kompromisslose Qualität und Förderung innovativer Landwirtschaft

EINSUNTERNULL

Brutal lokal | Kompromisslose Qualität | Förderung innovativer Landwirtschaft

Bei dem Berliner Michelin Sternerestaurant Nobelhart & Schmutzig heisst es "Brutal lokal". Dies bedeutet für Inhaber, Wirt und Sommelier Billy Wagner auch kein Pfeffer, Zimt oder Zitrone. Dafür wird eine emotionale Beziehung zu den Produzenten gepflegt, sie werden persönlich kennengelernt, um eine direkte Kommunikation zu ermöglichen. So kann schneller auf die Natur reagieret werden.

POSITIVE ENGAGEMENTS

nobelhart und schmutzig
Nobelhart-und-Schmutzig

NACHHALTIGKEIT

Dabei zählt nur der perfekte Geschmack, nicht die Ästhetik. Zudem wird die Innovation in landwirtschaftlichen Betrieben gefördert. D.h. auch Zeit für die Mitarbeiter, sich in die Natur zu begeben und Zutaten zu sammeln. Die Kommunikation zwischen Gast und Koch ist hier ebenso wichtig, um den Bezug zur Landwirtschaft zu fördern.

Alle Zutaten sind regional, die Speisekarte wechselt saisonal und Fleisch & Fisch stammen von deutschen Produzenten unter ethischer Tierhaltung. Mindestens 75% der Speisekarten ist dennoch vegetarisch. Zudem ist das Restaurant Mitglied bei Greenpeace und nimmt an diversen wohltätigen Aktionen Teil. Der Strom ist 100% Öko und das Inventar besteht aus alten Weinkaraffen vom Flohmarkt sowie Uniformen und Servietten aus alten Textilien.

EnglishGerman