Kerzen gießen – Einfach, schnell und ohne Vorkenntnisse

Entdecken Sie die Welt des Kerzen gießens - von der Herstellung nachhaltiger Kerzen bis zum Recycling von Wachsresten

Kerzen gießen

Autor: Haus von Eden

Die Kunst des Kerzen gießens ist ein Jahrhunderte altes Handwerk, das in der modernen Welt weiterhin fasziniert. Mit einer Vielzahl von Techniken und Materialien können Sie Kerzen kreieren, die Ihren eigenen Stil widerspiegeln und gleichzeitig eine nachhaltige Alternative zu industriell gefertigten Kerzen bieten. Kerzen gießen verlangt nicht nur nach umweltfreundlichen Materialien, sondern auch nach einer durchdachten Herangehensweise, um ein erfolgreiches und sicheres Herstellungsverfahren zu gewährleisten.

Was braucht man? - Die wichtigsten Zutaten

Das Kerzengießen ist ein besonderes Handwerk, das jedoch mit etwas Übung und Achtsamkeit leicht erlernt werden kann.

Zu Beginn ist es wichtig, alle erforderlichen Materialien und eine angemessene Arbeitsumgebung vorzubereiten. Die Auswahl der richtigen sowie nachhaltigen Materialien und die Schaffung einer geeigneten Umgebung tragen wesentlich zum erfolgreichen und sicheren Herstellungsprozess bei.

Materialien

  • Wachs: Wählen Sie je nach Vorlieben zwischen Sojawachs, Bienenwachs, Kokosöl oder Rapswachs. Achten Sie auf hochwertiges, für die Kerzenherstellung geeignetes Wachs sowie darauf, dass es umweltfreundlich sowie biologisch abbaubar ist.
  • Docht: Verwenden Sie Dochte aus Baumwolle, Holz oder natürlichem Hanf. Beachten Sie, das der Docht die passende Größe für Ihre Kerzenform hat.
  • Behälter/Formen: Entscheiden Sie sich für Behälter oder Formen, die gewünschte Form Ihrer Kerze ermöglichen und hitzebeständig sind. Alte Einweggläser eignen sich dafür besonders gut und werden dadurch vor dem Müll gerettet.
  • Schmelzgefäß: Verwenden Sie ein Schmelzgefäß oder einen dafür vorgesehenen Topf, um das Wachs zu schmelzen. Kontrollieren Sie die Temperatur des Wachses, um Überhitzungen zu vermeiden.
  • Farbstoffe und ätherische Öle (optional): Für farbige oder duftende Kerzen können natürliche Farbstoffe sowie naturreine ätherische Öle hinzugefügt werden.

Kerzenwachs

Vorbereitung

  • Arbeitsbereich: Schützen Sie die Arbeitsfläche vor Verschmutzungen. Dafür eignen sich alte Zeitungen oder speziellen Unterlagen.
  • Wachs vorbereiten: Messen Sie die benötigte Menge an Wachs für Ihre Kerze ab.
  • Docht vorbereiten: Schneiden Sie den Docht auf die passende Länge zu und befestigen Sie ihn in dem Kerzenbehälter oder der Form. Dies geht mit eine Dochthalter, einer Wäscheklammer oder einem Holzspieß. Dadurch bleibt der Docht während des Gießens an der gewollten Stelle.
  • Schmelzgefäß vorbereiten: Stellen Sie sicher, dass das Gefäß vollständig gereinigt ist, damit später keine ungewollten Rückstände im Wachs schwimmen. Geben Sie das Wachs ins Schmelzgefäß.

Kerzen gießen Anleitung: So geht's

Nachdem die Vorbereitung der Materialien sowie des Arbeitsbereichs abgeschlossen ist, kann das Kerzen gießen beginnen:

  1. Beginnen Sie, das ausgewählte Wachs langsam im Schmelzgefäß zu erwärmen. Wichtig ist die Temperatur nur in kleinen Schritten zu erhöhen. Das verhindert, dass das Wachs überhitzt und vermeidet Brandgefahren.
  2. Sobald das Wachs flüssig ist, kann es vorsichtig in die vorbereitete Form geschüttet werden. Falls der Docht verrutscht, kann er, solange das Wachs noch flüssig ist, vorsichtig wieder gerichtet werden.
  3. Es ist ratsam, das Kerzengießen an einem ruhigen Ort durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Kerze gleichmäßig und ohne Störungen aushärten kann. Der Aushärtungsprozess kann je nach Größe und Art der Kerze einige Stunden dauern.

Kerzen

Die Vielfalt an Formen und Designs, die durch verschiedene Gießtechniken und Behälter erreicht werden können, eröffnet zahlreiche kreative Möglichkeiten. Das Experimentieren mit unterschiedlichen Wachsarten, Farben und Düften ermöglicht es, einzigartige Kerzen zu kreieren, die genau Ihrem Geschmack und Stil entsprechen. Kerzen gießen ist nicht nur eine unterhaltsame Aktivität, sondern auch eine Kunst, die eine warme und einladende Atmosphäre in Ihr Zuhause bringt. Somit eignet es sich perfekt als nachhaltiges sowie kreatives Hobby.

Dufkerzen mit Hilfe von ätherischen Ölen herstellen

Die Herstellung von Duftkerzen im Do-it-yourself-Stil eröffnet faszinierende Möglichkeiten, um Ihr Zuhause mit angenehmen Aromen zu bereichern. Ätherische Öle sind die Schlüsselkomponente, für diesen speziellen Reiz. Beginnen Sie, indem Sie hochwertige, naturreine und angenehm Duftende ätherische Öle auswählen. Achten Sie darauf, dass diese für die Kerzenherstellung geeignet sind.

Die Auswahl der ätherischen Öle sollte nach gewünschtem Dufterlebnis getroffen werden. Von beruhigendem Lavendel und erfrischender Zitrone bis zu exotischem Sandelholz oder aromatischem Zimt stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um einzigartige Duftkreationen zu entwickeln.

Anleitung: Ätherisches Öl hinzufügen

Die Zugabe der ätherischen Öle sollte behutsam und kurz vor dem Umgießen des geschmolzenen Wachses erfolgen. Durch diese Vorgehensweise wird gewährleistet, dass der Duft gleichmäßig in der Kerze verteilt wird. Es ist wichtig, die richtige Menge zu dosieren, um einen angenehmen, jedoch nicht überwältigenden Duft zu bekommen. Die genaue Menge hängt von der Menge des geschmolzenen Wachses ab. Eine Faustregel besagt, etwa 30 bis 40 Tropfen ätherisches Öl auf 500 Gramm Wachs zu verwenden. Allerdings kann diese Menge je nach persönlicher Präferenz variieren.

Kerze

DIY Kerzen aus Wachsresten machen

Die Wiederverwendung von Wachsresten ist eine umweltfreundliche Möglichkeit, neue Kerzen zu gestalten und gleichzeitig Abfall zu reduzieren. Um Kerzen aus alten Wachsresten herzustellen, sammeln Sie zunächst die übrig gebliebenen Stücke von bereits benutzten Kerzen. Diese Wachsreste werden dann eingeschmolzen, um daraus neue Kerzen zu gießen.

Das Kreieren von Kerzen aus Wachsresten erlaubt eine gewisse kreative Freiheit, da verschiedene Farben und Wachsarten gemischt werden können. Diese Methode hilft nicht nur, den Abfall zu reduzieren, sondern ermöglicht auch das Entstehen einzigartiger Kerzen. Das Wiederverwenden von Wachsresten ist eine umweltfreundliche Methode beim Kerzengießen, um individuelle, handgefertigte Produkte zu schaffen.

Anleitung: Kerzen gießen aus Wachsresten

Die Vorgehensweise bei der Herstellung von Kerzen aus Wachsresten unterscheidet sich nicht groß von der Herstellung aus neuem Wachs. Bei der Vorbereitung müssen die Dochte sowie Dochthalter von den Wachsresten entfernt werden, bevor diese erwärmt werden können. Sobald das Wachs geschmolzen ist, ist es ratsam, eventuelle Fremdkörper oder Überreste auszusieben, um ein sauberes Endprodukt zu gewährleisten. Danach kann das gereinigte Wachs in den vorbereiteten Kerzenbehälter gegossen werden. Es bietet sich an, dem recycelten Wachs neue Dochte hinzuzufügen, um frische Kerzen zu formen.

Kerzen gießen

Eine nachhaltige Leidenschaft: Kerzen gießen

Kerzen gießen eröffnet eine Welt der Kreativität und der Ressourcenschonung. Es ermöglicht nicht nur die Herstellung einzigartiger Kerzen, sondern auch die Wiederverwendung von Wachsresten, was Abfall reduziert. Diese umweltbewusste Methode unterstreicht die Bedeutung von Nachhaltigkeit und kreativer Neugestaltung. Kerzen gießen ist mehr als eine Handwerkskunst - es ist eine umweltfreundliche Leidenschaft, die Wärme und Licht in Ihr Leben bringen kann.

Verwandte Themen
Reinigend und Beruhigend: Naturkosmetik für unreine Haut Naturkosmetik gilt als Lösung für unreine Haut im Erwachsenenalter - alles rund um Inhaltsstoffe, Pflegeroutinen und...
Ameisen vertreiben Hausmittel
Ameisen vertreiben: natürliche Hausmittel Ameisen sind oft ungebetene Gäste in Häusern und Wohnungen. Doch statt zu chemischen Keulen zu greifen, gibt es...
Top CSR
Top CSR Trends zur nachhaltigen Unternehmensentwicklung Auch 2020 gehen die CSR Trends in Richtung Ethik sowie Nachhaltigkeit. Wir zeigen welche Trends die...