Miami Art Basel 2023: Eine Verschmelzung von Fashion, Web3, Sustainability und Kunst

In diesem Jahr standen Fashion, Web3 und Sustainability auf der Art Basel stärker im Mittelpunkt als je zuvor. Einige Marken zeichneten sich besonders durch die Fusion dieser Bereiche aus

Art Basel - Parley
Source & Copyright by Parley

Autor: Haus von Eden

Zum Anlass der diesjährigen Art Basel, einer internationalen und vielseitigen Kunstmesse, versammelten sich vom 8. bis zum 11. Dezember Kunstbegeisterte in Miami Beach, Florida.
Dieses Jahr war das 21. Mal, dass die renommierte Messe, ursprünglich aus der Schweiz, in Miami stattfand. Eine besondere Premiere war die Leitung durch die neue Direktorin Bridget Finn, einer Galeristin und Kuratorin aus New York.
Die Messe umfasste 277 Galerieausstellungen. Neben der Präsentation von Kunstwerken wurden auch neue Projekte vorgestellt und auf verschiedenen Partys sowie Events gefeiert. Die Aussteller:innen reichten von aufstrebenden Newcomer:innen bis hin zu etablierten Persönlichkeiten. Außerdem bot die Messe Raum für eine breite Palette von Marken. Diese nutzten die Gelegenheit, neue Geschäfte zu eröffnen, zukünftige Kollaborationen anzukündigen und innovative Produkte vorzustellen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Die Verbindung von Mode und Kunst stand im Mittelpunkt der Kunstmesse.
  • Auch Themen aus dem Tech-Bereich, wie Web3 und NFTs, wurden auf der Art Basel thematisiert.
  • Die Art Basel hat in Zusammenarbeit mit Parley eine Fundraising-Initiative und parallel dazu eine Künstlerkollaboration gestartet. Diese betont die Verbindung von Kreativität und Umweltverantwortung.

NEU: Fashion als Teil der Miami Art Basel

Die Verbindung zwischen Fashion und Kunst stand im Mittelpunkt der diesjährigen Art Basel in Miami Beach, wobei die Fashionindustrie stärker vertreten war als je zuvor. Dieser Wandel, bei dem die Modebranche einen festen Platz auf einer Kunstmesse einnimmt, ist das Ergebnis verschiedener Faktoren.

Multidisziplinäres Design

Zum einen zieht die Messe seit Jahren digitale Kreationen und Kunstwerke von renommierten Designer:innen aus verschiedenen Branchen an, darunter Fashion, Interior und andere Industrien. Dies liegt daran, dass Kunst in all ihren Formen und aus der ganzen Welt präsentiert wird, was eine inklusive Vielfalt schafft. Diese Vielfalt betont das multidisziplinäre Design als zentralen Fokus der Veranstaltung.

Art Basel - Einblick

Source & Copyright by Art Basel

Kulturelle und gesellschaftliche Relevanz

Kunst ist außerdem integraler Bestandteil unserer Kultur, die wiederum von Themen geprägt wird, die die Gesellschaft bewegen. In der heutigen Zeit spielen Fashion, aber auch Beauty, Nachhaltigkeit, Diversität und Künstliche Intelligenz eine maßgebliche Rolle in unserem sozialen Gefüge. Die Kunstmesse dieses Jahres vereinte all diese Aspekte und bot eine Plattform, um die Verbindungen zwischen diesen Themen zu erforschen. Dabei ermöglichte sie einen inspirierenden Austausch unter den kreativen Köpfen unserer Gesellschaft, die sich dort versammelten.

Art Basel - Schaufel

Source & Copyright by Art Basel

NFTs

Ein weiterer Aspekt ist die zunehmende Überlappung der Art Basel mit der Modeindustrie, insbesondere durch den Einfluss von NFTs (Non-Fungible Tokens). Diese haben sich in den vergangenen Jahren in verschiedenen Formen in der Modebranche etabliert. NFTs repräsentieren in diesem Kontext digital designte Ausführungen von Kleidungsstücken, Accessoires oder Schuhen und existieren ausschließlich in digitaler Form. Das Erstellen dieser Produkte ist ebenso eine Kunstform wie das Malen eines Ölbildes und das Skulptieren eines Modells, bloß in einem moderneren Kontext. Somit gehört das Erschaffen eines NFTs ebenso auf die Kunstmesse und zieht die Marken, die hinter den Non-Fungible Tokens stehen, mit auf das Event.

Highlights der Kunstmesse

In den letzten Jahren hat sich die Kunstmesse auch als Treffpunkt für gesellschaftlich relevante Themen, wie Tech, Fashion und Sustainability, etabliert. Hier sind einige der herausragenden Höhepunkte der Miami Art Basel 2023:

Parley x Art Basel: Die Kunstmesse hat in Zusammenarbeit mit Parley die Fundraising-Initiative "Art for the Oceans" ins Leben gerufen. Diese Aktion ruft dazu auf, die Ozeane vor den Auswirkungen von Plastikverschmutzung, Klimawandel und dem Verlust der Artenvielfalt zu schützen. Die gesammelten Gelder werden für Maßnahmen zur Reinigung und Sicherung der Ozeane verwendet. Im Rahmen des Fundraisings entstand zudem eine Künstlerkollaboration mit Parley, die unter anderem Kunstwerke aus Parley Ocean Plastic umfasste.

Taschen aus Parley Ocean Plastic

Source & Copyright by Parley

LVMH: Der Konzern LVMH verkündete stolz, im vergangenen Jahr 1.000 Tech-Arbeitsplätze geschaffen zu haben. Sie betrachten kunstgeleitete Projekte als eine Möglichkeit für ihre Tochterunternehmen, zum Beispiel Dior, Rimowa und Fendi, sicher mit neuen Technologien zu experimentieren. Außerdem hat LVMH und der Miami Design District eine Partnerschaft im Bereich Nachhaltigkeit vorgestellt. Die Vereinbarung umfasst die Umstellung auf Ökostrom, die Verringerung des Wasserverbrauch, die Einrichtung eines zentralen Energieüberwachungssystems, einen Plan zur Regenwasserbewirtschaftung, die Reduzierung der Beleuchtung in den Geschäften nach den Öffnungszeiten sowie weitere Maßnahmen.

Rtfkt x Ledger: Die aufstrebenden Tech-Giganten Rtfkt und Ledger kündigten ihre neueste Zusammenarbeit mit einer exklusiven Enthüllungsparty an. Dabei bringen sie limitierte Hardware-Koffer auf den Markt, die von der zukunftsorientierten Ästhetik von Rtfkt inspiriert sind. Die Koffer werden zudem mit einem eigenen, einzigartigen NFT-Sammelobjekt geliefert.

RTFKT x Ledger

Source & Copyright by RTFKT

Syky x Glitchofmind: Das digitale Modehaus Syky präsentierte stolz die neueste Kollektion des aufstrebenden Künstlers Glitchofmind, einem Talent aus dem Gründerzentrum von Syky. Die erste virtuelle Fashion-Kollektion des Designers verschmilzt Kunst, Mode und Editorial zu dem, was Glitchofmind als "Storytelling Couture" bezeichnet. Die drei Kunstwerke wurden von Biomaterialien inspiriert.

Miami Art Basel - Syky x Glitchofmind

Source & Copyright by Syky

Shiseido x Art Blocks Engine: Die japanische Beauty-Marke Shiseido hat sich mit Art Blocks Engine, einer Tochtergesellschaft der Web3-Plattform Art Blocks, für das digitale Kunstprojekt "Future Reflections" zusammengetan und es auf der Art Basel vorgestellt. Das Projekt umfasst 1872 einzigartige generative Kunstwerke, die als Non-Fungible Tokens (NFTs) geprägt werden. Die Künstler:innen wurden von einem Algorithmus geleitet, der auf den Schlüsselbestandteilen von Shiseidos Future Solutions LX-Kollektion basiert.

Kunstwerk von Shiseido x Art Blocks Engine

Source & Copyright by Shiseido

Ausblick: Fashion, Tech und Sustainability auf der Art Basel

Insgesamt hat die Miami Art Basel 2023 nicht nur die aktuelle künstlerische Vielfalt reflektiert, sondern auch Wege für zukünftige Entwicklungen im Web3- und Sustainability-Bereich aufgezeigt. Der inspirierende Austausch zwischen kreativen Köpfen, die Verbindung von Kunst und Technologie sowie die zunehmende Integration von Mode, NFTs und Umweltschutz weisen auf eine spannende Zukunft für die Kunstbranche hin.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Kosmetik ohne Mikroplastik
Kosmetik ohne Mikroplastik – die besten Naturkosmetik Marken In vielen Schönheitsprodukten findet sich heutzutage Plastik. Wir zeigen wie man Mikroplastik einfach erkennt und...
Loud luxury
Pharrell Williams’ Millionaire Speedy Bag – Kann Loud Luxury nachhaltig sein?  Das Millionaire Speedy Bag - in der Debatte über Quiet Luxury und Logomania wirft sie Fragen zur Nachhaltigkeit...
Nachaltige Schmucklabels 202 Editions
Schmuck mit Verantwortung: Diese Labels stehen für Werte Nachhaltiger Schmuck gibt nicht nur seinen Outfits einen letzten Feinschliff, man vertritt mit ihm auch ethische und...