News: CPHFW 2023 verschärft nachhaltige Richtlinien

Wie die CPHFW 2023 Sustainability langfristig in der DNA von Fashion Labels und des gesamten Mode-Ökosystems verankert

cphfw2023
Source & Copyright by Ganni

Autor: Haus von Eden

  • CPHFW 2023 verschärft Sustainability Mindeststandards
  • Vom 31.01. bis zum 03.02.2023 wurde die Herbst-/Winter-Saison unter Voraussetzung holistischer Nachhaltigkeit vorgestellt
  • Marken müssen Anforderungen in 6 nachhaltigen Schwerpunktbereichen genügen, um ihre Kollektion zeigen zu dürfen

Aufgrund des einzigartigen nachhaltigen Commitments der Copenhagen Fashion Week, ist sie mittlerweile ein Jour fixe für das internationale Publikum der Modewelt. Anders als bei anderen Modewochen wird nicht nur der Launch trendweisender Kollektionen, sondern auch nachhaltiger Innovationen, die die Zukunft der Mode positiv beeinflussen sollen, antizipiert. Damit steht die CPHFW klar für kreativen Aktivismus und dafür, Bewegungen in Gang zu setzen, die starre Strukturen brechen. Und genau das haben die Fashion Week als Agenda-setzende Plattform und die teilnehmenden Marken als nachhaltige Stimmen demonstriert.

Status-Update: So steht es um den 2020-2022 Sustainability Action Plan

Seit Launch ihres 2020-2022 Sustainability Action Plans, hat die Copenhagen Fashion Week bewiesen, dass sie eine konsequente Strategie in Sachen Nachhaltigkeit verfolgt. Das übergeordnete Ziel ist nicht nur die Klimaauswirkungen, den Ressourcenverbrauch und das Abfallaufkommen des Events zu reduzieren, sondern auch die Nachhaltigkeitsbemühungen der teilnehmenden Marken zu beschleunigen. Doch wie kann eine halbjährlich stattfindende Modewoche eine so kontinuierlich einflussreiche Rolle in den alltäglichen Abläufen des breiten Mode-Ökosystems einnehmen?

Indem sie strikte Nachhaltigkeitsanforderungen als Voraussetzung für eine Teilnahme definiert. Die steigende gesellschaftliche und politische Relevanz der CPHFW positioniert sie als richtungsweisende Instanz neben den etablierten Big 5 Modewochen. Als Modell, das eine Antwort auf die neuen Werte und Bedürfnisse der Konsument:innen, anderer Stakeholder:innen und Shareholder:innen bietet. Die Teilnahme an ihr wird somit zum Must, um auch in Zukunft attraktiv sowie wettbewerbsfähig zu sein. Die Anforderungen sollen Organisationen und Marken also motivieren, auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit führend zu werden und Wandel kontinuierlich voranzutreiben.

Make-or-Break: Die Sustainability Mindeststandards der CPHFW 2023

Ab der diesjährigen Herbst-/Winter-Saison der Copenhagen Fashion Week wird dieses Vorhaben noch konsequenter umgesetzt. Genauer: Teilnehmende Brands müssen noch strengeren Mindeststandards genügen, die eine holistische Wertschöpfungsketten-Perspektive einbeziehen. Diese umfassen 18 Aktionspunkte aus sechs Schwerpunktbereichen:

  1. Strategische Leitlinien - z.B. Umsetzung von Nachhaltigkeit und Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards
  2. Design - z.B. Second-Life für Stoffproben
  3. Smarte Materialwahl - z.B. Mindestens 50 % der neuen Kollektion muss zertifiziert, upgecycelt, aus nachhaltigen oder Deadstock-Materialien gefertigt sein
  4. Arbeitsbedingungen - z.B. Einhaltung internationaler Lieferketten-Richtlinien und -Standards und enge Zusammenarbeit mit Lieferant:innen
  5. Verbraucher:innen-Engagement - z.B. Verwendung recycelter oder wiederverwendbarer Verpackungsalternativen statt Einweg-Plastik im Geschäft oder bei Online-Bestellungen
  6. Modenschauen - Bühnenbild und Showproduktion müssen abfallfrei sein

Neben diesen Mindeststandards erhalten die Brands 58 weitere Empfehlungen, die zu noch mehr nachhaltigen Handlungen anregen sollen und müssen einen Fragenkatalog beantworten, um Einblicke in den aktuellen Stand ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen zu gewährleisten. Nur wer eine ganzheitliche Strategie verfolgt und Punkte in allen Fokusbereichen erzielt, kommt für eine Teilnahme in Frage.

Was andere Modemarken von Key Nordic Talent Ganni kernen können

Der Runway von Ganni wies klar darauf hin, dass das Vorhaben der CPHFW aufgeht. Und Brands motiviert sind, ihre Umweltanstrengungen von Jahr zu Jahr zu verbessern. So wurde die aktuelle Herbst-/Winterkollektion 2023 des Labels zu 100% als „verantwortungsvoll“ eingestuft. Im Vergleich zu vor zwei Jahren ist das eine beachtliche Verbesserung, als es nur etwas mehr als 70% waren.

cphfw

Source & Copyright by Ganni / CPHFW AW 2023

Sinnbildlich für diese Entwicklung: Die neue Kollektion von Ganni wurde von dem Transformationsprozess (Metamorphose), den Schmetterlinge im Laufe ihres Lebens durchlaufen, inspiriert. Auch Ganni will sich weiterentwickeln und zu etwas Wunderschönem werden. Die Schönheit liegt dabei im Einklang mit der Natur. Bedeutet: Das Label übersetzte den Transformationsprozess in seine Kollektion, indem es einige der beliebtesten Modelle überarbeitete und neue nachhaltig orientierte Innovationen in die Herstellung integrierte. Als eine der international gehyptesten Scandi Brands definiert Ganni auf diese Weise neue Maßstäbe für andere Brands.

CPHFW 2023 x Zalando: Stamm gewinnt Sustainability Award

Auch im Namen der Nachhaltigkeit und eines der ersehntesten Happenings der CPHFW: Die Verleihung des Zalando Sustainability Awards. Ein Preis, der das herausragende nachhaltige Engagement einer Brand auszeichnet. Und zwar mit holistischem Anspruch an Materialwahl, Produktionsprozesse, technische und innovative Lösungen sowie Transparenz der Lieferkette. Dem Winning Label steht neben Titel und 20.000 Euro Preisgeld auch die Möglichkeit zu, eine Capsule Collection mit Zalando zu entwerfen. Mit anderen Worten: Der Global Player verhilft einem nachhaltigen Label zu unvergleichbarer internationaler Sichtbarkeit, um seine Slow Fashion zu skalieren. Und profitiert gleichzeitig von dem Wissensaustausch, um seine eigene nachhaltige Transformation zu beschleunigen.

cphfw stamm-2

Source & Copyright by Stamm / CPHFW AW 2023

Dieses Jahr konnte das dänische Label Stamm den Award für sich entscheiden. Grund für diesen Erfolg ist der Einsatz nachhaltiger Materialien sowie die beeindruckende Handwerkskunst des Labels. So soll auch die kollaborative Capsule mit innovativen Designlösungen in Bezug auf Materialien, Produktionsprozesse, Technologien und Rückverfolgbarkeit gestaltet werden.

Buzzthema Lederalternativen

Als echtes Highlight der Winning Collection von Stamm bezeichnet Lena Sophie Röper, Director of Design & Luxury bei Zalando, „die Stickereien auf den Leder-Styles“. Und spricht damit eines der Buzzthemen der CPHFW 2023 an: Leder. Nachdem die Pelzfrage den Diskurs der Fashion Week 2022 dominierte, geht es jetzt um Leder, seine Herkunft und Ansätze, um das Material neu zu denken.

Wie das geht bewies Ganni, indem die Brand Taschen aus Ohokin, einer Lederalternative aus Orangen- und Kaktusnebenprodukten sowie recyceltem Plastik, auf den Laufsteg schickte. Eine Alternative zu Fruchtleder präsentierte dagegen Samesoe Samsoe und zeigte Lederjacken aus Deadstock sowie Leder mit dem Zertifikat der Nonprofit-Organisation Leather Working Group (LWG). Vielversprechende Ansätze, die nicht nur den Mindeststandards der CPHFW genügen, sondern auch neue Spielregeln für die Kollektionen der nächsten Saison schreiben.

What's next?

Mit der Herbst-/Winterkollektion hat die CPHFW erneut unter Beweis gestellt, dass ihr Sustainability Action Plan mehr als ein Lippenbekenntnis ist. Anders als andere Fashion Weeks behandelt sie Nachhaltigkeit nicht als nischiges Buzzword, das lediglich im Kosmos vereinzelter Labels behandelt wird. Sie setzt es als Voraussetzung für alle Labels. Dadurch befähigt sie Marken in ihren Nachhaltigkeitsbemühungen, stärkt den internationalen Diskurs und etabliert Sustainability im ganzheitlichen Sinne als Must.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Burberry klima positiv
Als Vorreiter der Industrie will Burberry bis 2040 klimapositiv werden Der Luxuskonzern avisiert Veränderungen der eigenen Lieferkette und fördert zukunftsorientierte Projekte. Ist das...
News: Moncler wird pelzfrei und setzt weitere Ziele seiner Agenda um Moncler verkündet die Einstellung der Verwendung von Pelz in all seinen Kollektionen als Teil seiner Born to Protect...
Clean beauty
Der Clean Beauty Trend – Was steckt dahinter? Clean Beauty, vegan, Bio- oder Naturkosmetik - das sind die Unterschiede und diese Inhaltsstoffe gehören auf die...