Nachhaltige Outdoormarken – Die Must Haves dieser Saison

Klettern, Skifahren, Surfen oder Hiken – Outdoorbekleidung ist ein Must Have für die Freizeit - Hier ist die Top 5 für nachhaltige Outdoormarken

Nachhaltige outdoor marken

Autor: Hanna Lina Werner

Ob im Sommerurlaub am Meer oder beim Winterausflug ins Ski-Gebiet – Outdoorbekleidung ist ein Must Have für die Freizeit. Gerade bei Erlebnissen in der Natur sollte doch auch die Kleidung im Sinne der Umwelt sein. Outdoorbekleidung besteht jedoch oft aus synthetischen Hightech-Materialien. Aber es geht auch anders: Nachhaltige Outdoormarken machen es vor. Hier finden Sie die besten Marken im Trend und alles was Sie bei der Wahl der Kleidung beachten müssen.

Nachhaltige Outdoormarken - Das sollten Sie bei der Wahl beachten

Die zusätzlichen Funktionen, die Outdoor- sowie Sportkleidung bietet, stehen bei den meisten Outdoorherstellern mit chemisch besonders belasteten Materialien in Verbindung. Im Gegensatz dazu begeistern nachhaltige Outdoormarken durch innovative Fasern, den Verzicht auf toxische Chemikalien und besonders hochwertige Qualität, die ihren Produkten eine extreme Langlebigkeit verleiht. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei die passende nachhaltige Marke für Outdoorbekleidung zu finden.

Hightech-Funktionalitäten abwägen:

Prüfen Sie vor der Wahl eines Bekleidungsstücks, ob die oftmals extremen Hightech-Funktionalitäten zu Ihren Anforderungen passen. Tragen Sie eine Outdoorjacke nur unregelmäßig, benötigen Sie keine Materialien, die im Normalfall für die Bedürfnisse von Extremsportlern hergestellt wurden. Weniger Hightech-Materialien und mehr naturbasierte Materialien sind meist schonender für die Umwelt.

Auf Materialzusammensetzung achten:

Inzwischen gibt es viele nachhaltige Outdoormarken, die Ihre Bekleidung aus Recycling-Fasern herstellen. Durch die Wahl eines solchen Produktes tragen Sie enorm zur Ressourcenschonung bei. Diese Stoffe werden beispielsweise aus eingeschmolzenen PET-Flaschen gewonnen. Noch innovativer als Recyclingmaterialien, sind Fasern, die bei der Entsorgung recyclebar sind, sodass sie praktisch direkt zu einem neuen Produkt verarbeitet werden können.

Kleidungsstück auf PFC prüfen:

Um die wasser- sowie schmutzabweisende Funktion ihrer Materialien zu erhöhen, verwenden manche Outdoorhersteller per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC). Diese chemischen Stoffe werden jedoch mit einer krebsauslösenden Wirkung in Verbindung gebracht.

Seasonless Fashion bevorzugen:

Am nachhaltigsten sind Outdoorkleidungsstücke, wenn Sie über einen möglichst langen Zeitraum getragen werden und nicht nach jeder Saison durch ein neues Produkt ersetzt werden. Hochwertige Qualität sorgt bei Outdoorkleidung im Umkehrschluss für die entsprechende Langlebigkeit.

Auf entsprechende Siegel setzen:

Hochwertige Outdoormarken unterziehen ihre Produkte regelmäßig kritischen Prüfungen, um das entsprechende Textilsiegel zu erhalten. Das sogenannte Bluesign-Label garantiert einen schadstoffarmen Herstellungsprozess. Aber auch der „Grüne Knopf“ prüft als erstes staatliches Siegel soziale und ökologische Kriterien in der Bekleidungsindustrie.

Diese 5 nachhaltigen Outdoormarken überzeugen durch Qualität und Langlebigkeit

  1. Patagonia
  2. Vaude
  3. PraAna
  4. Save the Duck
  5. Picture Organic

1. Patagonia

Patagonia ist und bleibt ein bedeutender Vorreiter in Sachen nachhaltiger Outdoorbekleidung. Mit seiner vielfältigen Produktpalette bietet die Marke Outdoorkleidung für alle Menschen, die sich gern in der Natur aufhalten. Dabei setzt Patagonia auf zahlreiche recyclete Materialien aber auch Naturfasern, wie Hanf oder Bio-Baumwolle.

2. Vaude

Die Marke Vaude engagiert sich für eine lebenswerte Welt und konzentriert sich auf die Herstellung nachhaltiger und fairproduzierter Outdoorkleidung, die die Natur nicht unnötig belastet. Dabei spielen vorausschauendes Denken und Handeln mit Herz eine zentrale Rolle.

3. PraAna

Mit einem starken Fokus auf Yoga bietet die kalifornische Outdoormarke PraAna eine Vielfalt an nachhaltiger und umweltfreundlicher Kleidung von Sport bis zu Alltagswear. In der Herstellung seiner ökologischen Kleidungsstücke verwendet das Label vor allem recyclete Fasern aber auch Hanf und Bio-Baumwolle.

4. Save the Duck

Bei der italienischen Outdoormarke Save the Duck steht der Respekt für die Natur, der Respekt für Tiere sowie der Respekt für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kunden im Zentrum der Markenphilosophie. Mit Save the Duck entscheiden Sie sich für eine vegane und tierversuchsfreie Marke für ethisch korrekte Outdoorkleidung.

5. Picture Organic

Picture Organic fertigt nicht nur hochwertige Outdoorbekleidung für Frauen, Männer und Kinder, sondern übernimmt soziale und ökologische Verantwortung. Dieses Konzept überträgt sich nicht nur auf ihre Produkte, sondern zieht sich durch das gesamte Unternehmen. So wird bei der Stromversorgung zu 100% auf die Verwendung von erneuerbaren Energien gesetzt und bei den Verpackungsmaterialien in Zukunft auf Plastik verzichtet.

Nachhaltige Outdoormarken - Für alles gewappnet

Es gibt also viele Marken, die es schaffen Funktionalität und fair produzierte Produkte aus nicht chemiebehafteten Materialien herzustellen. Diese sind auch aus der Modelandschaft nicht mehr wegzudenken und Pioniere in Sachen Sustainability.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
veganes Shampoo
Grüne Haarpflege: Veganes Shampoo ohne Tierversuche Haarpflege ohne schlechtes Gewissen und mit grüner Power? Hier ist die Liste der Top Brands für veganes Shampoo ohne...
Aktivismus
Aktivismus für mehr Gerechtigkeit, Mitgefühl und Courage Aktivismus fördert positiven Wandel in unserer Gesellschaft. Wir zeigen Persönlichkeiten, die uns dazu inspirieren,...
Inklusion
Warum Inklusion & Diversity essentiell für holistischen Erfolg sind Während die Pandemie ein zusätzliches Inklusionsproblem darstellt, stärkt Diversity Unternehmen in...