News: Copenhagen Fashion Week im Zeichen von Sustainability

Die Copenhagen Fashion Week fokussiert sich auf Nachhaltigkeit und sticht  so aus den großen Modeschauen heraus

Copenhagen Fashion Week Nachaltigkeit
Source & Copyright by Copenhagen Fashion Week, Nikolaj Storm Copenhagen

Autor: Vivien Vollmer

  • Erster Nachhaltigkeitsbericht gibt Status-Update über Aktionsplan 2020-2022
  • Copenhagen Fashion Week formiert sich zur zentralen Plattform für "Sustainable Fashion"
  • In Kooperation mit Zalando wird der Sustainability Award vergeben

Copenhagen Fashion Week möchte Wandel der Modeindustrie auslösen

Die Copenhagen Fashion Week (CPHFW) gestaltet das Konzept der Mode-Events neu und hebt sich mit ihrem Nachhaltigkeitsplan von anderen großen Modeschauen ab. Vom 10. bis zum 13 August findet die zweite Fashion Week dieses Jahres statt. Mit dem Nachhaltigkeitsaktionsplan 2020-2022 wurde zuvor ein langfristiger Wandel eingeleitet. Über dessen Erfolge sowie noch ausstehenden Aufgaben berichtet jetzt der erster jährlicher Nachhaltigkeitsbericht für 2020.

Die Nachhaltigkeitsanforderungen sind im Einklang mit den Zielen der UN Agenda und wurden von unabhängigen Experten geprüft. Dem aktuellen Bericht zufolge, konnten die Kohlenstoffemissionen der CPHFW um 20% reduziert werden. Bis 2022 besteht das Ziel, die Kohlenstoffemissionen um 50% zu senken.

Source & Copyright Copenhagen Fashion Week

Über den Nachhaltigkeitsbericht erklärt CEO der Copenhagen Fashion Week, Cecilie Thorsmark: „Obwohl wir nicht alle für 2020 gesetzten Ziele erreichen konnten, wurden die meisten Ziele erreicht und wir freuen uns darauf, die Arbeit fortzusetzen“. Damit möchte die Copenhagen Fashion Week als Vorreiter in der Industrie andere Unternehmen aus der Branche ermutigen und inspirieren.

Die weitreichenden ökologischen und sozialen Folgen ausgelöst von der Modeindustrie veranlasst die CPHFW dazu, weitere Anstrengungen zu unternehmen und ihre Aktivitäten zur Zielerreichungen zu intensivieren. Darüber hinaus soll die Veranstaltung als Branchenplattform fungieren, um achtsame Brands zu vernetzen.

Nachhaltige Mode im Mittelpunkt der CPHFW

Mit Nachhaltigkeit als Zentrum der Fashion Week bietet die Veranstaltung eine Möglichkeit für viele Marken und Designer, eigenen Projekte und Bestrebungen vorzustellen. Somit dient die Veranstaltung als Bühne, aber auch als Netzwerk zum Wissensaustausch. Dadurch lenkt das Event die Aufmerksamkeit auf nachhaltige Brands.

Der Nachhaltigkeitsaktionsplan 2020-2022 legt ebenso Standards und Anforderungen für die Teilnehmer fest. Dies soll Veränderungen in der Modewelt auslösen und eine höhere Transparenz schaffen. Allerdings besteht auch hier die Gefahr, Greenwashing nicht vollständig aufdecken zu können. Um die Transparenz zu steigern, sind die Nachhaltigkeitsaktivitäten der Unternehmen kritisch zu hinterfragen und von unabhängigen Experten zu beurteilen.

Source & Copyright Copenhagen Fashion Week, Nikolaj Storm

Auszeichnung für nachhaltige Brands

Um besondere Leistungen hervorzuheben, wurde mit Kooperationspartner Zalando der "Zalando Sustainability Award" entwickelt. Hierfür haben alle teilnehmenden Marken die Chance, sich zu bewerben. Daraufhin untersucht eine internationale Expertenjury, unter diesen befindet sich auch Arizona Muse, die Nachhaltigkeitsstrategien der Newcomer und stimmt über einen Sieger ab.

Auf den Titel, das Preisgeld von 20.000 Euro sowie eine Partnerschaft mit Zalando konnten diese 3 Marken hoffen: Nikolaj Storm: Junge, dänische Streetwear - Mother of Pearl: Nachhaltige Luxus-Damenmode - Teatum Jones: Sozialbewusste Mode mit einer Botschaft für Inklusion und positive Identität. Der diesjährige Gewinner war Nikolaj Storm. Das E-Commerce Unternehmen überträgt die Modenschauen der Finalisten und die anschließende Verkündung des Gewinners auf ihrer eigenen Website - Zalando Greenhouse. Mit Zalando Greenhouse stellt die Plattform auf der Fashion Week sowohl physische als auch digitale Erlebnisse bereit.

Nachhaltigkeit von Fashion Weeks hinterfragen

Insgesamt setzt die Copenhagen Fashion Week und ihre Partner wie Zalando ein positives Zeichen. Die Show hat in den Medien eine große Aufmerksamkeit erlangt und somit die Awareness für Nachhaltigkeit in der Modeindustrie gesteigert. Inwieweit Fashion Weeks ein nachhaltiges Format darstellen, darüber lässt sich streiten. Denn wollen wir nicht weniger Fashion Items, weniger Trends und weniger Seasons? In diesem Fall hat die CPHFW einen guten Schritt gewagt, nicht nur mit den eigenen Zielen, sondern auch mit der Selektion der Designer anhand von Nachhaltigkeitskriterien. Dadurch geraten große Modekonzerne unter Zugzwang.

Auch das Sponsoring durch Zalando hat zwei Seiten der Medaille. Ein Konzern wie Zalando wird in der Branche sicher nicht mit Nachhaltigkeit assoziiert, aber kann einen sehr großen Impact haben. Die Förderung junger nachhaltiger Brands ist dabei positiv zu bewerten. Nachhaltigkeit medial als zentrales Thema zu positionieren kann als Greenwashing abgewertet, aber auch als ein Zeichen für die Übernahme wachsender Verantwortung gesehen werden. Wir brauchen in der Modeindustrie allerdings mehr als ein Zeichen: Wir brauchen eine Umstellung der Lieferketten, faire Arbeitsbedingungen, nachhaltige Rohstoffe und weniger durch Mode generierte Abfälle - und zwar schnell. Etablierte Konzerne stehen dabei großen Herausforderungen bevor, die sie sich nun stellen müssen.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Luxus Definition
Luxus Definition im Wandel: Ideelle Werte statt Überkonsum Längst bedeutet Luxus keinen verschwenderischen Konsum mehr. Die neue Definition von Luxus dreht sich um Werte und...
Vegane Gürtel NOANI
Tierschützende It-Pieces: Vegane Gürtel für Männer und Frauen Immer mehr Konsumenten engagieren sich für den Tierschutz und fordern vegane Accessoires. Wir zeigen...
News: Start der Berlin Fashion Week – Standort für Sustainable Fashion Lokal stärken, global zeigen: Berlin Fashion Week gibt jungen, nachhaltigen Labels und Talenten eine internationale...