ganz nach ihren Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Oft fehlt jedoch die Inspiration. Diese Styles sind derzeit besonders angesagt:

  • Modern
  • Mid-Century
  • Küstenstil
  • Minimalistisch
  • Elektrizismus

Der moderne Arbeitsplatz

So modern wie das Konzept des Home Office selbst kann auch der Arbeitsplatz aussehen. Mit klaren Linien sowie viel Licht und schönen Dekor-Stücken lädt ein modernes Home Office zum Verweilen ein. Schicke Schreibtische und ergonomische Stühle sorgen für absolute Arbeitsatmosphäre.

Trend-Tipp: Um wach und aktiv zu bleiben, ist viel Tageslicht am Arbeitsplatz wichtig. Bietet sich das räumlich nicht an, kann eine Tageslichtlampe hilfreich sein. Diese gibt es in verschiedensten Designs, die zum echten Hingucker werden können.

Ein Home Office einrichten im Mid-Century-Look

Ein Büro mit Vintage-Charme: Der Mid-Century-Look vereint Komfort, Funktionalität und Design. Gedeckte Farben sowie viel Holz und schlichte Designs machen das Home Office zu einem neuen Lieblingsplatz, in dem man gerne Zeit verbringt.

Trend-Tipp: Pflanzen bieten einen organischen Kontrast zu den geraden Linien der Mid-Century-Möbel und sind dazu noch gut fürs Raumklima.

Ein Heimbüro im Küstenstil

Vielleicht ist es die Sehnsucht nach Ferne, vielleicht auch nur die hellen Farben und Naturmaterialien, die den Küstenstil so beliebt machen. Ein Schreibtisch aus Altholz mit einem Stuhl aus Rattan oder hellem Stoff sorgt für maritimes Flair, ohne in ein kitschiges Strandthema zu verfallen.

Trend-Tipp: Wer will, kann auch kleine Küstenelemente in das sonst sehr schlichte Zimmer einfügen. Vasen in Muscheloptik oder getrocknete Korallen greifen das Küstenthema perfekt auf, ohne dabei überladend zu wirken.

Minimalistisches Home Office

Wer es eher schlicht mag und sich von zu viel Deko und bunten Farben schnell ablenken lässt, für den könnte ein minimalistisches Design perfekt fürs Home Office sein. Hell, offen und ohne viel Schnickschnack ist das minimalistische Büro perfekt geeignet für alle Heimarbeitenden und bietet sich vor allem in kleinen Räumen an.

Trend-Tipp: Trotz aller Schlichtheit sollten Sie an ihrem minimalistischen Arbeitsplatz den persönlichen Touch nicht vergessen. Für ein Bild von der Familie oder einen Stiftebecher mit Initialen ist auch auf dem aufgeräumtesten Schreibtisch Platz.

Eklektizismus im eigenen Büro

Von allem etwas und der Fantasie viel Freiraum geben: Vibrante Farben, viele Texturen und Stilmixe von Vintage bis Ethno werden im elektischem Stil vereint. Für die einen wirken solche Zimmer überladen, doch werden die Stile gekonnt miteinander kombiniert, kann trotz der vielen Stücke ein stimmungsvolles Gesamtbild entstehen. Hier gehen kreativen Köpfen sicher nie die Ideen aus.

Trend-Tipp: Wichtig ist es hier, bei all den dekorativen Pieces den Stauraum nicht zu vergessen. Besonders in einem kleinen Home Office ist Funktionalität nämlich alles.

Co-Working-Space einrichten: Viele Köpfe in einem Raum

In Zeiten wie diesen sind wir meist nicht alleine zu Hause. Auch der Partner, die Kinder oder die Mitbewohnerin brauchen Platz für ihre Arbeitsmaterialien. Manche arbeiten lieber in Ruhe hinter verschlossenen Türen, doch auch das sogenannte Co-Working ist heutzutage ein großes Thema. Wo Kolleginnen und Kollegen sonst Seite an Seite arbeiten, können in Co-Working-Spaces Menschen aus verschiedenen Arbeitsbereichen zusammenkommen und unabhängig voneinander arbeiten - und können so von sich profitieren. Wer einen Co-Working-Space selbst einrichten möchte, sollte auf ausreichend große Arbeitsflächen für alle achten. Papierstapel können zum Beispiel durch Organizer oder Schubladen verstaut werden. Vor allem funktionale und modulare Möbel sind hier im Trend.

Nicht zuletzt - Das Platzproblem im Home Office lösen

Nicht nur die Arbeit, auch das gesamte Privatleben findet seit Pandemiebeginn an einem Ort statt. Viele überfordert die Vermischung von Arbeits- und Privatleben. Deswegen ist eine Trennung von Arbeitsplatz und Chill-Area besonders wichtig - sowohl räumlich als auch gedanklich.

Doch nicht jeder verfügt über ausreichend Platz, um sich ein separates Arbeitszimmer einzurichten. Sogenannte Multispaces ermöglichen es, den Raum für mehrere Zwecke zu nutzen. Intelligente Mikroarbeitsplatzlösungen oder auch modulare Möbel, die sich schnell an die unterschiedlichen Nutzungen des Lebensraums anpassen lassen, machen die Trennung zum Beispiel im eigenen Wohnzimmer möglich. Zudem können kleine Nischen, Kleiderschränke oder Abstellkammern zu funktionalen Home Offices umgewandelt werden.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Landart
Natur Kunst – die jahrhundertelange Beziehung vom Land Art zur Moderne Seit jeher verbinden Künstler Natur und Kunst - Vom Land Art zur Moderne, das sind die kreativen...
Weltbienentag
Weltbienentag: Eine Aktion für Artenschutz, Biodiversität und Menschen Der Weltbienentag soll das Bewusstsein für den Schutz von Bienen steigern. Wir zeigen, warum der Artenerhalt jeden...
pantone blue
Elegant, einfach, Classic Blue – Das ist die Pantone-Trendfarbe 2020 2020 setzt Pantone auf einen Klassiker: „Classic Blue“ ist die Farbe des Jahres. Der Farbton verkörpert Ruhe,...