APX – Ein revolutionäres Anwendungsbeispiel für Edge AI

Das Luxury Institute gibt die Einführung seiner neue Technologieplattform für die Anwendung von Edge AI bekannt: Hier ist die Advanced Personalization Xchange Plattform

By Expert Milton Pedraza "Luxury Institute"

Datenschutz APX
Quelle: Freepik, Copyright by Vectorjuice

Autor: Luxury Institut New York

Das amerikanische Luxus Institut gibt die Einführung seiner neuen Technologieplattform für Edge AI bekannt. Das sogenannte Advanced Personalization Xchange (APX). Verbraucher können von nun an ganz einfach Premium-Marken, den Zugang zu ihren persönlichen Daten gewähren. Und zwar unter Beibehaltung der vollständigen rechtlichen Kontrolle über ihre Daten. Der Vorteil: Die Bereitstellung geschieht im Austausch für den Erhalt von Prämien und personalisierten Angeboten.

“Die Plattform ermöglicht es Verbrauchern auf ihre persönlichen Daten von digitalen Plattformen wie Facebook und Google zuzugreifen. Und diese dann auf einfachem Wege an Marken zu lizenzieren, denen sie vertrauen”, so Milton Pedreza, CEO des Luxury Institute.

Eine Revolution in Sachen EDGA AI

APX ist die erste Technologie ihrer Art für Opt-In, People-First-Data-Panel-Plattform, die Premiummarken Zugang zu zuvor unzugänglichen Kundendaten bereitstellt. Und dies als Service (Data as a Service, kurz DaaS). Die Plattform entspricht den Bestimmungen der DSGVO, der CCPA und des internationalen Datenschutzrechts. Die Technologie kann zunächst auf personenbezogene Daten in Europa, Lateinamerika und den USA zugreifen. Asien steht in der Pipeline.

“Der Vorteil für Unternehmen ist eine erhebliche Verbesserung der Möglichkeiten zur Kundengwinnung, zum Aufbau intensiverer Kundenbeziehungen sowie einer verbesserten Personalisierung”, so der CEO des Luxury Institute.

Simple Anwendung für den Verbraucher

Sobald Kunden sich dafür entscheiden, ihren Lieblingsmarken Zugang zu ihren persönlichen Daten zu gewähren, wird für jede Person ein sicherer, privater persönlicher Datenspeicher generiert. Anschließend wird der Nutzer mit Hilfe einer App dabei unterstützt, seine Social-Media-Daten von Facebook und Twitter auf das eigene Gerät herunterzuladen.

Von dort aus werden die Daten dann einfach auf den persönlichen Datenspeicher übertragen. Ganz ohne Cloud. “Verbraucher werden sich dem hohen Wert ihrer Daten bewusst und verstehen genau, wie sie diese zu ihrem Vorteil einsetzen können”, erklärt Pedreza.

BRAND-GUIDE

Daten im Austausch für Prämien und Personalisierung

Im Laufe der Zeit findet mithilfe von Programmierschnittstellen (API, application programming interface) eine automatische Echtzeit-Aktualisierung statt. Die Daten sind sofort für die Analyse strukturiert, sodass Marken und / oder deren Agenturen umfassende Erkenntnisse gewinnen können. “Dies bietet Unternehmen aussagekräftige Daten, die eine erweiterte Personalisierung ermöglichen.”, so Pedraza weiter.

Marken erhalten eine Lizenz für diese prädiktiven Daten, indem sie sie gegen kreative Prämien, Kundenvorteile und einen persönlichen Mehrwert eintauschen. APX ermöglicht dadurch personalisierte, vertrauensvolle und langfristige Beziehungen zwischen Luxusgüter- und Dienstleistungsmarken und ihren Kunden.

Edge AI und die Umsetzung mit der APX-Plattform

Mit dem legalen und ethischen Zugriff auf alle gesammelten Daten von Facebook und Twitter sind Marken in der Lage, das Verständnis für ihre Kundenbasis auf ein beispielloses Level zu heben. Social Media wird zunächst aufgrund der Fülle an existierenden Informationen, einschließlich aller Segmentierungen sowie Anzeigen-Response, genutzt. Mit der Zeit werden voraussichtlich alle Google-, Amazon-, Instagram-, Apple- und viele andere Arten umfassender, prädiktiver Daten in jedem einzelnen persönlichen Datenspeicher zur Lizenzierung bereitgestellt.

Während sich zunächst wahrscheinlich nur einige Verbraucher für die Anwendung entscheiden werden, wird die Anzahl der Kunden mit dem zunehmenden Angebot an Prämien und personalisierten Produkten steigen. Mit der Zeit gewinnen Marken an Vertrauen und der vorteilhafte Werteaustausch an zunehmender Akzeptanz. “Die APX-Plattform ist nun marktreif und das Team bildet derzeit große Marken zur Anwendung der Technologie für Pilotprojekte aus”, sagt Milton Pedraza.

Technologie mit namenhaftem Entwicklungsteam

APX ist die Technologieplatfform des Luxury Institutes, entwickelt von DataLucent, einem innovativen Technologieunternehmen mit Sitz in Cambridge, Massachusetts. Die Gründer sind ehemalige Mitarbeiter renommierter Firmen. Dazu zählen MasterCard, Forrester Research, MIT, dem Berkman Klein Center für Internet und Gesellschaft in Harvard und der Duke University. Milton Pedraza, CEO des Luxury Institute, hat eine bedeutende Investition in DataLucent getätigt und wird im Beirat des Unternehmens sitzen sowie die Implementierung im Markt vorantreiben.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Polestar
Nachhaltigkeit, digitale Technologie und Design – Polestar Precept Die Volvo Vorreitermarke in Sachen innovativer Hybrid- und...
nachhaltiges handyhuelle
Nachhaltige Handyhüllen – wer die Wahl hat, hat die Qual Stylische Handyhüllen gibt es überall - aber auch nachhaltige? Und ob! Wir zeigen worauf es ankommt: Kriterien,...
Food Apps
Die besten Food Waste Apps gegen Lebensmittel­verschwendung Mit diesen Top Food Waste Apps können Sie lokales Business unterstützen und Lebensmittelverschwendung...