News: IWC lanciert mit TimberTex eine nachhaltige Lederalternative

Nun auch IWC: Der Schweizer Uhrenhersteller reiht sich zu Marken wie Hermès und Adidas und entwickelt Uhrarmbänder aus Lederalternativen

IWC Schaffhausne Timbertex
Quelle & Copyright by IWC Schaffhausen

Autor: Julia Schindler

  • IWC lanciert TimberTex Uhrarmband auf Papierbasis
  • Das zu 80% aus Pflanzenfasern bestehende Material wird in Italien handverarbeitet
  • Damit kommt die Uhrenmanufaktur den Zielen seines CSR-Reports für 2022 einen Schritt näher

Die führende Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen zeigt laut Pressemitteilung sein Engagement für nachhaltige Geschäftspraktiken mit der neuen TimberTex Armbanduhr. Das Besondere: Die Armbänder der neuen Kollektion werden aus umweltfreundlichem Papier sowie recycelten Materialien hergestellt.

Damit reiht sich das Unternehmen zu anderen Luxusmarken wie Hermès oder Adidas, die ebenfalls kürzlich Produkte aus Lederalternativen lancierten. Deren Mycelium Material wird allerdings auf Pilzbasis hergestellt.

Traditionelles Know-How meets Innovation

Während das Luxusunternehmen primär für seine Handwerkskunst sowie Präzisionstechnik bekannt ist, zeichnet sich der Uhrmacher ebenso durch sein Commitment gegenüber Innovation sowie Nachhaltigkeit aus. So verschrieb sich das IWC-Forschungsteam 2018 der Suche nach veganen Lederalternativen. Das Resultat: Der Papierwerkstoff TimberTex.

Quelle & Copyright by IWC Schaffhausen

TimberTex besteht zu 80% aus natürlichen Pflanzenfasern. Genauer: Aus Zellulose von FSC-zertifizierten Bäumen aus europäischen Wäldern. Dieses Material wird mittels traditioneller Techniken der Papierherstellung in Italien handverarbeitet. So entsteht eine unregelmäßige Maserung und eine weiche Textur, die mit recycelten Mikrofasern gepolstert sowie mit recyceltem Garn ergänzt wird, um dem Leder so nahe wie möglich zu kommen.

Gemäß den selbst auferlegten Nachhaltigkeitsstandards von IWC soll das neue Modell ein holistisch nachhaltiges sowie faires Produkt darstellen. Dabei erfüllt TimberTex auch die internen Testkriterien der Uhrenmanufaktur wie Elastizität, Atmungsaktivität sowie Beständigkeit gegen Feuchtigkeit.

BRAND-GUIDE

Corporate Social Responsibility bei IWC

Das Unternehmen hat es sich bereits seit einigen Jahren zum Ziel gesetzt, soziale sowie ökologische Verantwortung zu übernehmen: 2020 veröffentlichte die Manufaktur somit seinen zweiten Corporate Sustainability Report.

Die Ziele des Sustainability Reports sollen somit die positiven Commitments der Brand bis 2022 messbar machen. Grund für den Zwei-Jahres-Zyklus des Plans sei, dass die Sicherstellung einer positiven sozialen sowie ökologischen Wirkung ein langfristiges Unterfangen darstelle, so IWC.

Quelle & Copyright by IWC Schaffhausen

2022 Goals: Die Ziele des CSR-Reports

  • Verdopplung des Frauenanteils in Führungspositionen
  • Responsbile Jewellery Council (RJC) "Chain of Custody" Zertifizierung für Uhrkomponenten
  • Globaler Einkauf von 100% erneuerbarer Energie
  • Entwicklung sowie Umsetzung einer Green-IT-Strategie
  • Ausstieg aus dem Kauf von nicht FSC-zertifizierten Forstwirtschaftsprodukten
  • Entwicklung und Pilotierung eines Konzepts für nachhaltige Veranstaltungen
  • Beibehaltung der "Great Place to Work"-Zertifizierung
  • Erreichen der Equal-Pay-Zertifizierung
  • Verdoppelung der jährlichen Corporate Volunteering-Stunden im Vergleich zu einem Basisjahr 2020

Zudem hat das Sustainability Committee, welches aus Repräsentanten der jeweiligen Geschäftsbereiche besteht, folgende Focus Areas bestimmt: Sourcing (Beschaffung), Umwelt, Angestellte und Gemeinschaft.

Sustainability Fazit

Der CSR-Report zeigt somit einen umfangreichen Plan für nachhaltiges Engagements. Dies ist gerade in der Schmuck- und Uhrenindustrie von großer Bedeutung. Wo Ethik und faire Arbeitsbedingungen bei der Beschaffung dringendem Handlungsbedarf erfordern. Die Geschwindigkeit der Umsetzung bei IWC macht allerdings die Komplexität für das Durchführen nachhaltiger Maßnahmen innerhalb von Großkonzernen deutlich.

Das Ziel sollte zudem stets eine holistische Transformation sein. Es Bedarf somit Anpassungen auf allen Ebenen der Wertschöpfungskette. Das TimberTex Armband adressiert mit dem Sourcing einer wichtigsten Aspekte, die aufgrund von Intransparenz innerhalb Lieferketten oftmals nur schwer zu begegnen sind. Somit ist die Innovation von IWC ein deutliches Signal für Ernsthaftigkeit zu mehr Nachhaltigkeit.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
the wearness
Fashion Marketplace verbindet ethische Mode mit Ästhetik Im Gespräch mit den Gründerinnen von the wearness, ein Online-Shop für Ethical Luxury &...
Clean beauty
Der Clean Beauty Trend – Was steckt dahinter? Clean Beauty, vegan, Bio- oder Naturkosmetik - das sind die Unterschiede und diese Inhaltsstoffe gehören auf die...
Salvatore Ferragamo Museum
Salvatore Ferragamo Museum – Neue Ausstellung „Sustainable Thinking“ Das gleichnamige Salvatore Ferragamo Museum in Florenz gedenkt dem Schaffen des Designers mit Foto- und...