News: Tom Ford lanciert die weltweit erste 100% recycelbare Luxusuhr

Mit der Tom Ford Ocean Plastic Watch bringt der High-End Designer die erste 100% recycelbare Premiumuhr aus Meeresplastik auf dem Markt

Tom Ford nachhaltige Uhr
Quelle & Copyright by Tom Ford

Autor: Haus von Eden

Die Verschmutzung unserer Meere ist eines der wohl meist diskutierten Probleme sowie eine der größten Herausforderungen in Sachen Nachhaltigkeit. Exponentiell steigend, landen jedes Jahr rund 11 Millionen Tonnen Plastikmüll in jeglichen Gewässern weltweit. Allerdings gibt es Mut zur Hoffnung: Branchenübergreifend entwicklen sich mehr und mehr innovative Verfahren zur Reinigung der Ozeane. Recycling, Upcycling, Spendenaktionen durch Erlöse - You name it. Und insbesondere in der Fashionbranche gibt es immer mehr High-End Produkte, deren Exklusivität nicht zuletzt durch große Brandnames und qualitatives Handwerk, sondern durch ihren Beitrag zum Umweltschutz überzeugen. Sinnbild dieses Trends: die Tom Ford 002 Ocean Plastic Watch - eine Uhr aus 100% recyceltem Meeresplastik.

Das holistische Sustainability Commitment des Tom Ford

Nach eigenen Aussagen beschäftigt sich der US-Amerikanische Modedesigner seit einigen Jahren mit der Thematik Nachhaltigkeit. Privat ist er von Plastik- auf wiederverwendbare Glas- oder Metallprodukte umgestiegen. Und auch aus dem Office hat er Einwegplastikflaschen verbannt, so Ford im Gespräch mit Vogue. Kein Wunder, dass so auch soziale sowie ökologische Verantwortung zum integralen Teil seiner Designphilosophie avanciert sind.

"Sustainability is key in our lives right now" - Tom Ford

In einer offiziellen Pressemitteilung beschreibt Ford persönlich ethischen Luxus so als größten Luxus überhaupt. Auf Kunden- sowie Unternehmensseite fordert er entsprechend ein geschärftes Bewusstsein für die Verantwortung, die jeder einzelne dem Planenten sowie seinem Schutz gegenüber hat. Sein eigener Ansatz ist dabei klar: Den Reiz eines hochwertigen Produktes dadurch zu verstärken, dass man durch den bloßen Besitz auch direkt etwas für die Verbesserung unseres Planeten tut.

tom ford

Quelle & Copyright by Tom Ford

Die "Tom Ford Ocean Plastic Watch"

Mit der Tom Ford Ocean Plastic Watch lanciert der Modedesigner die global allererste Luxusuhr made from 100% Meeresplastik aus dem Ozean, den Küstengebieten und unkontrollierten Mülldeponien. Kurzum: Es handelt sich ausschließlich um Ozeanplastik und somit keine jungfräulichen oder ozeangebundenen Kunststoffe. So entfernt jedes in der Schweiz gefertigte Timepiece dauerhaft einen Gegenwert von 35 Flaschen Plastikabfall. Insgesamt wird der Ozean so pro 1000 verkauften Uhren vor 490 Pfund Plastikabfällen gerettet.

Und auch entlang der gesamten Lieferkette erstreckt sich das nachhaltige Vorhaben Tom Fords: Die Verpackungen sind wiederverwertbar, die Produktion sowie der CO2-neutrale Transport finden in Kooperation mit Entwicklern und Lieferanten statt, die sich ebenso für die Lösung des weltweiten Plastikproblems einsetzen und die gesamte Aufbereitung wird mit Sonnenenergie betrieben.

Der "Tom Ford Plastic Innovation Prize"

Im Rahmen des Umweltengagements hat Ford zeitgleich zum Launch gemeinsam mit 52HZ - einer einem Beratungsdienst der Meeresschutzorganisation Lonely Whale - den Tom Ford Plastic Innovation Prize ins Leben gerufen. Aufbauend auf der Pionierarbeit der Organisation findet die Vision eines sauberen Ozeans nun in Tom Ford eine prominente Stimme für die Diskussion über Plastikverschmutzung. Ziel des Preises ist es so, effiziente sowie kreative Innovationen rund um den Einsatz für Dünnschichtkunststoff zu erschließen. Dadurch soll ein  historischer, gesamtgesellschaftlicher Wendepunkt im Namen des Kampes gegen die globale Plastikverschmutzung kreiert werden. Die Hauptmission: Aufklärung leisten, Bewusstsein schaffen und Akzeptanz neuer Produkte fördern.

Das Preisgeld von 1 Million US-Dollar gilt als Anreiz, die Global Community zu aktivieren sowie zu motivieren, ein innovatives Alternativmaterial zu entwickeln. Eines, das ohne umweltschädliche Auswirkungen denselben Zweck wie Kunststoff erfüllt. Beurteilt werden die Beiträge von branchenführenden Jurymitgliedern. Diese prüfen die Einführungen und stellen ihre positiven Wirkungen sowie ihre Marktreife und Skalierbarkeit bis 2025. Einreichungen sind dafür ab Januar 2021 möglich.

All in all beweist das Engagement Tom Fords wie entscheidend das nachhaltige Commitment einer prominenten, ikonischen Stimme für die positive Entwicklung unseres Planeten sein kann. So verspricht diese Entwicklung  Hoffnung sowie Inspiration für unsere Gesellschaft sowie ihre Repräsentanten.

 

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
ATID Alexander Tylor
Alexander Taylor lanciert Innovationsplattform ATID für mehr Nachhaltigkeit Als Plattform für die Forschung und Entwicklung neuer Materialien ebnet Alexander Taylor mit ATID den Weg für eine...
News: LN-CC x Martine Rose lanciert nachhaltige Capsule Kollektion Kick-Off der "Late Night - Conscious Campaign": LN-CC startet nachhaltige Initiative durch Zero Waste Kollaboration...
nachhaltige mode
5 Gründe, warum Sie auf Qualität statt Quantität setzen sollten Kleidung, Accessoires, Möbel: Weniger ist mehr? Warum sich Qualität statt Quantität lohnt?...