News: Gucci fördert Umweltschutz durch „Gucci Off The Grid“

Gucci lanciert nachhaltige Kollektion aus regeneriertem ECONYL® und treibt so seinen 10-Jahres-Nachhaltigkeitsplan voran

bio bier
Quelle & Copyright by Gucci

Autor: Haus von Eden

  • Gucci lanciert seine neue, nachhaltige Kollektion Gucci Off The Grid
  • Gucci Off The Grid ist die erste Kollektion der Gucci Circular Lines
  • Die Kollektion rückt umweltfreundliche Materialien in den Fokus

Mit Gucci Off The Grid beweist das Luxuslabel mal wieder, dass Umweltschutz integraler Teil der Unternehemensphilosophie ist. Bereits 2018 veröffentlichte es die digitale Plattform Gucci Equilibrium, um alle Nachhaltigkeitsziele transparent zu kommunizieren und verkündete dort das Ziel, seinen CO2 Footprint bis 2025 um 40% zu reduzieren. Im Fokus des Vorhabens standen dabei innovative Prozesse der Kreislaufwirtschaft, Zero Waste Strategien sowie regenerative Verfahren. Methoden, die nun bei Gucci Off The Grid zum Einsatz kommen. Und somit ein Beweis dafür, dass das Italienische High-End Label seine Nachhaltigkeitsstrategie rund um Umwelt, Mensch und Innovation gewissenhaft verfolgt.

Gucci Off The Grid

Nachhaltig und neu ist Gucci Off The Grid die erste Kollektion der Gucci Circular Lines Initiative zur Förderung der Kreislaufwirtschaft. Diese rückt recycelte, regenerierte, ökologische sowie nachhaltige Materialien in den Fokus und will so einen umweltbewussten Lebensstil fördern und CO2 Emissionen minimieren. Ein klares Zeichen dafür, dass Premiumware mit höchstem Anspruch an Design, Ästhetik und Qualität Hand in Hand mit Nachhaltigkeit gehen kann.

gucci nachhaltigkeit

Quelle & Copyright by Gucci

Gucci setzt auf innovative Regenerationsverfahren

Immer mehr Marken des High-End Segments setzten auf das Material ECONYL®. Grund dafür sind seine Funktionalität und seine unschlagbare Umweltbilanz. Und auch Gucci hat sich für seine nachhaltige Kollektion für das Material entschieden. Bei ECONYL® handelt es sich nämlich um eine 100% recycelte sowie nachhaltige Nylonfaser, für dessen Herstellung ein innovatives Reinigungs- sowie Regenerationsverfahren entwickelt wurde. Sobald Produkte aus dem Material nicht mehr brauchbar sind, können sie direkt zurück in das Regenerationssystem kehren.

Während ECONYL® so die Kreislaufwirtschaft fördert, ist auch der Blick auf die Umweltbilanz des Garns beeindruckend: Bei der Herstellung werden im Vergleich zu traditionellen Produktionsweisen nämlich 57.100 Tonnen CO2 Emissionen eingespart. So werden vermeintlich nutzlose Nylonabfälle in hochwertige Produkte verwandelt, die ressourcenschonend, klimaneutral und holistisch nachhaltig sind.

Respekt für Umwelt und Mensch

Die Kollektion soll mehr Bewusstsein für die Verantwortung, die jeder Einzelne der Umwelt und seinen Mitmenschen gegenüber hat, schaffen. Bestehend aus geschlechtslosen Schuhen, Gepäckstücken, Accessoires und ready-to-wear Pieces, soll die Kollektion so jeden, der sich auf einer Reise - ob spirituell oder buchstäblich - befindet, bestärken. Gleichzeitig aber auch daran erinnern, dass unser Planet mit Respekt behandelt werden muss und umweltfreundliche Praktiken Leitmotiv vieler Handlungen sein sollten.

Klassisches Gucci Design, neue Nachhaltigkeitswerte

Während die gesamte Produktrange entweder aus ECONYL® oder anderen recycelbaren, biologisch abbaubaren Materialien besteht, bleibt sich das High-End Label designtechnisch treu: das klassiche "GG" Jacquard ziert die nachhaltigen Designerstücke. Dabei reicht das Taschensortiment über einen Rucksack, moderne Gürteltaschen, Umhängetaschen und einen Seesack. Erhältlich in glänzendem Schwarz, Orange und Gelb sind diese jeweils mit einem schwarzen Lederanhänger sowie einem Gucci-Logo in Goldprägung veredelt.

Gucci Off The Grid

Quelle & Copyright by Gucci

Am Puls der Zeit geht es auch bei den Accessoires weiter: Portmonees, Minitaschen, Eimerhüte und Baseballcaps sind zwar im klassischen Jacquard Design, repräsentieren allerdings moderne Werte der Nachhaltigkeit und Streetwear. In Sachen Schuhe erlebt dabei der Gucci Tennis 1997 Sneaker sein Revival. Und zwar als High- sowie Low-Top Version, während Gucci im Bereich ready-to-wear auf zwei nachhaltige Sets passender Trainingsjacken und -hosen setzt.

Blast from the Past

Im kreativen Designprozess der ready-to-wear Sets ließ sich Creative Director Alessandro Michele von Guccis Vergangenheit inspirieren. Shellsuits waren nämlich bereits in den 1980er sowie 90er Jahren unter den Kunden des Fashiongiganten beliebt. Heute, wo sie ihre Renaissance erleben, können sie entweder separiert getragen werden, als einheitlicher Einzug oder als Mix & Match. Die Teile lassen sich mühelos miteinander kombinieren. Und zwar auch als lässiger Alltagslook.

Zwischen Sustainability & Streetwear

Designtechnisch setzt die Luxusbrand auch bei den Tracksuits auf das klassiche "GG" Jacquard - Entweder schlicht in Schwarz oder etwas aufregender in Orange. Elastische Bündchen, silberne Knöpfe sowie Reißverschlüsse und große Taschen runden den Look ab. Da Gucci so sowohl den Nachhaltigkeits- als auch den Streetwear Trend in Einklang bringt, ist der Hype um die neuen It-Pieces schon kurz nach ihrem Launch keine Überraschung.

Gucci

Quelle & Copyright by Gucci

Um den Launch der nachhaltigen Kollektion zu feiern, hat Gucci eine Special Feature in seine App integriert. Hier können Nutzer ihr Wissen zur Kollektion sowie den zirkulären Produktionsprozessen testen. Wer richtig liegt, kann ein virtuelles Baumhaus bauen und sogar einen Hintergrund für Social Media freischalten.

 

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

Verwandte Themen
green glam
Green Glam: Das sind die Green Beauty Marken im Trend Langsam aber sicher ist der Organic Beauty Trend von der Nische zum Mainstream geworden. Wir zeigen 5 Green Beauty...
nachhaltigkeit Swarovski
Atelier Swarovski setzt auf Nachhaltigkeit Die Oscar Preisträgerin Penélope Cruz bringt eine nachhaltige Kollektion mit dem traditionsreichen Atelier...
ZAZI
ZAZI – Eine Geschichte über Fashion, Handwerkskunst & Menschlichkeit Im Dialog mit Jeanne de Kroon, Founderin von ZAZI - wie Verantwortung und Mut die Fashion Industrie revolutionieren...