Mobility Trends 2022: Veränderung im Zeichen des Automotive Reset

Mobility Trends 2022: Digitalisierung, Antriebsalternativen sowie Inklusion und Diversifizierung stehen im Mittelpunkt der Mobilitätstrends

Cover des Mobility Report 2022
Quelle & Copyright by Zukunftsinstitut

Erst kürzlich hat die Kommission der Europäischen Union ihre neusten Vorschläge zum Kampf gegen den Klimawandel vorgestellt. Ab 2035 sollen keine neuen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden. So erhofft sich die Kommission die Klimaziele zu erreichen sowie den CO2-Ausstoß deutlich zu senken. Damit wird neuen Antrieben der Markteintritt erleichtert sowie Fortschritt und Entwicklung angetrieben. Vor allem der Elektromotor hat es auch heute schon zum Gewinner der alternativen Antriebe geschafft. E-Volution: Ein großer Trend für die zukünftige Mobilität.

In seinem Buch Mobility Report 2022 in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut stellt Dr. Stefan Carsten die Mobility Trends von morgen vor.

Mobility Trends 2022 als Automotive Reset

In vielen Branchen und Märkten erfahren wir aktuell einen starken Wandel. Diese sind vor allem durch eine härtere Klimapolitik sowie dem Fortschritt in Forschung und Entwicklung geprägt. Mehr denn je, befindet sich vor allem auch die Automobilwirtschaft im Wandel. Digitalisierung, Klimaziele sowie Diversifizierung und Inklusion stehen auch hier für radikale Veränderung. Es scheint ein Neustart zu sein, in welchem ganz neue Akteure eine Chance haben den Markt mitzugestalten und traditionelle Player von Innovationen lernen müssen. Die Mobilität, wie wir sie heute kennen, wird sich innerhalb der kommenden Jahre deutlich verändern. Die Automobilindustrie sowie die Art und Weise wie Mobilität definiert sowie gelebt wird steht vor einem Reset.

Uebersicht der Trends erkannt innerhalb des Mobility Trends 2022

Quelle & Copyright by Mobility Report 2022 © Zukunftsinstitut

Mobility Trends 2022 im Überblick

1. Energy Places

Mit dem Zuwachs elektrifizierter Mobilität steht auch das Bild der traditionellen Tankstellen im Wandel. Viele Nationen sowie einige Automobilhersteller haben bereits das Ende des Verbrennungsmotors angekündigt. Um Elektromobilität, oder auch Antrieb durch Wasserstoff jedoch als tatsächliche Alternativen möglich zu machen, ist vor allem der Ausbau der Infrastruktur notwendig. Zukünftig werden Tankstellen zu Energy Places, zu Energieräumen für Mobilität.

2. Frontdoor Mobility

Nur 20% aller Wege starten oder enden nicht vor der eignen Haustür. Durch neues Wohnen wie beispielsweise autofreie Zonen in Wohnquartieren, entstehen vor allem in Sachen Nachhaltigkeit sowie Lebensqualität neue und innovative Wege Mobilität am Wohnort zu gestalten und gewährleisten. Grüne Architektur inkludiert auch die Mobilität. So werden Parkflächen zukünftig nicht mehr das Stadtbild prägen. Stattdessen wird auf Sharing-Konzepte gesetzt.

3. Xycles

Städte wie Kopenhagen oder Amsterdam machen es bereits vor. Vor allem auf der letzten Meile werden Fahrräder innerhalb neuer Mobilitätskonzepte als Lastenrad, Kurierfahrzeug oder Pendlergefährt zu mehr als nur einem Verkehrsmittel. Durch zukunftsorientierte Infrastrukturen sowie nachhaltigen Mobilitäts- und Stadtkonzepten werden Xycles in Zukunft zusätzlich zum Statussymbol sowie für multifunktionale Mobilität stehen.

4. Neofencing

Durch die Anwendung der Geofencing-Technologie werden in Städten zukünftig neue Möglichkeiten geschaffen werden sowie einen großen Schritt in Richtung Autonomous Cities gehen. Vor allem die Aspekte Nachhaltigkeit sowie Sicherheit werden dadurch gestärkt und verbessert. Neue Partnerschaften des ÖPNV können geschlossen werden, mehr Elektrifizierung sowie eine Zunahme an Mobilitätsmöglichkeiten werden sich durch die virtuellen Grenzen ergeben.

Mobility Report 2022 - Themenschwerpunkte & Branchen-Insight

E-Volution

In naher Zukunft werden Verbrennungsmotoren nicht mehr zum Mobilitätsbild gehören. Vor allem Elektromobilität steht für eine saubere sowie gesunde Alternative, welche als Vorreiter dieser Transformation vorangeht. Nachdem immer mehr Akteure der Industrie das Zukunftspotential elektrischer Antriebe bestätigt haben, ist vor allem die holistische Umstrukturierung notwendig. Dies wird vor allem 2022 deutlich zunehmen.

Neue Akteure, neue Produkte sowie neue Fahrzeuge werden die Mobilität, wie wir sie heute kennen, stark verändern. Die gesamte Automobilindustrie steht somit vor einem Reset, in welchem wir unsere zukünftige Mobilität neu entdecken und definieren können.

Femobility

Femobility steht für Mobilität von und für Frauen. Schon längst überfällig ist die Inklusion von Frauen bei der Gestaltung, Erfassung sowie Analyse von Mobilitätskonzepten. Auch in anderen Märkten hat sich bereits gezeigt, dass weibliche Bedürfnisse sowie Ansätze zunehmend in den Fokus rücken und die Zukunft neu gestalten. Zukünftig sollen auch Mobilitätskonzepte für mehr Diversität sowie Inklusion stehen. Es wird zukünftig mehr Verständnis für die Belange, Produkte sowie Anforderungen durch Akteurinnen in der Industrie geben.

Connecting the Countryside

Bislang waren vor allem nachhaltige Mobilitätsangebote, wie der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), Sharing Konzepte von Fahrrädern, Rollern, Autos oder Ride-Sharing sowie die Kombination aus allen Angeboten vor allem nur im urbanen Raum möglich. Zukünftig werden wir immer mehr auch die Inklusion von ländlichen Gebieten erfahren. Starre Vorgaben der Vergangenheit müssen hier umgangen sowie die Bedürfnisse der Menschen vor Ort in den Mittelpunkt getan werden. Veränderung der Mobilität bedeutet auch Menschen außerhalb des urbanen Raumes zu inkludieren sowie zu vernetzen.

Quelle: Zukunftsinstitut aus der Trendstudie Mobility Report 2022

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Stefan-Carsten Mobility Trends 2022

Über den Autor: Dr. Stefan Carsten

Dr. Stefan Carsten ist als futuristischer Stadt- und Mobilitätsforscher zur Entwicklung urbaner Konzepte sowie Strategien tätig. Durch Analysen, Bewertungen und Hinterfragungen stellt er im internationalen Raum Zukunfts- und Umweltprognosen um eine zukunftsfähige Gesellschaft zu gestalten. Seit 2014 ist Dr. Stefan Carsten als Berater und Redner für Transformationsstrategien sowie Trends und Change Management tätig. Als Dozent lehrt er an der Hochschule für Technik Stuttgart seit 2018 die Trends und Herausforderungen von Smart Cities.

BRAND-GUIDE

Verwandte Themen
Edge AI
Luxury Institute: Edge AI ist die Zukunft des personalisierten Luxus Edge AI ist ein dramatischer Durchbruch und gestaltet maschinelles Lernen privat, personalisiert sowie sicher neu....
degitalisierung covid
Digitalisierung und Corona: Wie Covid-19 die digitale Zukunft beschleunigt Durch COVID-19 ist die digitale Vernetzung wichtiger denn je. Wir zeigen, welche Bedeutung der Digitalisierung durch...
Künstliche Intelligenz, KaiFuLee
Koexistenz von Mensch & Künstlicher Intelligenz Es ist eine Revolution zu erwarten, welche unseren Alltag gänzlich verändern könnte. Künstliche Intelligenz birgt...