Kelly Slater – sein Sustainable Label Outerknown

Surfer-Legende Kelly Slater expandiert mit seinem Sustainable Label Outerknown. Das Label setzt auf minimalistische Designs & innovative Stoffe

Outerknown 2019 Womens Collection, Outerwear, Raychel Roberts 

Sein halbes Leben hat Kelly Slater in den Meeren der Welt verbracht, immer die perfekte Welle im Blick. Aber irgendwann waren sie nicht mehr zu übersehen: Plastikreste in den Meeren. Doch hinter dem Fashionlabel Outerknown* von Kelly Slater steckt weit mehr als nur ein weiterer Versuch, die Weltmeere von industriellem Müll zu befreien und ist ein Vorreiter für nachhaltiger Lifestyle.

Interessante Themen: Plastikfrei leben: Die besten Tipps von Nadine Schubert

Kelly Slater stellt mit Outerknown Modezyklus auf den Kopf

Selbst immer mit der neuesten Kollektion namhafter Surfermarken ausgestattet begann Kelly Slater, 11-facher Gewinner der Surfer League, Material und Produktion seiner Kleidung zu hinterfragen. Denn gutes Design und eine verantwortungsbewusste Produktion sollte in seinen Augen kein Widerspruch sein.

Mit Transparenz zu mehr Verantwortung für Mensch und Natur

Für den Gründer von Outerknown steht Transparenz an vorderster Front. Das heisst woher kommen die Rohstoffe und wer verarbeitet sie. Daher ist eine Liste der Produzenten im Onlineshop von Outerknown stets öffentlich einsehbar. Alle Produzenten werden zudem nach den Richtlinien von Fair Labor Association (FLA) & Bluesign ausgewählt.

BRAND-GUIDE

Jacken und Boarder Shorts aus innovativem ECONYL®

In der Auswahl der Materialien wird nicht nur auf die Herkunft der Biobaumwolle geachtet, sondern es wird auf innovative Materialien gesetzt. Beispielsweise kommen recycelte Fischernetze und Plastikmüll aus den Meeren als Grundlage für das regenerierte Nylon Econyl® zum Einsatz. Diesen wasserdichten Stoff verwendet Kelly Slater für seine Premiumjacken und Boardershorts. Die Knöpfe werden ebenfalls aus recyceltem Kunststoff oder der Corozonuss hergestellt. Weitere Materialien sind bereits in Planung wie beispielsweise Leder aus Ananas.

Minimalistische Mode jetzt auch für Damen

Seit 2019 gibt es nun die minimalistischen Designs auch für Frauen. Adressiert wird wie auch bei den Herren nicht nur die Surfer Szene, sondern alle, die auf klares Design und hochwertige Materialien Wert legen. Repräsentiert wird die erste Outerknown-Kollektion für Damen von Vintage Model Raychel Roberts, Feministin Candace Reels und Zero-Waste-Influencerin Lauren Singer.

Outerknown, Womens Collection 2019, Raychel Roberts, Candace Reels, Lauren Singer (von links)

Auch interessant: Waschmittel ohne Plastik: So geht umweltfreundliches Waschen

Modische Designs, die Stil und Werte vereinen

Kelly Slater und sein Team stellen sich jeden Tag dieselbe Frage: „Wie können wir Kleidung, die wir lieben, nachhaltig produzieren?“ Dieser Gedanke treibt sie immer wieder an und lässt auf weitere spannende Wege hoffen, die die Modeindustrie nachhaltig beeinflussen und nachhaltiges Leben modischer macht.


* Affiliate Links: Alle bei uns aufgeführten Produkte sind unabhängig von unserem Redaktionsteam ausgewählt. Bei einem Klick auf diesen Link, kann es sein, dass Haus von Eden dafür eine Vergütung erhält. Mehr Infos dazu hier

 

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
News: LN-CC x Martine Rose lanciert nachhaltige Capsule Kollektion Kick-Off der "Late Night - Conscious Campaign": LN-CC startet nachhaltige Initiative durch Zero Waste Kollaboration...
Frau läuft in einer Blumenwiese
News: Adidas x Allbirds Co-Creation für den emissionsärmsten Sneaker  Kollaboration statt Wettbewerb heisst es bei dem Futurecraft.Footprint - Der Sneaker mit dem bislang niedrigsten...
Burberry klima positiv
Als Vorreiter der Industrie will Burberry bis 2040 klimapositiv werden Der Luxuskonzern avisiert Veränderungen der eigenen Lieferkette und fördert zukunftsorientierte Projekte. Ist das...