Aktivismus für mehr Gerechtigkeit, Mitgefühl und Courage

Aktivismus fördert positiven Wandel in unserer Gesellschaft. Wir zeigen Persönlichkeiten, die uns dazu inspirieren, selbst aktiv zu werden

Food report 2021
Quelle Warriors in the Garden/Instagram & Copyright by jodyrogac/Instagram

Der Fall George Floyd hat zu einer globalen Bewegung an Protesten, die gegen rassistische, systemische und soziale Ungerechtigkeit kämpfen, geführt. Dass die Black Lives Matter Bewegung aufgrund der medialen Aufmerksamkeit des Vorfalls gegenüber zunehmend in den gesellschaftlichen Fokus gerät, ist eine wichtige Entwicklung. Während die Aufmerksamkeit wächst, ist die Relevanz der Thematik allerdings keine neue. Neben Rassismus ist auch Polizeigewalt gegenüber marginalisierten Gruppen ein Problem, welches seit vielen Jahren existiert. Und auch das Black Lives Matter Global Network existiert genau aus diesem Grund bereits seit 2013. Das verdeutlicht, dass friedliche Proteste und der Kampf für Gerechtigkeit über akute Ereignisse herausgehen müssen. Es muss kontinuierlich sowie nachhaltig für positiven Wandel gekämpft werden und ihn tatsächlich zu erreichen. Wie das funktioniert, zeigen viele Aktivisten, die sich mit ihrem Aktivismus dem Kampf für Gerechtigkeit verschrieben haben.

5 Persönlichkeiten, deren Aktivismus uns dazu inspiriert, Teil der Förderung positiven Wandels zu sein

  1. Patrisse Cullors-Brignac
  2. Tamika D. Mallory
  3. Livia Rose Johnson
  4. Brittany Packnett Cunningham
  5. Blair Imani

1. Patrisse Cullors-Brignac

View this post on Instagram

New headshot. @_giosolis

A post shared by Patrisse Cullors-Brignac (@osopepatrisse) on

@osopepatrisse ist Künstlerin, Pädagogin und eine der bedeutendsten Figuren der Aktivismus Szene, die gegen rassistische sowie systemische Ungerechtigkeit kämpft. 2013 war sie nämlich Mitbegründerin des Black Lives Matter Global Network. Während dieses als viraler #BlackLivesMatter startete, ist es mittlerweile zu der weltweit relevantesten Organisation gegen Rassismus sowie zum Leitspruch der aktuellen, friedlichen Proteste geworden. Neben ihrer Schlüsselrolle in BLM, gründete Cullors-Brignac  Dignity and Power Now, eine Initiative, die Gefängnisse in LA reformieren soll und für die Würde sowie Grundrechte der Insassen kämpft.

Aktuelle Relevanz: Grund für das Wachstum des von Cullors-Brignac gegründeten Black Lives Matter Netzwerk ist das wiederkehrende Muster brutaler Gewalt gegenüber afroamerikanischen Menschen in den vergangenen Jahren. Dass der #BlackLivesMatter damit keineswegs neu ist, viele Menschen sich allerdings aufgrund des aktuellen medialen Interesse zum ersten Mal damit befassen, betont die Bedeutung von Aktivisten wie Cullors-Brignac. Und verdeutlicht in diesem Sinne, dass die Unterstützung des Netzwerkes nicht nur zu gegebenen Zeitpunkten sowie Ereignissen, die die Welt erschüttern, stattfinden können. Vielmehr gilt es, aktiv zu bleiben, bis sich positiver - gegebenenfalls systemischer - Wandel einstellt.

2. Tamika D. Mallory

View this post on Instagram

I was 15 years old with a passion for social justice. I had the keen ability to notice injustice in society. It was an uncomfortable feeling because most of my friends were focused on being teenagers. Meanwhile, I was watching the news and going to rallies. The young, “cool people” on television weren’t like me. They didn’t seem to concern themselves with community issues. I felt awkward. I was obsessed with helping people. One Saturday morning, while watching a town-hall special, I saw @sistersouljah speak. She was standing up for marginalized people with a power in her voice that spoke to my soul. She was smart and courageous. I was mesmerized. I was her. Finally, I knew I was #NotTheFirst little black girl from the hood with a fighting spirit. Sister Souljah gave me permission to be me. She gave me permission to feel cool while being a freedom fighter. I've had the pleasure of partnering with @secretdeodorant to share my #NottheFirst story and together we will be donating to @eglpuds (Partners Uplifting our Daughters and Sons) that invest in building leadership and entrepreneurship skills of young people of color through their initiative @thevipcoalition. #AllStrengthNoSweat, #IWD, #SecretDeoPartner

A post shared by Tamika D. Mallory (@tamikadmallory) on

@tamikadmallory ist eine Aktivistin aus Harlem, New York City, die sich bereits seit ihrem 11. Lebensjahr für Bürgerrechtsorganisationen engagiert. Mittlerweile übernimmt sie eine führende Rolle im modernen Aktivismus für Menschenrechte, Gleichberechtigung und allgemeine soziale Gerechtigkeit. Dabei positioniert sie sich als Befürworterin von Feminismus, LGBT Rights, Gun Control und Black Lives Matter. 2017 organisierte sie als Co-Vorsitzende des Women's March den größten eintägigen Protest in der Geschichte der USA und gründete Until Freedom. Dabei handelt es sich um eine intersektionelle Aktivismus Organisation, die gegen systemische sowie rassistische Ungerechtigkeit angeht.

Aktuelle Relevanz: Obwohl Mallory sich bereits seit Jahren für ethisches Verhalten der Polizei sowie soziale Gerechtigkeit einsetzt, gerät ihr Aktivismus aufgrund der aktuellen Lage in den USA zunehmend in den Fokus. Als Reaktion auf den tragischen Mord an George Floyd gab sie im Rahmen einer Pressekonferenz in Minneapolis eine Rede. Darin artikulierte sie den Schmerz der Black Community und forderte mehr Courage, Mitgefühl und Gerechtigkeit. Ihre emotionale Botschaft erlangte internationale Resonanz und betont die Bedeutung der BLM Bewegung - So bestärkt die Aktivistin Menschen weltweit für positiven Wandel zu kämpfen.

3. Livia Rose Johnson

Vor den Protesten, die sich als Reaktion auf George Floyds grausames Schicksal nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern weltweit entwickelten, konnte sich die 20-Jährige New Yorkerin nicht vorstellen, eine Aktivistin zu sein. Der Grund: Ihre Angst davor, öffentlich zu reden. Als @liviarosejohnson allerdings an einem friedlichen Protest teilnahm, der ohne führende Stimme durchgeführt wurde, übernahm sie kurzerhand das Kommando. Ihre Angst konnte sie nach eigener Aussage dadurch überwinden, dass sie an ihre kleinen Brüder dachte und ihr Kampfgeist sich durch den Wunsch, ihnen eine gerechte Zukunft zu ermöglichen, wuchs. Seitdem gründete sie Warriors in the Garden, eine junge Aktivistengruppe und organisiert im Zuge dessen friedvolle Proteste. Dabei übernimmt sie die führende Rolle zur Mobilisierung der Teilnehmer.

Aktuelle Relevanz: Die Story der jungen Aktivistin zeigt, dass es sich lohnt die eigenen Ängste zu überwinden, um für ein großes, gesamtgesellschaftliches Ziel einzustehen. So dient sie als Inspiration für die Generationen, die nun aktiv zu der Gestaltung einer positiven Zukunft beitragen können. Im November 2020 kann Johnson zum ersten Mal an der Präsidentschaftswahl teilnehmen - Für sie ein Privileg, welches sie dazu motiviert sich weiterhin zu engagieren, um soziale Gerechtigkeit zu erreichen und Wege zu finden, Gleichartige in die Politik zu integrieren. So soll das politische Engagement junger Menschen über die gegenwärtigen Proteste hinaus gefördert werden, um rassische sowie soziale Ungerechtigkeit mittels friedlichem Aktivismus grundlegend zu bekämpfen.

4. Brittany Packnett Cunningham

@mspackyetti ist eine amerikanische Aktivistin, Pädagogin, Autorin und Mitmoderatorin des politischen Podcasts Pod Save the People. Gemeinsam mit anderen wichtigen Figuren der Aktivismusszene wie DeRay Mckesson und Samuel Sinyangwe diskutiert sie dort soziale Ungerechtigkeit und thematisiert aktuelle Herausforderungen sowie konkrete Lösungsansätze. John Legend und Katy Perry gehören zu den zahlreichen, namhaften Gästen des Podcasts. Aufgrund ihrer Expertise auf den Gebieten sozialen Wandels, Bildung, Vielfalt und öffentlicher Rechenschaftspflicht arbeitet sie zudem als Rednerin.

Aktuelle Relevanz: Seit einem Polizeimord im Jahr 2014, beteiligt sich Packnett Cunningham aktiv an Demonstrationen gegen Polizeigewalt. Schnell wurde sie durch ihr Engagement zu einer Schlüsselfigur von Black Twitter. Im folgenden Jahr gründete sie Campaign Zero. Dabei handelt es sich um eine politische Reformkampagne zur Reduzierung von Polizeigewalt. Zudem wurde sie zu Barack Obamas 21st Century Policing Task Force berufen - einer Bemühung, das Vertrauen zwischen Polizei und Bürgern zu stärken. Heute, angesichts der aktuellen Ereignisse, gerät ein Zitat der Aktivistin in den Fokus. In diesem ruft sie Amerika dazu auf, sich zu fragen, warum erst der virale, mediale Konsum schwarzen Leidens dazu führe, aktiv zu werden. Da sich dieses gegenwärtig bestätigt, soll es nun dazu inspirieren, sich genau wie die Aktivistin nachhaltig für Gerechtigkeit einzusetzen.

5. Blair Imani

View this post on Instagram

Today in 2017 I *unintentionally* came out on LIVE NATIONAL TELEVISION. The show? Tucker Carlson Tonight. You see, I was there to speak up about Muslims in Australia & how tax payer money should be used to enrich communities instead of policing and surveilling us but while correcting him about my identity as a Black queer Muslim woman...I came out as QUEER on national TV. Honestly, it’s not my best interview, but I left Tucker speechless a few times. I walked away from it not even being able to gage if I got my point across because suddenly EVERYONE FOUND OUT THAT I AM QUEER. The threats, & even the support, I received following that moment, completely changed my life. I’ve learned a lot, namely, never to go on a conservative talk show without a plan of action for backlash. I want to first and foremost thank @sarahkateellis & @glaad for coming to my rescue and helping me deal with the fallout & sudden press interest. Tucker Carlson is dangerous. Tucker Carlson should be immediately deplatformed. His show is a mobilization tool for white supremacists. Violent and armed white supremacists. His words are venomous and he should be taken off the air. Today, I’m a public figure and y’all know me for my advocacy around antiracism, honest history, LGBTQ rights & more. Back then, I was keeping part of my self hidden in the hopes it would help me stay in the good graces of people (homophobes) that I never should have been trying to impress in the first place. Sure, since coming out I’ve been ostracized and I’ve lost opportunities but Alhamdulilah being an out and proud Muslim is a blessing that every closeted person of faith deserves to experience. So, happy personal coming out day to me. Photo by @liaclay scarf by @mogafashion.

A post shared by Blair Amadeus Imani (@blairimani) on

@blairiman ist Autorin, Fürsprecherin psychischer Gesundheit und Aktivistin, die sich als afroamerikanisch, queer und muslimisch identifiziert. Frauenrechte und die globale schwarze sowie die LGBT Community im Mittelpunkt ihrer Bücher. Auch ihr Podcast America Did What?! beschreibt die Herausforderungen dieser Gruppen. Darüber hinaus ist sie offizielle Botschafterin von Muslims for Progressive Values, wobei es sich um eine progressive muslimische Organisation handelt, die LGBT Rights unterstützt und gründete Equality HER, eine Plattform zur Stärkung von Frauen sowie nicht-binärer Menschen, in 2014. Ihr Mut für die Rechte ihrer Community - eingeschlossen in all ihren Facetten - einzustehen, führte sie auch an die Spitze der Black Lives Matter Proteste und half ihr dabei ihre Plattform auszubauen. Dabei ging insbesondere ihr TED Talk "Queer & Muslim: Nothing to Reconcile" viral und hat einen wichtigen Diskurs zu der Intersektionalität verschiedener Identitäten ausgelöst.

Aktuelle Relevanz: Die erste Veranstaltung des LGBT Pride Month 2020 wurde Black Lives Matter gewidmet. Beide Bewegungen wurden ursprünglich von farbigen, queeren Menschen gegründet und zielen darauf ab, systemischer, kultureller und institutioneller Intoleranz sowie Diskriminierung entgegen zu wirken. In diesem Sinne vereinen viele Proteste die Anliegen beider Communities. Das beweist, dass sich verschiedene Gruppenzugehörigkeiten nicht gegenseitig ausschließen. Imani ist ein Beispiel dafür, dass Menschen sich frei und individuell identifizieren können. Gerechtigkeit muss dabei kompromisslos für Jeden gelten.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Weihnachtsgeschenke
Der ultimative X-Mas Guide für nachhaltige Geschenkideen Weihnachten steht fast vor der Tür. Wenn Sie Inspiration für passende Geschenke suchen, dann finden Sie hier...
nachhaltige Weihnachten
10 Tipps für ein nachhaltiges und sinnvolles Weihnachtsfest Mit unseren Tipps für nachhaltige Weihnachten vermeiden Sie unnötigen Verpackungsmüll und schaffen Raum für kleine...
Zero waste
Zero Waste Influencer – Unsere internationalen Top 5 und ihre Geheimtipps Ein Leben ohne Abfall – dafür steht die Zero Waste Bewegung. Auch wenn es fast unmöglich klingt, kann jeder einen...