Berlin Fashion Week 2023: Raum für Nachhaltigkeit, Innovation & Vielfalt

Nachhaltiges Commitment der Berlin Fashion Week 2023 positioniert Deutschland als relevanten Player der internationalen Mode 

Berlin Fashion Week 2023
Source & Copyright by Berliner Salon

Autor: Haus von Eden

  • Berlin Fashion Week 2023 schafft Formate an der Schnittstelle von Kreativität, Vielfalt und nachhaltigem Fortschritt
  • Nachhaltige Konzepte rund um Design, Runways und Multiplikatoren sollen internationales Fachinteresse wecken
  • Die Leitthemen Nachhaltigkeit und Diversität stärken die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Einfluss von Berlin als Fashion-Metropole

Die Berlin Fashion Week ist zurück. Aktuell findet die Modewoche der Hauptstadt vom 16. bis zum 21. Januar statt. Und deutet auf richtungsweisende Entwicklungen im deutschen Modekosmos hin. Es geht um Nachhaltigkeit, Diversität, Innovationskraft und Qualitätsbewusstsein. Anspruchsvolle Attribute, die beweisen, dass Berlin auch im internationalen Vergleich ein relevanter Modestandort ist. Und die Zukunft der Industrie proaktiv mitgestaltet.

Entscheidend für dieses Vorhaben ist die Unterstützung durch die Fashion Council Germany sowie den Berliner Senat. Durch die sorgfältige Kuration und den Launch neuer Plattformen für innovative Formate, stehen die Förderung von aufstrebenden Talenten und Strategien für nachhaltige Modeindustrie im Fokus des Events. Und da es sich dabei um die Buzzthemen des Zeitgeistes und des kulturellen sowie sozialen Diskurses handelt, liegt das Interesse des internationalen Fachpublikums gerade auf Berlin.

Berlin Fashion Week 2023 vereint Changemaker aus Politk-, Kreativ- und Kulturszene

Die Eröffnungszeremonie der Berlin Fashion Week erfolgte in den Stilwerk KantGaragen in Charlottenburg. Einer historischen Hochgarage von 1930, die als neue Bühne die Aufbruchstimmung der Modewoche symbolisieren soll. Insgesamt kamen mehr als 350 geladene Gäste aus Politik-, Kultur- und Kreativszene zusammen. Mit dabei waren Christiane Arp, Vorstandsvorsitzende Fashion Council Germany, Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin, sowie Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Ein klares Statement für die Verbindung zwischen Politik und Mode. Sowie für den Willen, die Industrie systemisch in eine nachhaltige und ethische Richtung zu lenken.

"Berlin steht für Kreativität, Vielfalt und Fortschritt. Einen großen Anteil daran hat auch die Berliner Modebranche. Die Berlin Fashion Week schafft hier vielfältige Räume, wo Designer:innen Fashion, Design und Innovation verbinden und so wichtige Impulse für die Zukunft setzen. Das gilt vor allem für Leitthemen wie Nachhaltigkeit und Diversität, für die unser Modestandort im Besonderen steht", so Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Berliner Salon: Nachhaltige Designtalente generieren internationale Aufmerksamkeit

Die Location war allerdings nicht nur Schauplatz des Kick-offs der Fashion Week, sondern auch Austragungsort zahlreicher Shows und Events sowie der saisonalen Ausstellung des Berliner Salons. Seit 2015 umfasst dieser ein mehrtätiges Programm verschiedener Salon-Events, um eine kuratierte Auswahl der relevantesten Designtalente und Marken Deutschlands präsentieren und nationale sowie internationale Aufmerksamkeit generieren. Die Voraussetzung: Die Designer:innen müssen sich für eine nachhaltige und zeitgemäße Entwicklung sowie Produktion ihrer Kollektion einsetzen.

Fassbender

Source & Copyright by Finnegan Godenschweger / Fassbender @ Berlin Fashion Week

Im Zentrum des Events stand die Gruppenausstellung, die von den Gründer:innen des Berliner Salons, Christiane Arp und Marcus Kurz, kuratiert wurde. Auf dieser Plattform präsentierten die selektierten Designer:innen Auszüge ihre Kollektionen. Darunter Brands wie Fassbender oder PB 0110 - nachhaltig, of course. Außerdem zeigten auch ukrainische Modehäuser wie Société Angelique und Jean Gritsfeldt ihre Kreationen. Dass sie Teil des Programms sind, ist ein wichtiges Zeichen der Solidarität, so Bürgermeisterin Franziska Giffey.

Der Konzeptwettbewerb - Bühne der Pioniere des Fashion Kosmos

Ein weiteres - zukunftsweisendes - Highlight der Veranstaltung: Der Konzeptwettbewerb der Berlin Fashion Week. Ein Wettbewerb, der von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert und von der Fashion Council Germany umgesetzt wird. Im Voraus konnten sich Changemaker der Fashion-Szene für Preise in den Kategorien „STUDIO2RETAIL (Studio-/ Atelierevents)“, „Berlin Contemporary (Modenschauen)“ und größere „BFW Multiplikatorformate“ bewerben.

Ziel ist es, das Potenzial der deutschen Fashion-Szene hervorzuheben, Deutschland in den Fokus des internationalen Fachpublikums zu rücken und Berlin als relevanten Modestandort zu etablieren. "Mit Berlin Contemporary ist es gelungen, ein Format zu schaffen, das im Rahmen der Berlin Fashion Week aufstrebenden Talenten die Möglichkeit gibt, ihre Kreativität, ihre handwerkliche Arbeit und ihre Innovationskraft ins Rampenlicht zu stellen", so Scott Lipinski, CEO des Fashion Council Germany.

Berlin Fashion Week S01

Source & Copyright by  SF1OG / Tom Funk

Insgesamt wurden 29 Konzepte von der aus renommierten Branchenexpert:innen bestehenden Jury prämiert. Zum Beispiel die Slow Fashion Brand Rianna-Nina mit einer Kollektion aus luxuriösen Vintage-Stoffen. Oder SF1OG mit einer Upcycling-Kollektion. Zudem wurde unter anderen der 202030 Summit, eine Konferenz für holistische Nachhaltigkeit in der Modeindustrie, als „BFW Multiplikatorformat“ geehrt.

Berlin Fashion Week 2023 hebt Synergie zwischen Nachhaltigkeit und Technologie hervor

Neben den Ausstellungen und Shows, prägten auch Panel Talks sowie Vorträge rund um das Thema Innovation und Nachhaltigkeit die diesjährige Modewoche der Hauptstadt. Beispielsweise zeigten die Konferenzen der Content Platform Fashiontech oder des Conscious Clubs, dass Deutschland relevante Orte für die Interaktion der Branche sowie den Diskurs über ihre Zukunft geschaffen hat. Richtungsweisend: Die Nachhaltigkeit der Mode - und somit eine naturbezogene Industrie - kann maßgeblich durch technologische Innovation und digitale Formate vorangetrieben werden.

Und jetzt?

Die diesjährige Winteredition der Berlin Fashion Week steht klar für ein Anliegen. Deutschland will sich als Pionier, Innovator und Ratgeber für die nachhaltige Entwicklung der Mode positionieren. Und gibt genau deshalb aufstrebenden Talenten sowie jungen Stimmen eine relevante Plattform, um Change voranzutreiben. Formate wie der Konzeptwettbewerb inspirieren und motivieren, anders zu denken sowie neue Ansätze zu entwicklen. Geleitet von Kreativität, Diversität, Innovation und Nachhaltigkeit wird die neue Generation von Designer:innen somit zum Sprachrohr und Motor der Zukunft der Modeindustrie.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Eco Lingerie – Die 10 schönsten Marken für nachhaltige Unterwäsche  Ethische Mode schließt auch nachhaltige Unterwäsche mit ein - Ob elegant und schlicht oder sexy und verspielt, hier...
Nachhaltiges Leder
Nachhaltiges Leder – wir zeigen die Alternativen von echt bis vegan Leder gilt als langlebiges und vor allem hochwertiges Material für Kleidung, Schuhe, Taschen und auch Möbel. Die...
Salvatore Ferragamo Museum
Salvatore Ferragamo Museum – Neue Ausstellung „Sustainable Thinking“ Das gleichnamige Salvatore Ferragamo Museum in Florenz gedenkt dem Schaffen des Designers mit Foto- und...