On The Go: Nachhaltige Rucksäcke für jeden Anlass

Nachhaltige Rucksäcke sind funktional, umweltfreundlich und sogar richtig chic! Wir zeigen worauf es zu achten gilt und wo es trendige Pieces gibt

nachhaltiger Rucksack von GOT BAG
Quelle & Copyright by GOT BAG

Autor: July Becker

  • Nachhaltige Rucksäcke sind Alternativen zu konventionell hergestellten Rucksäcken
  • Materialien reichen von recyceltem Polyester über pflanzlich gegerbtes Leder bis hin zu natürlicher Baumwolle
  • Zahlreiche Hersteller spezialisieren sich auf faire Rucksäcke oder Ethical Limited Editions

Nachhaltige Rucksäcke: Was zeichnet sie aus und welche Vorteile haben sie?

Die Handtasche ist längst nicht mehr alternativlos. In den letzten Jahren haben Rucksäcke den Sprung von praktischen Alltagsbegleitern hin zum modernen sowie funktionalen It-Piece geschafft. Das hat mehrere Gründe. Mit dabei auch nachhaltige Rucksäcke.

Einerseits bieten viele Rucksäcke deutlich mehr Stauraum als Handtaschen. So passt die Wasserflasche ins Gepäck und auch der Laptop bedarf keiner Extra Tragetasche. Andererseits sind Rucksäcke durch ihre Trageform deutlich rückenschonender sowie angenehmer als die einseitig zu tragende Handtasche.

Mittlerweile haben sich zudem auch namhafte High-End Modelabels dem Rucksack angenommen. Seitdem erscheint er nun auch casual chic auf den großen Laufstegen der Welt. Ob es sich dabei um nachhaltige Rucksäcke für Damen und Herren oder um faire nachhaltige Rucksäcke für Kinder handelt, ist ganz egal.

Was macht einen Rucksack fair sowie nachhaltig?

Rucksäcke gibt es viele da draußen, doch nur eine Handvoll ist auch nachhaltig. Welche Kriterien gibt es für faire sowie nachhaltige Rucksäcke? Ein Rucksack ist dann nachhaltig, wenn er eine oder bestenfalls mehrere der folgenden Eigenschaften aufweist:

  • Verwendung eines nachhaltigen sowie natürlichen Materials
  • Wasser-, energie- und CO2-effiziente sowie ressourcenschonende Produktion
  • Fair Trade

Grundsätzlich gilt dasselbe wie bei Kleidung: Ist der Rucksack allzu billig, kann es eigentlich kein nachhaltiger sowie ethischer Rucksack sein. Produktionen, die nachhaltig und sozial vertretbar sind, sind nämlich kosten- sowie zeitintensiver als die von Fast Fashion.

Mann auf Berg mit nachhaltigem Rucksack

Vorteile von fairen, nachhaltigen Rucksäcken

  • Langlebigkeit und Qualität aufgrund hochwertiger Materialien und Verarbeitung
  • Klimaschutz durch den Verzicht auf giftige Kleb- sowie Färbestoffe
  • Angemessene Arbeitsbedingungen sowie Bezahlungen für Handwerkskünstler

Die Qual der Wahl: So finden Sie die besten nachhaltigen Rucksäcke

Die erste Frage, die man sich beim Kauf eines nachhaltigen Rucksacks stellen muss, lautet: Wofür benötige ich diesen Rucksack? Als Alltagsbegleiter oder doch als elegantes Statement Piece fürs Büro? Soll er sich für einen Kurzurlaub oder doch gleich für einen mehrtägigen Wandertrip in der Wildnis eignen?

Unterschiedliche Rucksäcke erfüllen eben unterschiedliche Bedürfnisse. Die folgenden Zahlen liefern einen Überblick darüber, wieviel Fassungsvermögen ein Rucksack in welcher Situation ungefähr haben sollte:

  1. Rucksack für die Schule sowie die Uni: Hierzu passt ein nachhaltiger Tagesrucksack mit einem Fassungsvermögen von 20 bis 40 Litern.
  2. Rucksack für das Fitnessstudio: 10 bis 35 Liter. Je mehr Sport-Equipment benötigt wird, desto größer das Fassungsvermögen.
  3. Rucksack für das Reisen: Für diese Gelegenheit wird ein Wanderrucksack notwendig. Ein Wanderrucksack ist weitaus ergonomischer als ein Tagesrucksack und für längere Tragezeiten ausgelegt. Wanderrucksäcke können bis zu 80 Liter Fassungsvermögen haben.

Natürlich ist das Fassungsvermögen immer eine individuelle Entscheidung. Manche Menschen bevorzugen es, im Alltag allerlei Kleinigkeiten bei sich zu tragen. Andere haben eigentlich nur ihr Handy sowie ihre Geldbörse mit dabei. Einige sind beim Reisen gerne für jede Eventualität gerüstet, andere packen am liebsten nur einen Schlafsack und einen Kompass ein. Ob Vielträger oder Pragmatiker - Schlussendlich bestimmt auch die Körpergröße die Größe des Rucksacks.

Zudem ist the right fit von Bedeutung. Der Rucksack sollte immer mit der Länge des Oberkörpers übereinstimmen. Anderenfalls schmerzen Rücken, Schultern sowie Nacken sehr schnell. Viele Rucksäcke haben einstellbare Hüft- sowie Schultergurte und passen so zu mehreren Oberkörperlängen. Wer also eher klein ist, muss deshalb nicht automatisch einen kleinen Rucksack nehmen.

Materialien für nachhaltige Rucksäcke

Nachhaltige Rucksäcke gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien. Hier einige Vor- und Nachteile:

Tabelle mit Vor- und Nachteilen für Rucksack Material

Kaufkriterien für nachhaltige Rucksäcke

Neben der passenden Größe und dem damit einhergehenden Komfort eines Rucksacks gibt es einige Dinge zu beachten, damit die Freude am neuen Rucksack lange währt:

  • Der Stil sollte zum eigenen Stil passen sowie gut kombinierbar sein
  • Meistens zeigen sich Abnutzungserscheinungen an Rucksäcken zuerst an den Schultergurten sowie Trägern. Dort sollten stabile Doppelnähte vorhanden sein
  • Bestenfalls sollte ein Hersteller gewählt werden, der eine Garantie auf den Rucksack gibt
  • Das Material, aus dem der Rucksack gefertigt ist, sollte zum Anlass passen. Wer also beispielsweise viel Fahrrad fährt und dabei gern mal in den Regen kommt, sollte die Finger von Rucksäcken aus Baumwolle sowie Leinen lassen.

Nachhaltige Rucksäcke Top Marken mit Stil

  1. Ecoalf
  2. Got Bag
  3. Sandqvist
  4. Patagonia
  5. Ucon Acrobatics

Ob nachhaltige Rucksäcke für Damen, Herren oder Kinder - mittlerweile gibt es viele Hersteller auf dem Markt. Die folgende Auflistung gibt Auskunft über die Rucksack-Arten und Highlights der jeweiligen Marke.

1. Ecoalf

Ecoalf ist ein bekanntes Label für nachhaltige Mode. Im Sortiment der Marke gibt es eine geradezu riesige Auswahl an fairen sowie nachhaltigen Rucksäcken hinsichtlich Größe, Anlass sowie Design. Ecoalf arbeitet mit recyceltem Polyester aus Kunststoffflaschen und recycelter Baumwolle. Außerdem sind alle Produkte mit dem REACH Standard ausgezeichnet. Das bedeutet, dass alle mit Chemikalien hergestellten Produkte auf ihre Unschädlichkeit hin untersucht wurden.

ecoalf nachhaltiger Rucksack aus econyl

Unternehmensstandort: Spanien

Highlight: Die Ecoalf-Stiftung, die sich für die (Wieder-)Verwertung von Abfällen aller Art einsetzt

Wo erhältlich: Im Ecoalf Online-Shop sowie in eigenen Flagship-Stores weltweit

2. Patagonia

Patagonia ist eine der bekanntesten Marken für Outdoor-Ausrüstung und ein Vorreiter in Sachen Sustainability. Vom Tagesrucksack bis zum Wanderrucksack findet jeder etwas Passendes. Die Rucksäcke aus der Black Hole Kollektion werden zu 100 Prozent aus recycelten Plastikflaschen gefertigt. Andere Rucksäcke bestehen aus recyceltem Nylon. Dabei werden alle Rucksäcke mit einer Lösung gefärbt, die 96 Prozent weniger CO2 produziert als konventionelle Farben.

schwarzer nachhaltiger rucksack von ptagonia

Unternehmensstandort: USA

Highlight: Patagonia ist Fair Trade-zertifiziert und spendet mehr als ein Prozent des Umsatzes für wohltätige Zwecke

Wo erhältlich: Im Patagonia Online-Shop sowie in eigenen Stores weltweit

3. Got Bag

Das Prinzip von Got Bag ist so einfach wie genial: Ein Netzwerk von 1.500 Fischern fischt Plastik aus dem Meer. Got Bag verarbeitet dieses Meeresplastik anschließend zu stylischen, 100% wasserdichten nachhaltigen Rucksäcken. Für einen Rucksack werden rund 3,5 Kilogramm Meeresplastik verarbeitet. Wer einen Got Bag kauft, tut also automatisch etwas Gutes für die Umwelt. Die Kollektion umfasst neben dem klassischen Rolltop Rucksack auch einen kleineren Tagesrucksack und einen Weekender.

Mann mit rucksack von got bag

Unternehmensstandort: Deutschland

Highlight: Eine zweijährige Garantie auf die wasserfesten Rucksäcke

Wo erhältlich: Im Got Bag Online-Shop mit internationaler Lieferung

4. Sandqvist

Taschen und Rucksäcke von Sandqvist sollen ein Leben lang getragen werden. Das ist das erklärte Ziel des schwedischen Unternehmens. Deshalb gibt es eigene Repair-Shops, in denen ein in die Jahre gekommener Sandqvist-Rucksack entweder repariert oder zum Recyceln abgegeben werden kann. Das Design der nachhaltigen Rucksäcke ist zeitlos und gleichzeitig abwechslungsreich. Als Materialien kommen nachhaltige Baumwolle sowie pflanzlich gegerbtes Leder zum Einsatz.

nachhaltiger rucksack

Unternehmensstandort: Schweden

Highlight: Die firmeneigenen Repair-Shops

Wo erhältlich: Im Sandqvist Online-Shop mit internationaler Lieferung

5. Ucon Acrobatics

Ucon Acrobatics ist ein deutsches Start-up, das vegane, minimalistische Rucksäcke aus nachhaltigen Materialien herstellt. Sie sind offizieller Partner von PETA, arbeiten mit der Kinderrechtsorganisation "Save the Children" zusammen und setzen nachhaltiges Unternehmertum in den Fokus. Es kommen nur ökologisch recycelte PET-Materialien ohne AZO-Farbstoffe sowie Schwermetalle zum Einsatz. Die Rucksäcke sind in  vielen unterschiedlichen Größen, mit Fassungsvermögen von 1 bis 33 Liter erhältlich. Dazu gehören auch lässige Cross-body Bags in zahlreichen Farben.

Blauer Rucksack von Ucon Acrobatics

Unternehmensstandort: Deutschland

Highlight: Minimalistischer Stil mit Fokus auf nachhaltiges Unternehmertum

Wo erhältlich: Im Ucon Acrobatics Online-Shop mit EU-Lieferung

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Waschmittel ohne plastik
Waschmittel ohne Plastik – So geht umweltfreundliches Waschen Während wir unsere Wäsche säubern, können wir die Umwelt ordentlich verschmutzen - Wir zeigen worauf es bei der...
weihnachten
Nachhaltiger Adventskalender – so geht Zero Waste Weihnachten Nicht immer muss es Schokolade sein. Ein nachhaltiger Adventskalender mit individuellen Geschenken ist eine besondere...
Corona Umwelt
Coronavirus und Umwelt – 5 Dinge lehrt uns die Krise für den Klimawandel Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Umwelt sind umstritten. Sicher ist aber, dass die Pandemie uns wichtige...