Biodynamischer Wein: Eine Frage der Ethik oder des Geschmacks?

Biodynamischer Wein folgt dem Kreislauf der Natur und gewinnt zunehmend an Beliebtheit - Hier erfahren Sie warum der Wein besser für Mensch und Umwelt ist

Biodynamischer Wein

Autor: Lara-Sophie

Wenn wir an Wein denken, so assoziieren wir oft seinen Ursprung, die Region der Herstellung und die Länge der Gärung mit ihm. Je besser der Ruf, desto besser der Geschmack. Aber was wäre, wenn noch ganz andere Faktoren einen Einfluss auf unsere Auswahl hätten? So sollte doch auch ein Wein unseren Werten und Ansprüchen auf das Leben entsprechen. Diesem Ansatz folgt biodynamischer Wein. Er entsteht im Einklang mit der Natur und folgt dabei den strengen Anforderungen des ökologischen Anbaus.

Was ist biodynamischer Wein?

Biodynamischer Wein wird von Trauben aus biodynamischem Anbau gewonnen. Der biodynamische Weinanbau verzichtet dabei auf Pestizide und sonstige chemische Zusätze, wie Hefe, Fungizide oder Säureanpassungen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Rhythmus der Natur: Es geht darum die Balance zwischen Geben und Nehmen zu finden und die Natürlichkeit der Umwelt so wenig wie möglich zu beeinflussen. Der Anbau der Trauben folgt daher den Mondphasen.

Anstatt Auswirkungen und Folgen zu bekämpfen, wird bei dieser Art des Arbeitens die Ursache gesucht und das gesamte Problem gelöst. Dafür hat bereits 1924 der anthroposophische Philosoph Rudolf Steiner seine Erkenntnisse des selbsterhaltenden Kreislaufs zwischen Mensch und Natur erklärt.

Biodynamischer Weinbau

So funktioniert die Herstellung von biodynamischen Wein

Um den Weinberg und die Reben zu unterstützen, vergräbt der biodynamische Weinbauer Kuhhörner, je nach Mondstand, gefüllt mit Kiesel oder Kuhmist. Nach einem halben Jahr ist aus den Inhalten eine humusartige Substanz geworden, die mit Wasser vermischt und am Weinberg versprüht wird. Das Gemisch unterstützt die Natur, hat eine vitalisierende Wirkung und stärkt die Reben. Durch die besondere Pflege der Pflanzen, kann der Weinbauer bessere Trauben ernten, was sich wiederum auf die Qualität des Weines auswirkt.

Auch die Ernte und die Arbeit im Weinkeller richten sich nach den unterschiedlichen Mondphasen. Der Weinbauer gibt jegliche Kontrolle ab und handelt nach den Energiephasen, die unser Leben, die Pflanzen und somit auch den Wein beeinflussen. Die Idee dahinter ist es, so wenig wie möglich vom Menschen beeinflussen zu lassen, um ein rein natürliches Produkt zu erhalten. Diese Sorgfalt, die Achtung der Natur und der selbsterhaltene Anbau macht den biodynamischen Wein so besonders.

Siegel und Kennzeichen für den natürlichen Wein

Biodynamischer Wein geht somit einen Schritt weiter als Biowein. Es erfüllt die Standards der strengsten Siegel Demeter und Biodyvin. Das heisst der ganze Weinau ist biodynamisch, nicht nur gewisse Teile. Dazu gehört die Integration von Futtermittel und Tier und die Reduktion des Wasserverbrauches. Darüber hinaus der verringerte Einsatz von importierten Materialen zur Schädlingsbekämpfung und Befruchtung sowie der Erhalt der Artenvielfalt.

Der Bezug von biodynamischem Wein ist lokal zu bevorzugen, fragen Sie am besten bei ihrem persönlichen Weinhandel nach. Alternativ finden sich im online Register von Demeter und Biodyvin zahlreiche biodynamische Winzer*innen. Letzteres ist ein Zusammenschluss von derzeit 175 biodynamischen Weinanbauhöfen. Diese stammen aus Frankreich, Deutschland, Portugal, Italien, Spanien und der Schweiz. Ob der Wein nun besser schmeckt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

NEWSLETTER
ANMELDUNG

Immer informiert über die neuesten Lifestyle Trends, Architektur, Design & Interior, sowie aktuelle Technologien rund um Nachhaltigkeit.

[ninja_form id=3]

Verwandte Themen
food report 2022
Food Trends 2022 stehen im Zeichen von „The New Normal“ Food Trends 2022: Ein Wandel des Konsumverhaltens zu mehr Nachhaltigkeit und Lokalität, die E-Food Bewegung und alles...
Food trend 2021
Diese 6 nachhaltigen Food Trends machen 2021 zum Genuss Ob Hyper Regional, Virtual Dining oder Zero Food Waste, diese Food Trends 2021 setzen nicht nur auf Geschmack, sondern...
brewdog
BrewDog CEO Marcus Thieme über Bier, das den Planeten rettet Mit "Equity For Punks" sammelt die Craft Biermarke BrewDog Investitionen für eine grüne Infrastruktur. Im exklusiven...