Entwässerungstee: Wirkungsvolle Kräuterkur für Jedermann?

Den Körper beim Entschlacken und Durchspülen unterstützen sowie lästige Wassereinlagerungen loswerden? Wir zeigen wie das mit Entwässerungstee geht

Entwaesserungstee zum entschlacken

Autor: Annika Grunert

Bei Entwässerungstee handelt es sich um verschiedene Kräutermischungen, die den Harndrang und Stoffwechsel anregen. Er wird deshalb oft als Wunderwaffe bezeichnet, die in relativ kurzer Zeit beim Entwässern, Entschlacken und Abnehmen unterstützt. Wir verraten Ihnen, wie er wirkt und was es zu beachten gilt.

Warum sollte man Entwässerungstee trinken?

Wir Menschen bestehen zum Großteil aus Wasser: Je nach Alter schwankt der Anteil zwar, aber es sind um die 60 Prozent (plus minus 10 bis 20 Prozent). Normalerweise arbeitet der menschliche Körper unter anderem zuverlässig daran, dass nicht benötigte Flüssigkeit abgebaut wird. Allerdings kommt es manchmal vor, dass diese natürliche Regulation nicht optimal funktioniert, sodass sich nicht benötigtes Wasser im Körper ansammelt. Das äußert sich, indem sich Schwellungen bilden beispielsweise an den Gelenken, was wiederum das Herz und den Kreislauf belasten kann. Entwässerungstee kann den Körper dabei unterstützen, die Wassereinlagerungen wieder loszuwerden. Natürlich sollten vor einer Kur medizinische Ursachen ausgeschlossen werden.

Entwässerungstee hat verschiedene Vorteile. Insbesondere regt er den Harndrang an. Der Körper wird somit ordentlich durchgespült, was wiederum dafür sorgt, dass er entgiftet und entwässert. Natürlich liegt das nicht nur an der vermehrten Flüssigkeitszufuhr, die zusätzlich erfolgen sollte in Form von zwei bis drei Litern Wasser pro Tag, sondern auch an den verschiedenen Inhaltsstoffe und Wirkweisen der Kräuter. Außerdem fördert Entwässerungstee den Stoffwechsel heraus, wodurch sich die Verdauung beschleunigt. Deshalb kommt Entwässerungstee manchmal unterstützend bei der Gewichtsabnahme zum Einsatz.

Welche Entwässerungstees sind die besten?

Es gibt eine Vielzahl an Teemischungen, die der Entwässerung dienen sollen. Bei dem großen Angebot ist es nicht ganz einfach, das passende Produkt auszuwählen. Um Ihnen eine Starthilfe zu bieten, zeigen wir unsere Top 3 Entwässerungstees.

  1. Kräuterguru von teegeschwister
  2. Kräuterspülung von HerbsnRoots
  3. Dr. Kottas Entwässerungstee

1. Kräuterguru von teegeschwister

Bei dem Kräuterguru von teegeschwister handelt es sich um einen basischen Bio Kräutertee mit Brennnesseln und weiteren Zutaten wie Pfefferminzblättern und Lemongras. Der basische Tee ist nicht nur genussvoll, sondern unterstützt beim Entwässern, Heilfasten sowie Abnehmen. Außerdem ist die Verpackung nachhaltig und umweltfreundlich.

2. Kräuter-Spülung von HerbsnRoots

Die Kräuter-Spülung von HerbsnRoots vereint ebenfalls verschiedene Kräuter wie Brennnesseln, Mateblätter, Kamille, Hagebuttenschalen und Verbene. Die Inhaltsstoffe unterstützen die Selbstheilungskräfte sowie das Wohlbefinden. Weitere Vorteile der veganen Kräuter-Spülung sind, dass der Tee umweltschonend, ohne Chemie und mit gentechnikfreien Rohstoffen in Deutschland hergestellt wird.

3. Dr. Kottas Entwässerungstee

Löwenzahnwurzel, Zinnkraut, Orthosiphonblätter, Bruchkraut und Pfefferminzblätter sind die Zutaten des Dr. Kottas Entwässerungstees. Die Kräutermischung kommt in praktischen Filterbeuteln daher und unterstützt beim Entschlacken sowie Entwässern, indem sie für einen vermehrten Harndrang sorgt. Die Pfefferminze bietet außerdem einen guten Geschmack.

Wo kann man Entwässerungstees kaufen?

Beim Entschlacken und Entwässern können verschiedene Tees zum Einsatz kommen. So sind zum Beispiel auch diverse Grüntees oder Matemischungen geeignet. Beim Kauf von Entwässerungstee gilt es, auf die Inhaltsstoffe zu achten: Vor allem Brennnesseln, Löwenzahn, Wacholder und Mate eignen sich gut. Neben diesen natürlichen Produkten gibt es noch Arzneimittel, die beim Durchspülen und bei Wassereinlagerungen unterstützen. Am besten kauft man seinen Entwässerungstee oder Arzneitee in der Apotheke, denn dort hat man die Möglichkeit, sich vernünftig beraten zu lassen und erfährt, welches Produkt das passendste für einen ist.

Wie bereitet man Entwässerungstee zu?

Die Zubereitung eines Entwässerungstees hängt natürlich von dem jeweiligen Produkt ab. Normalerweise werden sie wie andere Tees mit kochendem Wasser übergossen und sollten anschließend bis zu zehn Minuten ziehen. Die genaue Zubereitung steht aber auf der Verpackung des jeweiligen Entwässerungstees und daran sollte sich gehalten werden. Genauso wie an die Empfehlungen in Bezug auf die Menge. Pro Tag sind im Normalfall meist zwei Becher sinnvoll - maximal drei.

entwaesserungstee

Außerdem ist es wichtig, über den Tag verteilt zusätzlich ordentlich Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich zu nehmen, und zwar zwei bis drei Liter. Entwässerungstee kann zwar regelmäßig getrunken werden, aber er sollte nur als Kur Anwendung finden und nicht zum Dauereinsatz kommen.

Wer sollte keinen Entwässerungstee trinken?

Zwar beinhaltet Entwässerungstee pflanzliche Inhaltsstoffe, aber trotzdem ist er nicht für jeden geeignet. Schwangere und stillende Mütter sollten keinen Entwässerungstee zu sich nehmen. Wer an einer Entzündung im Nierenbereich leidet oder generell Probleme mit der Niere oder dem Herzen hat, sollte ebenfalls keinen Entwässerungstee zu sich nehmen. Falls andere Erkrankungen vorliegen oder Medikamente eingenommen werden, sollte Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden. Im Falle von Allergien und/oder Unverträglichkeiten gilt es, die Inhaltstoffe genauestens zu überprüfen.

Bei unsachgemäßer, unpassender Anwendung oder dem Dauereinsatz können unter anderem Nierenschäden entstehen. Deshalb ist eine ärztliche Beratung generell zu empfehlen, um mögliche Risiken im Vorfeld auszuschließen und Nebenwirkungen abzuklären. Falls während einer Entwässerungstee-Kur Beschwerden auftreten, sollte ebenfalls ein Arzt aufgesucht werden.

Welche Alternativen gibt es zum Entwässerungstee?

Um den Körper von Wassereinlagerungen zu befreien und durchzuspülen, gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten. Zu den Alternativen zum Entwässerungstee gehören:

  • Entwässerungspräparate wie Kapsel, Brausetabletten und Pulver
  • Schüßler Salze
  • Sport
  • Frischer Ingwer mit Zitrone

entwaesserungstee

Fazit

Mit Entwässerungstee kann man seinen Körper gut beim Entschlacken, Durchspülen, Entwässern und teils Abnehmen unterstützen. Allerdings ist auch Vorsicht geboten: Es gilt stets, die Vorgaben des Herstellers einzuhalten und sich vorab mit einem Arzt oder Apotheker abzusprechen, ob und welcher Entwässerungstee für einen persönlich geeignet ist. Bei richtiger Anwendung können die Kräutermischungen aber einen Beitrag für die Gesundheit leisten.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
Kitchen
Clever Kochen: Praktische & umweltschonende Küchenhelfer Einfacher denn je gesundheits- sowie umweltfreundlich Kochen und der Küche dabei einen modernen Look verpassen. Wir...
nachhaltig essen
Max la Manna’s Knusprige Süßkartoffel-Tacos Max la Manna kreiert ein leckeres dazu veganes & gesundes Rezept aus Süsskartoffeln, mit dem Sie Ihre Partygäste...
Food Trends
Diese 7 nachhaltigen Food Trends machen 2020/21 zum Genuss Ob Cross Cultural Cuisine, Hyper Regional oder Virtual Dining, diese Food Trends 2020 setzen nicht nur auf Geschmack...