Ethisches Gold: Über die Verantwortung der Schmuckindustrie

Die Modeindustrie wird immer nachhaltiger, aber was ist mit der Schmuckindustrie? Wir zeigen was sich hinter dem Begriff ethisches Gold verbirgt und wie fairer Goldabbau aussieht.

Fairtrade Schokolade, Bio Wein

Text von Katharina Heilen

Bei der Kleidung, beim Wohnen oder bei der Nahrung wird großen Wert daraufgelegt, dass keine Ressourcen verschwendet und achtsam mit Natur und Mensch umgegangen wird. Aber was ist mit dem Schmuck?

Er ist für viele ebenso fester Bestandteil des Alltags, die Frage nach seiner Produktion tritt jedoch kaum auf. Gibt es so etwas wie „fairen Schmuck“ und ethisches Gold? Ein Blick hinter die Kulissen der Schmuckindustrie und seine Herstellungsweisen:

Was bedeutet ethisches Gold

Ethisches Gold stammt aus 100 Prozent ethischen Quellen. Denn viele Schmuckproduktionen setzen bei der Rohstoffgewinnung giftige Schadstoffe ein und lassen unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten.

Im Kongo zum Beispiel ist der Goldabbau illegal und erfolgt außerhalb staatlicher Kontrollen. Schlechte Arbeitsbedingungen, Unterbezahlung und sogar Kinderarbeit können die Folge sein. Aber auch in anderen Regionen ist der Goldabbau nicht immer ethisch vertretbar. Immer mehr Großunternehmen wollen das Gold für sich beanspruchen, ohne dabei an die Konsequenzen zu denken:

Beim Goldabbau fallen riesige Mengen Rückstände an, darunter auch höchstgiftige Chemikalien wie Quecksilber, Blei, Arsen und Zyanid, die in den Wasserkreislauf gelangen. Mit gefährlichen Methoden versuchen einige Goldminenarbeiter das Gold zu lösen und setzen dabei giftige Gase frei. Dies ist eine enorme Belastung für die Natur und Menschen vor Ort.

Ethisches Gold aus fairem Abbau

Glücklicherweise gibt es einige Initiativen, die es ermöglichen, Gold auf eine verantwortungsvolle und ethische Weise abzubauen. Erkennbar ist dies zum Beispiel an der "Fairminded-Zertifizierung", die nur vergeben wird, wenn u.a. folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Strenge Arbeitsvorschriften müssen einhalten werden
  • Kinderarbeit ist strengstens untersagt
  • Es gelten spezielle soziale Entwicklungsstandards
  • Umweltschutzkriterien beim Goldschürfen müssen erfüllt werden

Darüber hinaus muss den Arbeitern ein monatlich festes Einkommen ausgezahlt werden, statt nur die Fund-Menge zu bezahlen. Zudem ist Kinderarbeit bei dieser Zertifizierung strengstens untersagt. Weitere Initiativen für die ethische Goldgewinnung sind zum Beispiel die "Swiss Better Gold Association (SBGA)", die ebenfalls zu den Fairminded und Fairtrade Initiativen für Gold gehört.

Daneben schlossen sich verschiedene Unternehmen und Handelsverbände der Gold- und Diamantenindustrie zusammen und bildeten die gemeinnützigen Organisation "RJC Chain of Custody Gold". Diese spricht sich für eine ethische, sozial- und umweltverträgliche sowie menschenrechtskonforme Unternehmenspolitik aus und fördert diese auch entlang der gesamten Lieferkette.

Welche Marken bieten Ethisches Gold

1. Chopard

Der wohl bekannteste Befürworter von ethischem Gold ist Luxus Manufaktur Chopard. Seit 2018 produziert Chopard seine gesamte Uhren- und Schmuckproduktion aus 100% ethischem Gold.

2. Capolavoro

Tolle Schmuckstücke bietet auch Capolavoro, welcher seine Produkte ausschließlich aus 2nd Life-Cycle Gold, erstellt. Das Gold stammt somit aus Recyclingprozessen von Sekundärmaterial. Also Abfälle aus der industriellen Be- und Verarbeitung von Edelmetallen, z. B. für die Schmuck- und Uhrenproduktion, sowie Altgold, das zuvor zu Schmuck oder Münzen verarbeitet wurde. Dadurch können Ressourcen geschont und wiederverwendet werden.

Capolavoro

Bildquelle: Capolavoro

3. Lark & Berry

Bei Lark & Berry findet man nicht nur faires Gold, sondern es werden zudem sämtliche Diamanten im Labor hergestellt. Zur Herstellung der Labor-Diamanten wird der natürliche Kreislauf der Diamantenbildung imitiert. Kultivierte Diamanten sind somit 100% echte Diamanten. Mit bloßem Auge oder mit der Lupe kann kein Unterschied festgestellt werden. Die Qualität entspricht dem höchsten Reinheitsgrad, dem nur 2% der weltweit gewonnen Diamanten nachkommen.

Lark & Berry

Bildquelle: Lark & Berry

Ein Blick hinter dem Lieblingsschmuckstück lohnt sich also. Denn es gibt bereits viele Unternehmen, die sich dem ethischem Gold verschrieben haben.

 

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

Verwandte Themen

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.