NextGen initiiert bisher größten Kohlenstoffremoval Deal

NextGen CDR Facility kündigt den Vorabkauf von fast 200.000 Tonnen Emissionsgutschriften zur Förderung von Kohlenstoffabscheidungstechnologien an

Himmel mit roten Wolken

Autor: Haus von Eden

  • NextGen CDR Facility kauft fast 200.000 Tonnen Emissionsgutschriften
  • Großer Schritt zur Förderung der Kohlenstoffabscheidungstechnologie
  • Vielversprechende Carbon Capture, Removal & Storage Projekte beteiligt

NextGen CDR Facility (NextGen), ein Joint Venture zwischen South Pole und Mitsubishi Corporation, hat den Vorabkauf von fast 200.000 Tonnen Emissionsgutschriften aus drei verschiedenen Carbon Capture, Removal und Storage Projekten bekannt gegeben. Die beteiligten Gründungskäufer sind namhafte Unternehmen wie die Boston Consulting Group, LGT, Mitsui O.S.K. Lines, Swiss Re und UBS. Diese Transaktion zählt zu den größten in der Geschichte der Kohlenstoffdioxidentfernung aus der Atmosphäre (Carbon Dioxide Removal, kurz CDR).

Emissionsgutschriften, auch bekannt als Kohlenstoffabscheidungsgutschriften (Carbon Removal Credits), sind Zertifikate, die Unternehmen erwerben können, um ihren CO2-Ausstoß auszugleichen. Nach dem neuesten Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) ist es unerlässlich, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, um die globalen Klimaziele zu erreichen.

Unterschiedliche Projekte mit einem Ziel

Die erworbenen Emissionsgutschriften stammen aus verschiedenen Projekten wie Summit Carbon Solutions, 1PointFive und Carbo Culture, die alle das gemeinsame Ziel verfolgen, große Mengen an CO2 dauerhaft aus der Atmosphäre zu entfernen.

Summit Carbon Solutions plant das weltweit größte technische Projekt zur Kohlenstoffentfernung. Die 1PointFive entwickelt das größte Projekt zur direkten Luftabscheidung und -speicherung (DACS) in Texas. Carbo Culture in Finnland plant die Herstellung von Biokohle, die bis 2030 2,5 Millionen Tonnen CO2 entfernen und speichern kann.

Skalierung des Carbon Dioxide Removal Marktes

Die Herausforderung besteht darin, die weltweiten CDR-Raten zu steigern, um den Anforderungen des IPCC gerecht zu werden. NextGen plant, bis 2025 über 1 Million CDR-Credits zu erwerben, um dieses Ziel zu erreichen. Dabei soll ein durchschnittlicher Preis von 200 USD pro Tonne angestrebt werden.

Das vielfältige Portfolio von NextGen umfasst Technologien wie:

  • Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff aus Biomasse (BiRCS)
  • Direkte Luftabscheidung und -speicherung (DACS)
  • Verstärkte Verwitterung
  • Hochtemperatur-Biokohle
  • Produkt-Mineralisierung

Dadurch bietet es den beteiligten Unternehmen eine Risikodiversifizierung beim Kauf von Emissionszertifikaten.

Textilrecycling Potenzial Cover
Das ungenutzte Potenzial im Textilrecycling Entdecken Sie das Textilrecycling Potenzial und wie das Faser-zu-Faser Recycling bis 2030 18-26 Prozent der...
purpose
Balance zwischen Purpose & Gewinn: Challenge oder Zukunftsträger? Wieso Purpose und Profit schon lange keine Gegenteile mehr sind und wie Unternehmen sie für langfristigen Erfolg...
Initiative Zero100 fördert kollektive Neugestaltung von digitalen Lieferketten Die Klimainitiative hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoss in der Lieferkette durch branchenübergreifende...