Are you a Global Citizen? Finden Sie es hier heraus!

Kosmopolitismus ist einer der Megatrends unserer Zeit. Wir zeigen, worauf Sie achten müssen, um ein Global Citizen zu werden

Global Citizen, Definition Global Citizen, Wie werde ich ein Global Citizen, Kosmopolit
Quelle & Copyright by Freepik

Autor: Katharina Heilen

Definition Global Citizen

Unter Global Citizen versteht man Menschen, die sich der Zusammenhänge dieser Welt und auch ihres Platzes darin bewusst sind. Sie nehmen eine aktive Rolle in ihrer Gemeinschaft ein und arbeiten gemeinsam mit anderen daran, dass der Planet zu einem gerechteren, sichereren sowie nachhaltigeren Ort wird. Um herauszufinden, ob man ein Global Citizen ist - beziehungsweise wie man zu einem werden kann - bedarf es einer Analyse des eigenen Lifestyles sowie der Bereitschaft Teil von etwas Größerem zu werden.

Bin ich ein Global Citizen? Finden Sie es heraus indem Sie die folgenden fünf Fragen beantworten.

Global Citizen Test

1. Wie global vernetzt bin ich?

Zunächst gilt es herauszufinden, wie kosmopolit bereits gelebt wird. Welche globalen Vernetzungen mit Menschen, Märkten, Ländern und Organisationen gibt es im Alltag und was verhilft zu einer globaleren Welt? Woher stammen die Produkte, die täglich verwendet werden und wer oder was umgeben einen? Internationale Netzwerke sind somit ein Zeichen für einen Global Citizen. Sich mit Menschen verschiedener Kulturen auseinanderzusetzen und mehr über die Vielfalt der Welt erfahren zu wollen. Wer diese Aspekte identifizieren kann, bekommt ein erstes Gespür dafür, wie vernetzt und global er ist.

2. Welche Werte fördern globale Communities?

Die World Citizen vertreten bestimmte Wertvorstellungen, die die Vielfalt, Menschlichkeit sowie Sicherheit der Welt fördern. Darunter befinden sich Werte wie zum Bespiel religiöser Pluralismus, Umweltschutz, Armutsbekämpfung, das Beenden von Konflikten zwischen Ländern, humanitäre Hilfe und die Erhaltung der kulturellen Vielfalt. Wenn man sich mit diesen Werten identifizieren kann oder sich bereits für die Rechte anderer Menschen einsetzt, ist man auf einem guten Weg zum Global Citizen. Dabei geht es nicht um eine einfache Spende - auch das hilft - aber es geht vielmehr darum zu verstehen wie unterschiedlich die Lebensverhältnisse anderer Menschen überall auf der Welt sein können.

BRAND-GUIDE

3. Wie gut kenne ich mich mit globalen Unternehmen aus?

Es gibt zahlreiche globale Organisationen, Richtlinien sowie Programme, die sich für diese Werte einsetzen und diese mit unterschiedlichen Mitteln fördern. Für das Leben des Kosmopolitismus ist es wichtig, informiert zu sein, was in diesen Bereichen global passiert und zu prüfen, inwieweit auch Unternehmen sowie Organisationen diesen Werten folgen. Eine gute Quelle dafür sind zum Beispiel das World Economic Forum (WEF), die World Health Organisation (WHO) oder die United Nations (UN).

4. Wie kann ich selbst aktiv werden?

Neben dem Prüfen und Informieren lebt die Global Community davon, dass seine Mitglieder selbst aktiv werden. Das kann die Teilhabe an Demonstrationen sein, das Unterschreiben von Petitionen oder Spenden. Natürlich kann man auch selbst in Organisationen tätig werden und Projekte unterstützen, die zu den eigenen Interessen passen. Es gibt verschiedene Global Citizen Communities, die Inispration bieten, z.B. Global Citizen Community oder The Global Citizen Initiative.

5. Wie kann ich Verantwortungsbewusstsein entwickeln?

Wer selbst aktiv wird, hat bereits einen großen Schritt dazu beigetragen, zum Global Citizen zu werden. Natürlich ist es auch im Allgemeinen wichtigen, einen Lifestyle zu führen, der die Werte der Community unterstützt sowie die World Citizen Bewegung weiter ausbaut. Das kann durch das Unterstützen von Künstlern sein, das Praktizieren von einem nachhaltigen Lebensstil und das Eintreten für diese Werte im Alltag.

Ob Globetrotter, digitalisierter Millennial oder Heimatliebender - Jeder kann World Citizen sein

Alles in allem benötigt ein Global Citizen nicht nur globale Verbindungen, wie das Internet. Die wahre Verbindung, die zu den anderen Menschen, Kulturen sowie zum Planeten als Ganzes entsteht, entstammt einer weiteren globalen Verbindung – nämlich der Empathie. Empathie macht den Kosmopolitismus erst möglich und schafft einen positiven Unterschied, der schlussendlich dazu beiträgt, dass die Welt ein fairerer, nachhaltigerer und sicherer Ort für alle wird.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Morgenrituale, erfolgreich durch den Tag, morgens, erfolgreich
Morgenrituale für mehr Erfolg im Alltag Gesteigerte Produktivität, innere Ruhe und klare Strukturen begleiten Menschen mit regelmäßigen Morgenritualen durch...
Work life Balance
Happy at Work – 3 Stufen zur Work Life Balance Glücklichsein ist nur für die Freizeit und Arbeit ist eine Notwendigkeit. Wie man in drei Schritten diesen Mythos...
bio baumwolle
Bio Baumwolle – die wichtigsten Fakten und schönsten Marken Key Facts, Tipps zur Pflege, Vorteile und Brands - Wir präsentieren alles Wissenswerte rund um nachhaltige Bio...