Cleanical Beauty: Wieviel „Beauty“ verträgt unser Körper?

In der Kosmetikndustrie zeichnet sich ein neuer Hype ab: Cleanical Beauty! Was steckt dahinter und wie nachhaltig sind Cleanical Beauty Produkte?

Cleanical Beauty

Autor: Haus von Eden

In der Beauty-Welt zeichnet sich ein neuer Trend ab: Cleanical Beauty! Was Cleanical Beauty ist, was der Unterschied zu Clean Beauty ist und wie nachhaltig sich Cleanical Beauty auf Körper und Natur auswirkt diskutieren wir in diesem Artikel.

Schönheit liegt nicht mehr nur im Auge des Betrachters. Grund hierfür ist eine neue Beschäftigung mit seinem Körper als Oberfläche. Gerade in Zeiten von Social Media, Home-Office und Video-Calls spielt das eigene Aussehen eine weitaus wichtigere Rolle, als man denkt. So ist es auch wenig überraschend, dass es im Bereich der ästhetisch-plastischen Gesichtsbehandlungen einen Anstieg um 12,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gab. Dies zeigt eine Studie der Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen.

Wer den minimalinvasiven Eingriffen mit Botulinum- und Hyaluron-Behandlungen im Gesicht scheut, sucht und findet Alternativen meist bei bekannten Körperpflegeprodukte auf Creme- oder Lotion Basis. Doch gerade bei Anti-Aging-Produkten mit ihren straffenden Wirkstoffen ist Vorsicht geboten, denn oftmals sind deren Inhaltsstoffe Fluch und Segen zugleich. Zwar mag die Wirksamkeit dieser Pflegeprodukte aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung überaus hoch sein, jedoch werden Körper und Natur unnötigen Gefahren ausgesetzt.

Cleanical Beauty Trend

Clean Beauty als Vorgänger von Cleanical Beauty

Herkömmliche Kosmetika werden meist aus einer Reihe von Inhaltsstoffen hergestellt, bei denen es sich um sogenannte Industriechemikalien handelt. Diese Chemikalien sind entweder synthetische Chemikalien oder natürlich vorkommende Chemikalien, wie Aluminium-Chloride, Parabene, Weichmacher und Emulgatoren. Diese haben sowohl gesundheitspolitisch als auch umweltpolitisch einen recht fragwürdigen Ruf genießen.

Nicht umsonst hat die Europäische Union, die längste schwarze Liste für kosmetische Inhaltsstoffe weltweit, um die Verbraucher zu schützen, aber auch Flora und Fauna vor Schaden zu bewahren. Diese Vorschriften geben der Kosmetikindustrie genau vor ,welche Inhaltsstoffe „sauber“ sind und somit bedenkenlos verarbeitet werden dürfen. Die Hersteller dieser sogenannten „Clean Beauty Produkte“ verpflichten sich ausdrücklich auf fragwürdige Inhaltsstoffe und Tierversuche zu verzichten. Anders als bei der Naturkosmetik kommen dürfen hier aber chemische Stoffe zum Einsatz kommen.

Cleanical Beauty zeigt: Wa(h)re Schönheit kommt von Innen und Außen!

Nicht nur die ökologische Verträglichkeit der Pflegeprodukte, die wir uns im Gesicht verreiben, sondern was wir durch sie unserem Körper zuführen und wie wir ihn behandeln, hat in den letzten Jahren beim Konsumenten an Bedeutung gewonnen. Daher ist der Schritt vom chemiefreien und ökologischen „Clean Beauty“ Trend hin zur „Cleanical Beauty“ Policy einiger Kosmetikunternehmen mehr als nachvollziehbar.

Bei „Cleanical Beauty“ handelt es sich um eine Produktkategorie, die wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Epigenetik, klinische Studien und Verbraucherstudien zusammenbringt. Dies soll eine neue Achtsamkeit hinsichtlich unserer Schönheitspflege erzeugen und vermarkten. Vom „Cleanical Beauty“ Gesichtspeeling, über Tagesserum oder nährende Gesichtsöle, die Produktpallette ist groß, ökologisch und basiert auf neuesten dermatologischen Erkenntnissen aus dem Labor, wie unser größtes Organ auf die entwickelten Wirkstoffe reagiert.

Cleanical Beauty Hype

Top Cleanical Beauty Marken

Die Hersteller stehen vor größeren Herausforderungen als je zuvor, denn die Verbraucher*innen erwarten neben hochwirksamen Produkten mit sauberen Inhaltsstoffen, eben auch eine ethisch und ökologisch nachhaltige Herstellung. Ob „Clean Beauty“ oder „Cleanical Beauty“ Hersteller wie River Organics arbeiten daran Schönheit und Umweltbewusstsein zusammen zu bringen, indem sie ihr Make-up garantiert tierversuchsfrei herstellen und mit kompostierbarer Verpackung versenden.

Auch die Pflegeprodukte von Dr. Hauschka folgen diesem Ideal und sind von „NATRUE“ zertifiziert. Die Hersteller vertrauen dabei auf die Heilkräfte der Natur und verwenden 100% natürliche Rohstoffe. Einen Schritt weiter gehen Hersteller wie Biotherm, die sich mit dem Schutz und der bewussten Nutzung von Wasser auseinandersetzen und sich dafür einsetzen, wo sie nur können. So hat Biotherm für die "Waterlover"-Sonnencreme sieben Jahre lang geforscht, um einen UV-Schutz zu kreieren, der unsere Gewässer nicht verunreinigt.

Auf reines und klares Wasser vertraut auch der Hersteller Börlind Kosmetik, die ihr Wasser aus einer eigenen Quelle beziehen. Der Clou der Börlind Produkte ist zudem eine besondere ökologische Herstellung. Das Familienunternehmen verwendet ausschließlich nur Pflanzen, Kräuterextrakte und ätherische Öle aus ökologischem und kontrolliert biologischem Anbau, die ohne synthetischen Inhaltsstoffe hergestellt werden,

Cleanical Beauty aus dem Labor oder - Was macht den Unterschied?

Verbraucher*innen wollen zunächst Lösungen, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Daher macht das Angebot von Kosmetika, die medizinische Eigenschaften haben oder für sich in Anspruch nehmen, durchaus Sinn. Anwendungsbereiche wie Anti-Aging, Antioxidantien, Hautaufhellung, Sonnenschutz und Schutz vor Umweltverschmutzung werden dabei weiterhin die Main-Tasks der Kosmetik-Industrie darstellen.

Ob der Hype um „Cleanical Beauty“ zukunftsweisend sein wird, hängt jedoch vor allem vom Umweltbewusstsein der jeweiligen Hersteller ab. Das bedeutet, dass Kosmetikmarken bei allen ihren Erzeugnissen neben Wirksamkeit auf noch mehr Nachhaltigkeit setzen müssen. Diese Achtsamkeit gilt jedoch nicht nur für die Inhaltsstoffe, sondern auch für die Verpackung. Damit signalisieren Kosmetikmarken, die sich auf Nachhaltigkeit konzentrieren, den Verbraucher*innen, soziales Bewusstsein durch Umweltschutz. Bei Konsument*innen spielt zudem auch der Verzicht auf Tierversuche im Labor nach wie vor eine wichtige Rolle.

Die Zukunft wird daher wohl den Kosmetika Herstellern gehören, die mit ihrem Produkt eine ethischere Art der Forschung und Entwicklung vermarkten, als auch biotechnologische Sicherheit garantieren können.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
natuerliche Düfte
Clean Parfum, Top 8 der besten natürlichen Düfte Parfüms verführen bekanntlich die Sinne - jeder Duft erzählt eine Geschichte oder wir verbinden bestimmte Momente...
Fast Fashion vs Slow Fashion Cover
Fast Fashion vs. Slow Fashion markiert Modeindustrie im Wandel Nachhaltigkeit sorgt für einen Umbruch in der Modeindustrie – Ein Kampf namens Fast Fashion vs. Slow Fashion und das...
nachhaltige Mode
6 nachhaltige Mode Trends verwandeln die Fashion Industrie Die Modeindustrie muss nachhaltiger werden, das fordern immer mehr Konsumenten. Wie das geschehen kann, zeigen diese 6...