Greentech Festival 2023: 3 Tage Innovation, Networking & Wissenstransfer

Disruptive Lösungen, kontroverse Diskurse & dynamische Zusammenarbeit - Das sind die Key-Takeaways des Greentech Festival 2023

Greentech Festival 2023
Source & Copyright by Greentech Festival / Ulf Büschleb

Autor: Haus von Eden

Das Greentech Festival 2023 fand vom 14. bis 16. Juni auf dem ehemaligen Areal des Flughafens TXL in Berlin statt und brachte Unternehmen aller Größen, Wissenschaftler:innen, politische Institutionen, Medien und engagierte Changemaker zusammen. Insgesamt nahmen über 11.500 Besucher:innen, mehr als 180 Speaker:innen und über 160 Aussteller:innen teil. Und zwar mit dem Ziel, Lösungen zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens zu präsentieren, zu entdecken und zu diskutieren.

"Das Bewusstsein für grüne Technologien und nachhaltige Innovationen ist in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Wir sind stolz darauf, mit dem Greentech Festival maßgeblich zu einer positiven Diskussion beigetragen zu haben." -  Co-Founder Marco Voigt

Als interdisziplinärer Ort der Begegnung sowie Bühne für Innovation, Networking, Diskussionen und Wissenstransfer, verfolgte das Event so sein Versprechen, die "Mission to Net Zero" voranzutreiben. Hochkarätig, vielseitig und vor allem lösungsorientiert.

Greentech Festival 2023 zelebriert Innovationsgeist & disruptive Lösungen

Am 14. Juni markierten die Green Awards den Kick-off des größten Nachhaltigkeitsfestivals Europas. Co-Founder Marco Voigt und Nico Rosberg begrüßten zusammen mit anderen renommierten Persönlichkeiten 600 Gäste und feierten die diesjährigen Preisträger:innen in den Kategorien Youngster, Innovation, Start-up sowie Sonderpreisträger Prof. Dr. Johan Rockström.

Green Awards Robert Schlesinger

Source & Copyright by Greentech Festival / Robert Schlesinger

In der Kategorie Innovation setzte sich Brilliant Planet gegen die Konkurrenz durch. Das britische Unternehmen nutzt Algen als kostengünstige Methode zur dauerhaften und quantifizierbaren Bindung von Kohlenstoff. Im Vergleich zu herkömmlichen Algenproduzenten ist diese Methode nicht nur zehnmal günstiger, sondern auch zehnmal schneller. Damit ermöglicht sie eine erschwingliche Kohlenstoffbindung durch Algen. Und trägt gleichzeitig zur Gesundheit der Ozeane sowie der Luft bei.

Der Youngster Award ging an Jeremiah Thoronka aus Sierra Leone. Mit gerade einmal 17 Jahren entwickelte er das "Optim Energy". Eine nachhaltige, erschwingliche und robuste Energiegewinnungstechnologie, die bedürftige Gemeinden mit sauberer Energie versorgt. Das System erfasst die kinetische Energie von sich bewegenden Objekten wie Menschen, Autos und Tieren auf verschiedenen Straßenoberflächen und erzeugt daraus Strom. Und zwar genug, um Haushalte und Schulen kostenlos mit Energie zu versorgen.

GTF Robert Schlesinger

Source & Copyright by Greentech Festival / Robert Schlesinger

Und auch in der Kategorie Start-up wurden mutige Ambitionen belohnt. Concular hat ein digitales Ökosystem für den Kreislaufbau entwickelt, da der Bausektor weltweit für 60 % der Abfälle und 40 % der CO2-Emissionen verantwortlich ist. Das deutsche Start-up digitalisiert Materialien und ermöglicht ihre Wiederverwendung in bestehenden und neuen Gebäuden anstelle ihrer Deponierung. Dadurch entstehen geschlossene Materialkreisläufe, die dazu beitragen, die globalen CO2-Emissionen um bis zu 15 % und den Abfall um bis zu 30 % zu reduzieren.

Konstruktiv, kritisch, kontrovers: Diskurs als Motor für neue Impulse & Lösungen

Am 15. Juni begann das Programm der GTF Exhibition und der GTF Conference, das erstmals auf zwei Tage erweitert wurde. Vielfältiger als je zuvor umfasste dieses über 180 Speaker:innen auf 5 Bühnen, 9 Deep Dive Sessions, 16 Solution Stage Sessions, 6 Green Business Bootcamps sowie zahlreiche Vorträge auf der GTF Exhibition.

Als überparteiliche Instanz brachte die GTF so eine Vielzahl von Meinungsführer:innen zusammen, darunter Bundesminister:innen Robert Habeck, Christian Lindner und Bettina Stark-Watzinger, Chief Sustainability Officer von Google, Kate Brandt, und Aimée van Baalen, Sprecherin der Initiative "Letzte Generation". Das Ziel: Den Diskurs fördern und Synergien schaffen, um ambitionierte Klimaziele zu erreichen.

Robert Schlesinger Conference

Source & Copyright by Greentech Festival / Robert Schlesinger

"Es ging um Ideen, um Hoffnungen, um Veränderungen, um Investitionen, um „wir“, und die Stimmung in diesem Raum, der Geist in diesem Raum, auf dieser Bühne und in Ihren Unternehmen dreht sich darum, etwas zu tun, etwas auf die Beine zu stellen, mit dem festen Glauben daran, dass wir erfolgreich sein können." - Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft & Klimaschutz

In dynamischer Atmosphäre drehten sich die Talks, Panels und Diskussionen rund um Nachhaltigkeit und Innovationsgeist. Um künstliche Intelligenz und sozial gerechte Innovationen zur Begrenzung des Klimawandels sowie die Auswirkungen der Klimakrise auf die menschliche Gesundheit. Weitere Themen umfassten Foodtech sowie Protest im Kontext struktureller Veränderung sowie rechtlicher Rahmenbedingungen.

Greentech Festival 2023 bringt Nachhaltigkeit auf die Agenda aller Industrien

Doch nicht nur die Conference glänzte mit Vielfalt. Ob visionäres Start-up, Forschungsinstitution oder etabliertes Unternehmen - die unterschiedlichsten Organisationsformen sowie Business Cases zeigten Präsenz bei der GTF Exhibition. Und demonstrierten so auch klar den Willen, die "Mission to Net Zero" proaktiv zu begleiten. Dieser beweist, dass die Klimakrise und die Bereitschaft zur Rettung unseres Planeten eine hohe Relevanz in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft erreicht hat.

Henrik Wenders, Leiter von Audi, unterstreicht dies. "Wir wollen Teil der Diskussion rund um Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft sein und sind deshalb seit 2020 Founding Partner des Festivals. Circular Economy, Sorgfaltspflichten in der Lieferkette sowie die Dekarbonisierung von Produktion und Logistik sind für alle Sektoren und Industrien im Fokus. Je intensiver wir uns dazu austauschen, umso erfolgreicher können wir diese Herausforderungen angehen".

Fazit: GTF skaliert positiven Impact durch Austausch, Zusammenarbeit & mutige Visionen

Das Greentech Festival 2023 hat bewiesen, dass es nicht nur das Potenzial hat, sondern auch nutzt, global transformativen Wandel voranzutreiben. Durch das Schaffen einer progressiven Plattform finden internationale Vordenker:innen, Unternehmen und Instanzen einen dynamischen Ort, um sich auszutauschen und Lösungen zu entdecken sowie sie potenziell zu skalieren.

Allerdings spricht insbesondere die Diversität der Teilnehmer:innen für eine positive Entwicklung. Das zahlreiche Erscheinen von Changemakern aus unterschiedlichen Sektoren und Industrien beweist, dass grüne Technologien weltweit in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Sichtbarkeit haben und immer mehr Verständnis sowie Unterstützung erlangen. Da Agenten wie das GTF essentiell für diese Entwicklung sind, gilt das diesjährige Event als wichtiger Meilenstein in der zukunftsweisenden Mission, eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Smart-Farming
Smart-Farming: Drohnen & Roboter auf dem Land Die Landwirtschaft ist führend in Sachen Digitalisierung. Landwirtschaft 4.0 und Smart-Farming lauten die...
“Mission to Net Zero”: Das Greentech Festival feiert 5-jähriges Jubiläum Grüne Technologien, zukunftssicheres Wissen & globale Synergien für transformativen Wandel - Das verspricht das...