Nachhaltiges Leder – wir zeigen die Alternativen von tierisch bis vegan

Leder gilt als langlebiges und vor allem hochwertiges Material für Kleidung, Schuhe, Taschen und auch Möbel. Die Herstellung und Verarbeitung ist auf konventionellem Wege allerdings fraglich. Wir zeigen die Alternativen für nachhaltiges Leder

Nachhaltiges Leder
Source & Copyright by freepik

Produkte aus weichem Leder sind hochwertig und schön anzufassen. Sie gelten oftmals als die erste Wahl, wenn es um den Kauf einer neuen Handtasche oder Schuhe geht. Nachhaltiges Leder, Bio Leder und veganes Leder, was steckt dahinter? Leder ist bekanntlich ein Neben- oder gar Abfallprodukt der Nahrungsmittelindustrie. Eine nachhaltige Verwertung des langlebigen Materials ist somit durchaus möglich.

Doch da viele Produkte heute in Billiglohn-Ländern produziert werden, ist der Kauf von herkömmlich hergestellten Lederprodukten in Bezug auf den Tierschutz und auf die Umwelt äußerst bedenklich. Durch den chemischen Prozess der Gerbung werden zudem viele Giftstoffe freigesetzt, was der Umwelt und zu allererst den damit arbeitenden Menschen schadet.

Rinderhaltung zur Lederherstellung als CO2 Verursacher

Hinzukommt, dass Leder nicht mehr nur als Nebenprodukt von Schlachtungen für Fleisch hergestellt wird. Mittlerweile werden 40 Prozent der weltweiten Schlachtungen ausschließlich zur Lederherstellung verwendet. Die Rinderhaltung ist gerade einer der größten Verursacher für globale CO2-Emissionen. Gründe, weshalb viele Menschen vermehrt auf Lederprodukte verzichten wollen. Aber was sind die Alternativen und welche Möglichkeiten gibt es?

nachhaltiges Leder

Nachhaltiges Leder und wie es produziert wird

Wer weiterhin Produkte aus echtem Leder haben möchte, sollte darauf achten, dass diese nachhaltig und fair produziert werden. Der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) hat dafür einen strengen Kriterienkatalog entwickelt: Bei Produkten, die das IVN Siegel tragen wird das Leder nachhaltig produziert und der Produktionsprozess ist transparent. Oder aber man kauft Lederprodukte als Second Hand und manche Firmen recyceln Lederprodukte oder Lederreste sogar.

Pflanzlich gegerbtes Leder

Einige Unternehmen gerben das Leder nicht mehr chemisch sondern pflanzlich. Das genannte vegetabil gegerbte Leder gilt als ökologischer und es enthält keine Giftstoffe. Die Hersteller der nachhaltigen Sneaker Marke Veja verwenden beispielsweise pflanzlich gegerbtes Leder. Allerdings sollte man auch hier bedenken, dass die pflanzliche Gerbung ressourcen- und zeitintensiv ist. Der Gerbungsprozess dauert zudem deutlich länger, zwischen 20 und 30 Monaten. Außerdem werden dafür viel Eichenholz und Früchte verbraucht. So ist diese Form der Gerbung zwar schonender für die Umwelt aber nicht ganz ideal.

Veganes Leder

Mittlerweile gibt es aber auch viele vegane Lederalternativen, die nichts mit dem nach Plastik riechenden Kunstleder gemeinsam haben, sondern sich gut anfühlen, atmungsaktiv und langlebig sind. Zum Beispiel sind Materialien wie Ananas- oder Eukalyptusblätter oder aber auch Kork und Reis nachhaltige Leder Alternativen. Es gibt sogar schon veganes Leder aus Papier. Weitere Vorteile von veganem Leder: Es ist günstiger und auch pflegeleichter als Naturleder.

Luxus-Marken und Designer setzen verstärkt auf nachhaltiges Leder

Immer mehr Fashion-Unternehmen im Luxus-Bereich nutzen nachhaltig produziertes Leder oder verzichten komplett auf tierische Produkte in ihren Kollektionen. Wie zum Beispiel Stella McCartney, die konsequent auf tierische Produkte verzichtet und ausschließlich umweltfreundliche und nachhaltige Materialien nutzt. Aber auch Traditionsmarken wie Burberry und junge Mode-Unternehmen wie Skiim Paris setzen auf Nachhaltigkeit und bieten mittlerweile Accessoires aus nachhaltigem oder veganem Leder.

nachhaltiges Leder Tasche

Source & Copyright by Skiim Paris

Nachhaltiges Leder als umweltfreundliche Alternative

Es gibt durchaus Wege, dem Trend des Leders nachzugehen, ohne dabei Tierquälerei zu unterstützen oder für einen schlechten ökologischen Fußabdruck zu sorgen. Durch nachhaltiges Leder bleibt man seinem Stil treu, ohne dabei die Umwelt zu belasten.


FAQs:

Gibt es nachhaltiges Leder?

Ja, nachhaltiges Leder wird durch Herstellungsverfahren gewonnen, die Umweltauswirkungen gering halten. Oft basiert es auf pflanzlich gegerbten oder recycelten Materialien. Außerdem versichert das IVN Siegel eine nachhaltige Herstellung von tierischem Leder.

Was ist veganes Leder?

Veganes Leder wird aus Materialien hergestellt, welche keine tierischen Bestandteile enthalten. Es bietet eine umweltfreundliche Alternative für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten wollen.

Ist Kunstleder umweltfreundlich?

Kunstleder kann durch den Verzicht von Massentierhaltungen und chemischen Materialien umweltfreundlicher sein als echtes Leder. Trotzdem unterscheidet sich Kunstleder noch einmal innerhalb ihrer der Nachhaltigkeit. Manche Kunstlederarten erfordern ebenfalls Chemikalien und können bei der Produktion viel Energie verbrauchen. Beim Kauf von Kunstleder sollte man deswegen auf nachhaltige Herstellungspraktiken sowie umweltfreundliche Materialien wie zum Beispiel Ananas- oder Eukalyptusblätter setzen.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Kleidung mieten
Kleidung mieten statt Neukauf – Der Guide zum Kleiderschrank Make-Over So peppen Sie Ihre Garderobe auf, ohne die Umwelt zu...
Adjustable Sizing
Flexibel, funktional, fashionable: Adjustable Sizing setzt neue modische Maßstäbe Eine Größe für alle! Wir erklären, warum Adjustable Sizing im Sinne der Nachhaltigkeit die neue Norm sein sollte,...
revenge shopping
Fluch oder Segen? Revenge-Shopping als Rückkehr der “Goldenen Zwanziger” Menschenschlagen in Metropolregionen und Rekordumsätze zeichnen das derzeitige Bild der Modelandschaft - Doch wie...